Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    53.537,80
    +1.903,71 (+3,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

5 schockierende Aktien, die 2021 auf der Verliererliste stehen

·Lesedauer: 5 Min.
Streaming-TV Fernbedienung
Streaming-TV Fernbedienung

In diesem Artikel:

  • Der Leitindex S&P 500 ist um 19 % gestiegen dieses Jahr, aber rund ein Drittel der Aktien liegt 2021 im Minus.

  • Mit Walmart steht der weltgrößte Einzelhändler auf der Liste der Verlierer in diesem Jahr.

  • Andere Nachzügler betreffen Top-Unternehmen aus Bereichen wie Medien, Immobilien, Streaming und Haustierbedarf. All das sollte doch eigentlich boomen in diesen Zeiten.

Für die meisten Anleger war es ein wildes, aber erfolgreiches Jahr. Der S&P 500 ist im Jahr 2021 bis zum Ende der letzten Woche um 19 % gestiegen. Doch nicht alle Aktien haben in diesem Jahr mitgemacht und du wirst vielleicht überrascht sein, welche großen Namen zurückgeblieben sind.

Walmart (WKN: 860853), Walt Disney (WKN: 855686), Zillow Group (WKN: A14NX6), Roku (WKN: A2DW4X) und Chewy (WKN: A2PL6S) sind einige der Aktien, die seit Jahresbeginn niedriger gehandelt werden. Schauen wir uns genauer an, warum das Jahr 2021 für diese beliebten Aktien negativ ausgefallen ist.

1. Walmart

Da sich die Wirtschaft von der Pandemie gut erholt hat, ist es keine Überraschung, dass die Aktien vieler Einzelhändler in diesem Jahr zulegen. Aber irgendwie spielt die größte Einzelhandelskette von allen nicht mit. Die Walmart-Aktie ist im Jahr 2021 zwar nur um 1 % gesunken (jeweils zum 24. September auf US-Dollar-Basis), aber dennoch niedriger.

Walmart hat seinen Teil der Abmachung mit den Investoren weitgehend eingehalten. In drei der letzten vier Quartale lagen die Gewinne über den Erwartungen und in zwei aufeinanderfolgenden Ergebnisberichten wurden die Prognosen erhöht. Eine Theorie könnte sein, dass die Käufer von den Discountern zu Walmart wechseln, aber das trifft hier nicht zu. Der größte Konkurrent von Walmart, der Billiganbieter Target (WKN: 856243), konnte seine Aktie im Jahr 2021 um 37 % steigern.

Um fair zu sein, die Dynamik von Walmart ist heutzutage nicht mit Target vergleichbar. Das Geschäft von Target boomt, der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 18,5 %. Man muss bis ins Jahr 2007 zurückgehen, um herauszufinden, wann Walmart das letzte Mal ein zweistelliges jährliches Umsatzwachstum verzeichnen konnte. Angesichts der dünnen Gewinnspannen von Walmart, die durch Lohnerhöhungen auf die Probe gestellt werden, und der Schwierigkeiten, das Wachstum zu beschleunigen, gibt es vielleicht einen Grund dafür, dass nicht nur die Warenpreise niedrig sind.

2. Walt Disney

Der Micky-Maus-Konzern scheint dieses Jahr wieder in die Spur zu kommen. Seine Filme haben wieder Erfolg in den Multiplex-Kinos. Das Segment der Themenparks ist jetzt profitabel. Bis nächsten Monat will Disney alle vier Kreuzfahrtschiffe wieder in Betrieb nehmen.

Dennoch hat die Aktie im Jahr 2021 immer noch 2,9 % verloren. Dem steht gegenüber, dass die Disney-Aktien im letzten Jahr um mehr als 25 % gestiegen sind, als alles zusammenbrach. Das Unternehmen musste seine Themenparks schließen, seine Kreuzfahrtschiffe vor Anker legen und den Kinoverleih einstellen. Sogar die Dividende wurde im letzten Jahr gestrichen und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sie in absehbarer Zeit wieder gezahlt wird.

Die Aktie hat im vergangenen Jahr dennoch einen Höhenflug erlebt, der vor allem auf die Stärke von Disney+ in seiner starken Anfangssaison zurückzuführen ist. Da sich das Abonnentenwachstum des Premium-Streamingdienstes verlangsamt hat und Disney+ weniger als 9 % der Gesamteinnahmen des Mediengiganten ausmacht, kann der scheinbar irrationale Rückgang in diesem Jahr einfach auf den scheinbar irrationalen Anstieg des letzten Jahres zurückzuführen sein.

