Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    40.842,98
    +311,64 (+0,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Ein 50.000 US-Dollar teurer Camper-Aufbau verwandelt Teslas Cybertruck in ein Wohnmobil — so sieht er von innen aus

·Lesedauer: 1 Min.

Der Hype um Teslas Cybertruck war nach der Vorstellung eines Prototypen im Jahr 2019 groß. Binnen einer Woche hatte das Unternehmen mehr als 250.000 Vorbestellungen registriert. Mittlerweile ist die Vorfreude auf den irgendwo zwischen Mars-Rover und Batmobil rangierenden Pickup aber wieder abgeebbt. Und auch der Produktionsstart hat sich von 2021 auf 2022 verschoben.

Das hält Designer aber nicht davon ab, sich mögliche Einsatzgebiete auszudenken. Einer von ihnen ist Lance King, CEO des Software- und KI-Unternehmens Stream It. Er konzentriert sich nun nämlich auf die Entwicklung von Aufbauten, die den futuristischen Pickup-Truck in Pop-up Tiny Houses auf Rädern verwandelt. Trotz des verschobenen Starts des Cybertrucks steigt Kings Tech-Unternehmen nun bereits voll in die Produktion des CyberLandrs ein, wie die Aufbauten heißen sollen. Wir zeigen euch, wie das Tiny House von innen aussieht.

Dieser Artikel wurde von Steffen Bosse aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.