Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    13.322,29
    +136,22 (+1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.570,63
    +31,75 (+0,90%)
     
  • Dow Jones 30

    31.438,26
    -62,44 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.828,40
    +3,60 (+0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,0589
    +0,0002 (+0,0212%)
     
  • BTC-EUR

    19.737,32
    -559,57 (-2,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    456,01
    -5,79 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    111,58
    +2,01 (+1,83%)
     
  • MDAX

    27.495,59
    +342,15 (+1,26%)
     
  • TecDAX

    2.972,91
    +14,38 (+0,49%)
     
  • SDAX

    12.450,87
    +107,59 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,17 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.333,12
    +74,80 (+1,03%)
     
  • CAC 40

    6.116,53
    +69,22 (+1,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,55
    -83,05 (-0,72%)
     

5 Wachstumsaktien, die (mit Geduld) zu lebensveränderndem Reichtum führen können

wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation

Wichtige Punkte

  • Obwohl sie beängstigend sind, sind große Marktrückgänge der perfekte Zeitpunkt, um dein Geld zu investieren.

  • Diese schnelllebigen Aktien haben das Zeug dazu, langfristige Investoren um einiges reicher zu machen.

Unabhängig davon, wie lange du schon dein Geld an der Wall Street anlegst, waren die ersten fünf Monate des Jahres 2022 eine Herausforderung. Seit dem Erreichen der Allzeithochs Anfang Januar sind der 126 Jahre alte Dow Jones Industrial Average und der viel beachtete S&P 500 um 13 bzw. 18 % gesunken. Der wachstumsorientierte Nasdaq Composite hat seit seinem Rekordhoch im November 30 % verloren.

Es steht zwar außer Frage, dass große eintägige Kursrückgänge beunruhigend sein können und an den Emotionen der Anleger zerren, aber es ist viel wichtiger, die Geschichte hinter diesen Bewegungen zu kennen. Nämlich, dass Abstürze, Korrekturen und Bärenmärkte ein unvermeidlicher Teil des Investitionszyklus sind und dass sie im Laufe der Zeit immer (irgendwann) von einer Hausse überwunden wurden.

Wenn du während starker Korrekturen und Bärenmärkte auf Einkaufstour gehst, hast du die Möglichkeit, innovative Wachstumsaktien zu kaufen, mit denen du deinen Wohlstand mehren kannst … natürlich nur mit etwas Geduld. Im Folgenden findest du fünf Beispiele für Wachstumsaktien mit hohem Renditepotenzial, die Anleger über viele Jahre oder Jahrzehnte auf den Weg in die finanzielle Unabhängigkeit führen können.

Okta

Der erste innovative Wachstumswert, der während des Abschwungs unter die Räder gekommen ist, ist das Unternehmen Okta (WKN: A2DNKR, 5,97 %), das Lösungen zur Identitätsüberprüfung anbietet.

Okta wurde für seine kurzfristigen Prognosen abgestraft, die weitere Verluste vorhersagen, sowie für den horrenden Aufschlag auf den Umsatz, mit dem die Aktien des Unternehmens zuvor bewertet wurden. Aber das ist jetzt alles Geschichte.

Was Okta zu einem unschlagbaren Kauf macht, ist die Entwicklung der Cybersicherheitssoftware von einer Option zu einer grundlegenden Notwendigkeit. Da Unternehmen im Zuge der Pandemie die Verlagerung von Daten ins Internet und in die Cloud beschleunigen, sind Drittanbieter wie Okta mehr denn je gefragt, um potenzielle Bedrohungen zu erkennen und darauf zu reagieren. Da Okta eine cloudnative Plattform betreibt und sich auf künstliche Intelligenz (KI) stützt, sollte es in der Lage sein, Angriffe effektiver abzuwehren als lokale Lösungen. Diese Effizienz ist es, die eine jährliche Wachstumsrate von 20 % (oder mehr) ermöglicht und das Unternehmen unempfindlich gegenüber Rezessionen und wirtschaftlichen Rückschlägen macht.

Außerdem sollten sich die Anleger über die Übernahme von Auth0 freuen, die letztes Jahr abgeschlossen wurde. Mit der Übernahme von Auth0 hat Okta nicht nur einen Konkurrenten geschluckt, sondern auch die Möglichkeit, sich international auszubreiten. Dieses Wachstum in Übersee dürfte in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts von Vorteil sein, wenn Europa die Inflations-, Lieferketten- und geopolitischen Probleme, die die Region derzeit heimsuchen, weit hinter sich gelassen hat.

