Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.456,39
    -179,94 (-1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.075,94
    -47,19 (-1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.934,17
    -11,41 (-0,03%)
     
  • Gold

    1.783,50
    +6,10 (+0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,1940
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.157,62
    +863,77 (+3,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    807,43
    -2,76 (-0,34%)
     
  • Öl (Brent)

    73,22
    +0,37 (+0,51%)
     
  • MDAX

    33.899,81
    -334,78 (-0,98%)
     
  • TecDAX

    3.478,70
    -34,04 (-0,97%)
     
  • SDAX

    15.918,24
    -154,96 (-0,96%)
     
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.074,06
    -15,95 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    6.551,07
    -60,43 (-0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.287,73
    +34,47 (+0,24%)
     

500 Euro rumliegen? Hier sind 2 günstige Aktien, die langfristige Anleger jetzt kaufen sollten

·Lesedauer: 4 Min.
Square-Aktie Bankgeschäft

Bei Aktien sollte man ruhig eine Schnäppchenjäger-Mentalität mitbringen. Ein günstiger Aktienkurs an sich bedeutet zwar nicht unbedingt, dass eine Aktie eine gute Investition ist, aber er bedeutet auch nicht, dass sie schlecht ist.

Hier sind zwei günstige Aktien, die langfristige Investoren jetzt kaufen sollten.

1. Jushi Holdings

Jushi Holdings (WKN: A2PMFM), das mit Stand 28.5. für weniger als 6 USD pro Aktie gehandelt wird, ist ein Small-Cap-Unternehmen mit ernsthaftem langfristigen Wachstumspotenzial. Der Cannabis-Betreiber besitzt eine Reihe von Marihuana-Marken, darunter Tasteology, Nira und The Lab Concentrates. Außerdem betreibt es eine Kette von Cannabis-Einzelhandelsgeschäften, die über die US-Bundesstaaten Pennsylvania, Illinois, Kalifornien und Virginia verteilt sind.

2020 war ein extrem profitables, wachstumsstarkes Jahr für Jushi Holdings. Es verzeichnete einen Umsatzsprung von fast 700 % und der Bruttogewinn stieg um satte 760 %.

Im ersten Quartal 2021 verzeichnete Jushi Holdings einen Umsatzanstieg von 30 %. Das blitzschnelle Wachstum des Unternehmens behindert jedoch nicht seine Fähigkeit, seine Cash-Position zu vergrößern. Der Berichtszeitraum wurde mit robusten 168 Millionen USD an Barmitteln, Barmitteläquivalenten und kurzfristigen Anlagen abgeschlossen.

Das Unternehmen baut zudem seine nationale Präsenz schnell aus. Allein im Monat April schloss Jushi Holdings die Akquisition einer Gruppe von Marihuana-Anbau-, -Herstellungs- und -Vertriebseinrichtungen in Nevada ab und kündigte weitere anstehende Deals an, die im Laufe des Jahres abgeschlossen werden sollen. In Ohio wird Jushi Holdings durch den Kauf von OhiGrow zum Eigentümer eines von nur 34 lizenzierten Anbaubetrieben in diesem Bundesstaat – einem Schlüsselmarkt für medizinisches Marihuana. Und in Massachusetts, wo Cannabis sowohl für medizinischen als auch für den Freizeitgebrauch legal ist, plant Jushi die Übernahme von Nature’s Remedy, Eigentümer einer Anbau- und Produktionsanlage sowie zweier Einzelhandelsabgabestellen.

Mit zunehmender Expansion könnten sich auch die Bilanz und der Aktienkurs erheblich verbessern. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um den günstigen Aktienkurs dieser erstklassigen Cannabis-Aktie zu nutzen, um von ihrem langfristigen Potenzial zu profitieren.

2. Pfizer

Pfizer (WKN: 852009) erlangte während der Pandemie den Status eines Rockstars, als BNT162b2 – das gemeinsam mit dem deutschen Partner BioNTech entwickelt wurde – der erste COVID-19-Impfstoff wurde, der von der U.S. Food and Drug Administration eine Notfallzulassung erhielt. Trotz des großen Erfolges von BNT162b2, das jetzt unter dem Namen Comirnaty vermarktet wird, und trotz eines kugelsicheren Portfolios anderer lukrativer Produkte, die ein starkes Umsatzwachstum verzeichnen, werden die Aktien von Pfizer immer noch für weniger als 40 USD gehandelt.

Der Impfstoff gegen das Coronavirus wirkt sich bereits entscheidend auf die Bilanz von Pfizer aus. Das Unternehmen erwartet, dass es allein mit Comirnaty im Jahr 2021 rund 26 Milliarden USD Umsatz machen wird. Man hat erst am 7. Mai bekannt gegeben, dass es bei der FDA die vollständige Zulassung des Impfstoffs für die Verwendung von Menschen ab 16 Jahren beantragt hat.

Im ersten Quartal 2021 meldete Pfizer ein erstaunliches Umsatzwachstum von 42 % im Vergleich zum Vorjahr. Aber das Unternehmen hat neben dem Impfstoff gegen das Coronavirus noch viele andere Produkte, auf die es sich verlassen kann, wenn es um zukünftige Gewinne geht. Selbst wenn man BNT162b2 herausrechnet, meldet das Unternehmen immer noch ein hervorragendes Umsatzwachstum von 8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Zusätzlich zu den Umsätzen mit dem Coronavirus-Impfstoff wurde das robuste Umsatzwachstum von Pfizer im ersten Quartal durch konsistente ein- bis zweistellige prozentuale Umsatzzuwächse in allen Kerngeschäftssegmenten getragen. So stiegen die Umsätze in den Segmenten Onkologie, Innere Medizin und Seltene Erkrankungen um 16, 10 bzw. 25 %. Bei den umsatzstärksten Medikamenten verzeichneten der Gerinnungshemmer Eliquis, die Herzinsuffizienz-Medikamente Vyndaqel und Vyndamax sowie das Rheumamedikament Xeljanz Umsatzsteigerungen von 25, 88 bzw. 18 %. Für das Gesamtjahr rechnet das Management nun mit einem Umsatz in der Größenordnung von 70,5 bis 72,5 Milliarden USD.

Pfizer ist auch für dividendenorientierte Anleger eine attraktive Option. Die Aktie wirft derzeit satte 4 % ab. Darüber hinaus wird sie nur zum 20-Fachen des nachlaufenden Gewinns gehandelt. Die Kombination aus dem erschwinglichen Preis von Pfizer und der ansprechenden Mischung aus Wachstum und Wert, die sie den Anlegern bietet, macht diese Aktie in jedem Marktumfeld zu einem unverzichtbaren Kauf.

Der Artikel 500 Euro rumliegen? Hier sind 2 günstige Aktien, die langfristige Anleger jetzt kaufen sollten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rachel Warren auf Englisch verfasst und am 31.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Rachel Warren hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Juhsi Holdings.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.