Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.460,08
    +907,92 (+2,42%)
     
  • Dow Jones 30

    38.425,78
    -77,91 (-0,20%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.977,05
    -2.385,14 (-3,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.387,68
    -36,42 (-2,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.687,47
    -9,17 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    5.064,51
    -6,04 (-0,12%)
     

50 % Dividendenwachstum?!

Illustration von Geldmünzen über aufwärts zeigenden Balken und einem positiven Trendpfeil
Illustration von Geldmünzen über aufwärts zeigenden Balken und einem positiven Trendpfeil

Ja, es gibt 50 % Dividendenwachstum in der Welt von Aktien und Börse. Walt Disney (WKN: 850663) hat das erst kürzlich getan. Mit der Dividende je Aktie geht es von 0,30 US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte auf 0,45 US-Dollar hinauf. Das ist ein bemerkenswertes und zugleich hohes Wachstum.

Der Kontext führt trotzdem zur Ernüchterung: Walt Disney besitzt selbst damit unter 1 % Dividendenrendite. Das heißt: Für Einkommensinvestoren gibt es im Moment noch ein geringes Potenzial für ein passives Einkommen. Wobei sich das natürlich ändern könnte, würde das Management die Dividende je Aktie auch in den kommenden Jahren um 50 % pro Jahr erhöhen.

Heute soll es jedoch nicht um Walt Disney und seine Dividende gehen. Sondern um die grundlegende Sensibilität, wie wir als Einkommensinvestoren 50 % Dividendenwachstum handhaben sollten.

50 % Dividendenwachstum! Der kritische Blick

Wir sind direkt zu Beginn mit dem kritischen Blick angefangen. Wer 50 % Dividendenwachstum sieht, der dürfte zweifeln. Insbesondere hinsichtlich der Nachhaltigkeit und auch der Beständigkeit eines solchen Wachstums. Ja, sogar mit Blick auf die Dividende je Aktie. Selbst eine Sonderdividende könnte lediglich ein Einmaleffekt sein. Der Kontext ist entsprechend entscheidend.

WERBUNG

Aber wir sollten auch überprüfen: Wie stark ist das Wachstum wirklich? Im Fall von Walt Disney erscheint ein Dividendenwachstum von 0,30 US-Dollar auf 0,45 US-Dollar schon imposant. Allerdings ist die Dividendenrendite vergleichsweise gering. Den größeren Kontext liefert zugleich auch das Ausschüttungsverhältnis mit Blick auf das Ergebnis je Aktie oder den Cashflow je Aktie. Ein solcher Wert liefert uns ein Gespür dafür, ob es sich wirklich um eine imposante Steigerung handelt. Oder eben nicht.

Theoretisch können 50 % oder auch 100 % Dividendenwachstum, selbst bedeutend mehr, vergleichsweise wenig sein. Wenn eine Aktie lediglich 0,01 US-Dollar oder Euro auszahlt und den Wert um den Faktor 10 steigert, aber kaum Dividendenrendite oder einen größeren Anteil des Gewinns oder freien Cashflows auszahlt, so ist das relative Wachstum nicht aussagekräftig. Insofern müssen wir stets überprüfen: Ist das wirklich eine so große Neuigkeit? Zudem sollten wir ein Gespür dafür erhalten, ob auch in Zukunft solche Steigerungen möglich und operativ plausibel und sinnvoll erscheinen. Oder ob es lediglich ein Einmaleffekt gewesen ist.

Deutlich attraktivere Möglichkeiten

Man kann sogar skeptisch sein. Oder neben 50 % Dividendenwachstum nach deutlich attraktiveren Beispielen Ausschau halten. Walt Disney ist auch hierfür ein gutes Beispiel. Mit deutlich unter 1 % Dividendenrendite führen selbst ein oder zwei weitere Jahre zu kaum einer nennenswerten Dividendenrendite. Investitionen in Content und den Ausbau des eigenen operativen Geschäfts dürften dazu führen, dass kaum signifikante Ausschüttungsverhältnisse langfristig wahrscheinlich sind.

Aktien wie die Münchener Rück oder selbst PepsiCo liefern kaum ein solches Dividendenwachstum. Dafür zählen sie einerseits zu historisch zuverlässigen Zahlern mit über 50 Jahren stabilen und wachsenden Dividenden. Zudem bewegen sich die Dividendenrenditen um die Marke von 3 %. Das heißt: Selbst mit dem moderateren Dividendenwachstum im höheren einstelligen oder zweistelligen Prozentbereich gibt es hier ein attraktiveres Gesamtpaket.

Die Quintessenz ist daher: Lass dich nicht von vermeintlich hohen Raten beim Dividendenwachstum verleiten. Es kann attraktive Möglichkeiten aufzeigen. Vielleicht sogar auf eine unterbewertete Aktie mit einem deutlichen Gewinnsprung aufmerksam machen. Aber manchmal sind es eben auch die Aktien mit einem moderaten, beständigen Ausschüttungswachstum und einer bereits hohen Dividende, die deutlich attraktiver erscheinen.

Der Artikel 50 % Dividendenwachstum?! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück, von Realty Income und Walt Disney. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien der Münchener Rück, von Realty Income und Walt Disney.

Aktienwelt360 2024