PubMatic

Ein weiteres Unternehmen, das langfristigen Anlegern einen transformativen Reichtum bietet, ist die cloudbasierte Small-Cap-Werbeaktie PubMatic (WKN: A2QJL6, 3,62 %).

Die Werbeeinnahmen sind oft die ersten, die von einer Rezession betroffen sind, weshalb PubMatic in letzter Zeit einen Rückgang hinnehmen musste. Aber dieser kurzfristige Schmerz ist die Gelegenheit für Investoren, sich auf einen wirklich innovativen Anbieter von programmatischen Werbelösungen zu stürzen.

Einfach ausgedrückt ist PubMatic ein sogenannter Sell-Side-Anbieter. Er handelt im Auftrag von Publishern, um den Verkauf der digitalen Werbeflächen zu automatisieren und zu optimieren. Interessanterweise bedeutet das nicht, dass immer die teuerste Anzeige auf einen freien Platz gesetzt wird. Vielmehr stützt sich PubMatic auf KI und Algorithmen des maschinellen Lernens, um relevante Inhalte vor den Nutzern zu platzieren. Auf diese Weise bleiben die Werbetreibenden zufrieden und die Publisher können im Laufe der Zeit mehr Preissetzungsmacht erlangen.

PubMatic steht im Zentrum der digitalen Werberevolution. Es ist kein Geheimnis, dass sich die Werbegelder von Printmedien hin zu Mobile, Video und Connected TV verlagern. Während für die digitale Werbeindustrie ein jährliches Wachstum von etwas mehr als 10 % prognostiziert wird, hat PubMatic die Wachstumsrate der Branche mehr als verdoppelt.

Abschließend sei noch darauf hingewiesen, dass das Unternehmen seine Cloud-Infrastruktur selbst entwickelt hat. Dadurch, dass es nicht auf Dritte angewiesen ist, kann es seine Betriebsmargen durch eine effizientere Skalierung höher als die seiner Konkurrenten treiben.

Teladoc Health

Ein dritter innovativer Wachstumswert mit Ambitionen ist der Telemedizin-König Teladoc Health (WKN: A14VPK, 6,94 %).

Der Grund dafür, dass die Aktien von Teladoc 90 % unter ihrem Pandemie-Hoch liegen, ist einfach: Das Unternehmen verliert weiterhin mehr Geld als erwartet und hat für die Übernahme von Livongo Health, einem führenden Unternehmen für angewandte Gesundheitssignale, viel zu viel bezahlt. Diese überteuerte Übernahme führte zu einer gigantischen Abschreibung im ersten Quartal, die mehr als den aktuellen Aktienkurs des Unternehmens ausmacht.

Auch wenn das Management nach dem Livongo-Deal einen Tritt in den Hintern verdient hat, ist Teladocs Spitzenposition in der sich wandelnden Landschaft der personalisierten Pflege nicht zu leugnen.

Das Schöne an der Telemedizin ist, dass die gesamte Behandlungskette im Gesundheitsbereich davon profitiert. Virtuelle Besuche können zwar nicht alle Arzt-Patienten-Kontakte ersetzen, aber sie sind letztlich bequemer für die Patienten und ermöglichen es den Ärzten, chronisch kranke Patienten besser im Auge zu behalten. Letzteres dürfte zu besseren Ergebnissen für die Patienten führen und den Krankenkassen weniger Geld aus der Tasche ziehen – und alles, was zu niedrigeren Kosten für die Versicherer führt, wird von ihnen zwangsläufig gefördert. Vor der Pandemie wuchs der Umsatz von Teladoc über einen Zeitraum von sechs Jahren um durchschnittlich 74 % pro Jahr, was beweist, dass Telemedizin keine Modeerscheinung ist.

Darüber hinaus dürfte sich der Livongo-Deal langfristig auszahlen, da beide Unternehmen ihre Kundenstämme für Cross-Selling-Zwecke nutzen. Sobald Teladoc eine Reihe von übernahmebedingten Ausgaben abschreiben kann, wird die Wall Street den Wert dieser schnell wachsenden Plattform wahrscheinlich wieder erkennen.

