Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 11 Minuten
  • Nikkei 225

    28.024,76
    -138,07 (-0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    33.849,46
    -497,57 (-1,45%)
     
  • BTC-EUR

    15.816,33
    +107,52 (+0,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    386,86
    +6,57 (+1,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.049,50
    -176,86 (-1,58%)
     
  • S&P 500

    3.963,94
    -62,18 (-1,54%)
     

500 Euro oder 10.000 Euro investieren: Bei diesen 2 DAX-Aktien kein Fehler!

Natürlich ist es ein Unterschied, ob man 500 oder 10.000 Euro in DAX-Aktien investieren möchte. Allerdings sollte man unternehmensorientiert idealerweise eine so maximale Überzeugung haben, dass eine Investition in jeder Größenordnung ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis besitzt.

Blicken wir heute auf zwei besonders spannende DAX-Aktien, bei denen ich glaube: Eine Investition ist kein Fehler. Sie besitzen beide solide Dividenden und andere Qualitäten. Sowie insbesondere eine günstige Bewertung und eine Sicherheitsmarge.

DAX-Aktie Allianz: Kein Fehler, jetzt zu kaufen?

Bei der DAX-Aktie der Allianz (WKN: 840400) gibt es jedenfalls weiterhin eine günstige Bewertung. Ein Aktienkurs in Höhe von 202 Euro liegt zwar wieder etwas über den Tiefs im jüngsten Abverkauf. Bereinigt dürfte das Kurs-Gewinn-Verhältnis jedoch bei lediglich 11 liegen. Außerdem gibt es noch deutlich über 5 % Dividendenrendite. Nicht schlecht, oder?

Für eine Investitionsthese bedeutet das, dass es mittel- bis langfristig alleine durch die Dividende eine solides Renditepotenzial geben sollte. Zudem investiert das Management eine Milliarde Euro in den kommenden Monaten in Aktienrückkäufe. Das ist nicht nur eine weitere Kapitalmaßnahme, sondern zugleich auch eine Möglichkeit, um langfristig Mehrwerte für die Investoren zu generieren.

Entscheidend ist für mich bei dieser DAX-Aktie jedoch, dass der Pessimismus eigentlich noch überwiegt. Im Jahr 2022 hat es mit der Abwicklung der Structured-Alpha-Affäre erneut einen Tiefpunkt gegeben. Das dritte Quartal markierte operativ weitgehend einen Wendepunkt. Wenn das Börsen- und Geschäftsjahr 2023 jedoch wieder normal ist (ein operatives Ergebnis von 13,4 Mrd. Euro für 2022 ist ziemlich normal bis gut), dürfte auch die Aktie wieder in die Spur finden. Raum für Dividendenwachstum und Aktienrückkäufe dürfte bei der Allianz dann weiterhin vorhanden sein.

Fresenius: Interessante Sicherheitsmarge

Die DAX-Aktie Fresenius (WKN: 578560) besitzt für mich ebenfalls ein interessantes Value-Profil. Auf einem Aktienkurs von ca. 24 Euro dürfte auch das 2022er-Kurs-Gewinn-Verhältnis bei unter 10 liegen. In diesem Jahr gibt es zwar einen Gewinnrückgang und die operative Performance ist bereits seit dem Jahre 2018 überaus durchwachsen. Stagnation und rückläufige Ergebnisse sind seitdem an der Tagesordnung. Was wir jedoch nicht vergessen dürfen: Der Dividendenaristokrat ist trotzdem über die gesamte Zeit sehr profitabel gewesen und kann sich seine Dividende von zuletzt 0,92 Euro je Aktie locker leisten. Zuletzt mit einem Ausschüttungsverhältnis von sogar unter 30 %.

Die Fresenius-Aktie dürfte daher auch in Zukunft weiterhin stabile 3,8 % Dividendenrendite ermöglichen können. Das bedeutet, dass wir auch hier ein solides Value-Potenzial entdecken können. Natürlich sollte das neue Management rund um Michael Sen die Probleme bei der börsennotierten Tochtergesellschaft Medical Care in den Griff bekommen. Auch sollte das Management idealerweise mittelfristig die Schuldenlast drücken. Der Markt hat jedoch in den vergangenen Jahren wirklich viel Pessimismus bei dem DAX-Dividendenaristokraten eingepreist.

Der Artikel 500 Euro oder 10.000 Euro investieren: Bei diesen 2 DAX-Aktien kein Fehler! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz und von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2022