Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 7 Minuten

Wie ich 500 GBP in britische Aktien investieren würde

·Lesedauer: 3 Min.
Deutsche Börse Bulle und Bär

Investieren war früher ein exklusiver Zeitvertreib für wohlhabende Anleger. Das ist heute nicht mehr der Fall. In den letzten zehn Jahren ist eine ganze Reihe neuer Online-Börsenmakler gestartet, die es Anfängern ermöglichen, britische Aktien für nur 25 Pfund pro Monat zu kaufen.

Auch andere Apps zum Investieren sind entstanden, die keinerlei Provisionen verlangen und den Anlegern die Möglichkeit geben, ihre Aktien und Anteile für ihr Portfolio selbst auszuwählen.

Einige Anleger könnten dies ein wenig entmutigend finden. In Großbritannien stehen über 3.000 Aktien zur Auswahl, weltweit sind es mehr als 10mal so viele. Dabei sind Investmentfonds nicht mitgerechnet. Darüber hinaus gibt es Tausende von verschiedenen Investitionen.

Diversifizierung durch Fonds

Wenn ich eine kleine Pauschalsumme von 500 GBP hätte, um heute mit dem Investieren zu beginnen, würde ich mir ein Portfolio aus Investmentfonds zusammenstellen. Allerdings würde ich auch einen kleinen Teil in britische Aktien investieren.

Der Grund, warum ich diesen Ansatz wählen würde, ist einfach. Um ein gut diversifiziertes Portfolio aufzubauen, müsste ich etwa 20-30 verschiedene britische Aktien kaufen. Bei einem Pauschalbetrag von nur 500 GBP würde das bedeuten, dass ich in jedes Unternehmen nur 17 GBP investieren müsste. Das erscheint mir ein wenig albern. Stattdessen halte ich den Kauf von ein oder zwei Investitionen mit 80 % meines Kapitals für die bessere Lösung.

Einer der besten ist meiner Meinung nach ein World Tracker Fund. Damit könnte ich auf Knopfdruck ein Engagement in allen Ländern und Sektoren der Welt aufbauen. Ich würde auch eine Investmentgesellschaft erwerben, die eine andere Strategie verfolgt, um für Diversifizierung zu sorgen.

Ein Beispiel ist der Personal Assets Trust, der ein Portfolio aus Edelmetallen, Anleihen und Aktien besitzt. Sein übergeordnetes Ziel ist es, das Kapital der Anleger langfristig zu schützen und zu vermehren.

Investieren in britische Aktien

Neben diesen Investmentfonds würde ich mit den restlichen 20 % meiner 500 GBP etwas mehr Risiko eingehen. Ich verfolge gerne bestimmte Unternehmen. Deshalb möchte ich ihre Aktien besitzen. Dieser Ansatz ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Der Kauf einzelner Aktien und Anteile kann riskant sein. Außerdem ist dies mit viel Arbeit verbunden.

Da ich jedoch gerne Unternehmen verfolge und an deren Entwicklung teilhaben möchte, bin ich gerne bereit, ein höheres Risiko einzugehen. Einige Beispiele für britische Aktien, die ich gerne besitzen würde, sind Diageo und Direct Line. Ich bin der Meinung, dass diese beiden Unternehmen interessante Konzernperspektiven und attraktive Pläne zur Rückführung von Barmitteln an die Anleger haben. Indem ich nur 20 % meines Portfolios in diese beiden Unternehmen investiere, kann ich ein Engagement in diesen Unternehmen aufbauen, ohne ein zu großes Risiko einzugehen.

Das ist die Strategie, mit der ich heute einen Pauschalbetrag von 500 GBP in britische Aktien investieren würde. Dieser Ansatz bietet eine Mischung aus Engagements in einzelnen Unternehmen und breiteren Fonds, die weltweit investieren können. In Anbetracht des begrenzten Betrags, den ich investiere, ist dies eine Strategie, mit der ich mich wohl fühle.

Der Artikel Wie ich 500 GBP in britische Aktien investieren würde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 14.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Diageo empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Autors und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.