Planet 13 Holdings

Ein vierter innovativer Wachstumswert mit langfristigem Potenzial zum Vermögensaufbau ist der Cannabis-Betreiber Planet 13 Holdings (WKN: A2JPJ2, -1,32 %), der in mehreren Bundesstaaten tätig ist. Ja, eine Marihuana-Aktie mit kleiner Marktkapitalisierung.

Marihuana-Aktien sind seit mehr als 15 Monaten eine Spaßbremse, vor allem weil der von den Demokraten geführte Kongress weder die Legalisierung noch die von der Wall Street erwartete Reform von Cannabis-Bankwesens verabschiedet hat. Da jedoch etwa drei Viertel der USA Gras in irgendeiner Form legalisiert haben (in 19 Staaten ist der Freizeitkonsum und/oder -verkauf für Erwachsene erlaubt), bieten sich für Planet 13 jede Menge organische Chancen, unabhängig davon, was am Capitol Hill passiert.

Was Planet 13 so besonders macht, ist das Geschäftsmodell des Unternehmens. Anstatt in so vielen legalisierten Staaten wie möglich zu arbeiten, betreibt Planet 13 nur zwei Verkaufsstellen – aber die sind riesig. Das Vorzeigemodell, der SuperStore in Las Vegas, hat eine Fläche von 112.000 Quadratfuß (das ist größer als ein durchschnittlicher Walmart), während der SuperStore in Orange County, Santa Ana, Kalifornien, 55.000 Quadratfuß groß ist, wovon 30 % auf die Verkaufsfläche entfallen. Mit anderen Worten: Das Unternehmen konzentriert sich genauso sehr auf die Nostalgie des Einkaufserlebnisses wie auf den Verkauf.

Obwohl das SuperStore-Konzept von Planet 13 nicht kopiert wurde und sich langfristig bezahlt machen dürfte, expandiert das Unternehmen auch in neue Märkte mit einem traditionelleren Einzelhandelskonzept auf Gemeindeebene. Es hat bereits zwei Pachtverträge in Florida unterzeichnet und es wird erwartet, dass diese Läden im Jahr 2023 zu den Ergebnissen des Unternehmens beitragen werden.

Nio

Ein fünfter innovativer Wachstumswert, der mit etwas Geduld zu einem transformativen Wohlstand führen kann, ist der in China ansässige Elektrofahrzeughersteller Nio (WKN: A2N4PB, 3,37 %).

Autoaktien aller Größenordnungen haben derzeit mit einem historischen Problem zu kämpfen. Halbleiterknappheit, hohe Inflation und Unterbrechungen in der Lieferkette durch COVID-19 und/oder die russische Invasion in der Ukraine haben Nio und viele seiner Konkurrenten dazu veranlasst, ihre Produktion deutlich zu drosseln. Aber die langfristigen Chancen für Elektroautos liegen auf der Hand.

Das Faszinierende an Nio ist, dass das Unternehmen auf dem größten Automarkt der Welt (China) tätig ist und sich bereits ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Tesla liefert. Die kürzlich vorgestellten ET7- und ET5-Limousinen bieten zum Beispiel ein Top-Batterie-Upgrade, das eine Reichweite von 621 Meilen mit einer einzigen Ladung ermöglicht. Das ist eine deutlich höhere Reichweite als die beiden Vorzeigemodelle von Tesla, das Model 3 und das Model S.

Neben der Innovation bei neuen Fahrzeugen nutzt Nio auch sein margenstarkes Dienstleistungspotenzial. Im August 2020 startete das Unternehmen sein Batterie-as-a-Service-Abonnement, mit dem Käufer ihre Batterien aufladen, austauschen und aufrüsten können und einen Rabatt auf den Kaufpreis ihres Nio-Elektroautos erhalten. Im Gegenzug kassiert Nio eine monatliche Abo-Gebühr und, was noch wichtiger ist, es bindet neue Käufer an die Marke.

Erwarte von Nio ein außergewöhnliches Umsatzwachstum für das nächste Jahrzehnt, wenn nicht sogar weit darüber hinaus.

Der Artikel 5 Wachstumsaktien, die (mit Geduld) zu lebensveränderndem Reichtum führen können ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 30.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Sean Williams besitzt Planet 13 Holdings Inc., PubMatic, Inc. und Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Nio Inc, Okta, Planet 13 Holdings Inc, PubMatic, Inc, Teladoc Health und Tesla. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.