Deutsche Märkte schließen in 47 Minuten
  • DAX

    14.096,48
    +114,57 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.679,37
    +22,34 (+0,61%)
     
  • Dow Jones 30

    31.738,55
    +476,65 (+1,52%)
     
  • Gold

    1.851,90
    +9,80 (+0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0671
    +0,0109 (+1,04%)
     
  • BTC-EUR

    28.352,22
    +43,42 (+0,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    678,63
    +3,75 (+0,56%)
     
  • Öl (Brent)

    109,58
    -0,70 (-0,63%)
     
  • MDAX

    29.284,61
    +84,66 (+0,29%)
     
  • TecDAX

    3.076,13
    +2,87 (+0,09%)
     
  • SDAX

    13.360,59
    +163,28 (+1,24%)
     
  • Nikkei 225

    27.001,52
    +262,49 (+0,98%)
     
  • FTSE 100

    7.491,21
    +101,23 (+1,37%)
     
  • CAC 40

    6.303,50
    +18,26 (+0,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.405,33
    +50,71 (+0,45%)
     

5 % Dividendenrendite hauen mich selten vom Hocker

Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden

Versteh mich nicht falsch: 5 % Dividendenrendite können weiterhin attraktiv sein. Wenn eine Dividendenaktie ein solches Bewertungsmaß besitzt, nachhaltig, qualitativ und solide erscheint, so ist das eine starke Ausgangslage. Solide Renditen, etwas Inflationsschutz und im Allgemeinen ein Besser-als-nix-Ansatz sind hiermit möglich.

Inzwischen gibt es wieder häufiger 5 % Dividendenrendite. Das führt dazu, dass die Qual der Wahl längerfristig und selektiver sein sollte. Oder eben mit einem klaren Fokus darauf, hinter welcher Aktie die besten Geschäftsmodelle stecken.

Nur die Masse ist jedoch nicht der Grund, warum mich ein solcher Wert nicht mehr so begeistert. Neben der allgemeinen Erkenntnis, dass solche Werte zwar besser als nix sein können, hat sich mein Ansatz inzwischen weitgehend gewandelt.

5 % Dividendenrendite: Lieber etwas anderes!

Aktien mit 5 % Dividendenrendite finden sich auch weiterhin in meinem Depot. Besondere Qualität zu einem solchen preiswerten Kurs zu kaufen, das werde ich immer mal wieder tun. Aber mein eigentliches Investmentfeld bei Dividendenaktien beinhaltet andere Chancen.

Um es kurz zu machen: Ich favorisiere eher Aktien zwischen 2 % und 4 % Dividendenrendite, bei denen ich jedoch eines erkennen kann: eine klare Wachstumsperspektive. Viele Aktien, die die 5 vor dem Komma haben, sind eher für ihr stagnierendes bis kaum wachsendes Geschäftsmodell bekannt. Deshalb gibt es zwar eine solide Rendite oder ein mögliches passives Einkommen. Aber eben häufig kaum etwas, das gemessen an der Gesamtrendite eine außergewöhnliche Performance hinlegt. Ausnahmen bestätigen hier natürlich die Regel.

Was mich daher seit einigen Jahren wirklich begeistert, ist eher die Frage: Warum kann eine Aktie, die derzeit vielleicht zwischen 2 % und 3 % Dividendenrendite besitzt, womöglich langfristig auf einen Wert von deutlich 5 %, womöglich 10 % oder sogar noch mehr kommen? Mit einer solchen Perspektive versuche ich, die besten Dividendenaktien mit einem starken Wachstums- und Neubewertungspotenzial zu identifizieren. Wobei mein Einstandskurs so „günstig“ sein sollte, damit sie per Wachstum auf ein überproportionales Wachstum und eine außergewöhnliche Rendite kommen kann.

Eine Frage der Perspektive

5 % Dividendenrendite sind häufig ein sehr oberflächliches Merkmal. Eines, das Interesse auf sich zieht. Aber auch jetzt wieder geläufiger ist. Selektivität ist ein erster Ansatz, den ich im Moment predigen möchte. Doch ist das nicht alles, worum es mir im Kern geht.

Nein, sondern die Perspektive ist insgesamt relevant. Es geht darum, wie man maximalen Erfolg bei einer Dividendenaktie misst. Wäre es so einfach, dass man nur Aktien mit einer solchen Ausschüttungsrendite kauft, dann wären alle Einkommensinvestoren voraussichtlich überproportional erfolgreich. Aber das ist es eben leider nicht.

Der Artikel 5 % Dividendenrendite hauen mich selten vom Hocker ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.