3. Zillow Group

Der Immobilienmarkt boomt, aber das bedeutet nicht, dass das führende Onlineportal des Landes für Wohnungssuchende und -verkäufer auf dem Vormarsch ist. Die Zillow-Aktie hat im Jahr 2021 mehr als 30 % ihres Wertes eingebüßt. Auch andere Onlineimmobilienportale und sogenannte iBuyer-Spezialisten erweisen sich als tödlich.

Zillow begann in der zweiten Hälfte des letzten Jahres zu straucheln, als sein An- und Verkaufsgeschäft „Zillow Offers“ in den ersten Monaten der Pandemie auf die Bremse trat. Die Immobilienpreise mögen in die Höhe schießen, aber das gibt Hausbesitzern noch mehr Gründe, sich nicht an solche Anbieter zu wenden. Warum sollte man für einen schnellen Verkauf einen Abschlag in Kauf nehmen, wenn so viele Immobilien mehr als ihren Listenpreis erzielen?

Zillow hat sich in seinem letzten Quartal wieder erholt und verzeichnete ein Wachstum von 70 % sowohl bei Zillow Offers als auch bei seinem wichtigsten Onlineportal. Mit 229 Millionen monatlichen Besuchern war die Plattform noch nie so beliebt wie jetzt, aber das Gleiche kann man nicht über die Zillow-Aktie sagen.

4. Roku

Roku ist eine weitere Aktie, von der man erwarten würde, dass sie im Jahr 2021 gewinnt, da wir immer mehr Zeit damit verbringen, Videoinhalte zu Hause zu streamen. Die Aktie wird jedoch im Jahr 2021 bisher 3,1 % niedriger gehandelt.

Roku wächst auch schneller als die anderen Namen auf dieser Liste. Das Umsatzwachstum beschleunigt sich nun schon das fünfte Jahr in Folge. In den ersten beiden Quartalen des Jahres 2021 stieg der Umsatz von Roku um 79 % und dann um 81 %.

Eine Herabstufung durch einen Analysten Ende letzter Woche war nicht hilfreich, aber Roku warnte zuletzt auch, dass Lieferkettenbeschränkungen und steigende Kosten das Ergebnis in den nächsten Quartalen belasten würden. Roku verzeichnete auch einen sequenziellen Rückgang bei den Milliarden von Stunden, die von seinen Nutzern angesehen wurden, aber das sollte sich als vorübergehend erweisen. Aktive Konten und der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer wachsen weiterhin mit kräftigen zweistelligen Zuwachsraten. Roku ist ein attraktiv positionierter Marktführer unter den Aktien von Streaming-Diensten.

5. Chewy

Im letzten Jahr haben wir viele Haustiere adoptiert, aber die Aktien von Tierbedarfsartikeln sind im Jahr 2021 schockierend gesunken. Die Aktie von Chewy ist im bisherigen Jahresverlauf um 22 % gefallen. Wie Roku warnte auch Chewy in seinem letzten Quartal vor Lieferkettenengpässen.

Mindestens fünf Analysten haben ihre Kursziele für Chewy gesenkt, nachdem das Unternehmen in seinem Quartalsbericht Anfang des Monats hinter den Erwartungen zurückgeblieben war. Der Grund dafür könnte auch sein, dass Haustierbesitzer nicht mehr auf Onlinehändler angewiesen sind, da die Geschäfte vor Ort geöffnet und zugänglich sind. Das zuletzt berichtete Umsatzwachstum von 27 % im Vorjahresvergleich ist das schwächste Ergebnis seit fast zwei Jahren. Dennoch hat Chewy immer noch ein starkes Standbein im Onlinehandel mit Heimtierbedarf und einen treuen Kundenstamm, der mit der Zeit immer mehr auf der Plattform ausgibt.

Der Artikel 5 schockierende Aktien, die 2021 auf der Verliererliste stehen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 27.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Rick Munarriz besitzt Aktien von Roku, Target und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Chewy, Roku, Walt Disney, Zillow Group (A-Aktien) und Zillow Group (C-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.