Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,45 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.560,67
    -154,72 (-0,45%)
     
  • Gold

    1.833,90
    -8,70 (-0,47%)
     
  • EUR/USD

    1,1349
    +0,0032 (+0,28%)
     
  • BTC-EUR

    33.875,32
    -4.430,49 (-11,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    903,27
    +660,59 (+272,21%)
     
  • Öl (Brent)

    85,07
    -0,48 (-0,56%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,01 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,48 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.970,58
    -183,44 (-1,30%)
     

5 Aktien, die ich im Crash nachkaufen werde

·Lesedauer: 4 Min.
Tech-Aktien
Tech-Aktien

In 3 Sätzen

  • Ich konzentriere mich auf Dividendenaktien und suche nach großartigen Unternehmen, wenn ihre Renditen historisch hoch sind.

  • Bei einem Crash würde ich auf relativ teure Namen wie P&G, Realty Income und Nucor setzen.

  • Hormel und 3M stehen ebenfalls auf meiner Watchlist – ein Marktabschwung würde sie noch attraktiver machen.

Wenn ich eine Aktie kaufe, halte ich sie am liebsten für immer. Das klappt natürlich nicht immer wie geplant, aber im Allgemeinen sehe ich Crashs nicht als Katastrophe an. Stattdessen sind es gute Gelegenheiten, um großartige Aktien zu attraktiven Preisen nachzukaufen.

Hier sind fünf Aktien, die ich besitze – und bei denen ich nachkaufen würde, wenn die Preise in den Keller gehen.

1. Procter & Gamble

Procter & Gamble (WKN: 852062) ist ein führender Hersteller von Konsumgütern, von Papierprodukten bis hin zu Waschmitteln. Was das Unternehmen wirklich auszeichnet, ist seine Größe – man beachte die enorme Marktkapitalisierung von 395 Mrd. US-Dollar. Es verfügt über gefestigte Kundenbeziehungen, ein starkes Vertriebsnetz und Marketingfähigkeiten, die nur wenige aufweisen können. Mit seinem Forschungs- und Entwicklungsbudget kann es nicht nur seit Langem bewährte Marken schrittweise verbessern, sondern auch ganz neue Kategorien schaffen.

Ursprünglich habe ich diese Aktie vor ein paar Jahren gekauft, als die Rendite im Bereich von 4 % lag. Heute beträgt die Rendite nur noch 2,1 %, sodass ich auf schönen Gewinnen sitze (zusammen mit einigen Dividendenerhöhungen seitdem). Sollte die Aktie jedoch abrutschen, würde ich wahrscheinlich meine Position ausbauen.

2. Minnesota Mining & Manufacturing (3M)

Dieser Industrieriese mit einer Marktkapitalisierung von 100 Mrd. US-Dollar, der nun unter dem Namen 3M (WKN: 851745) bekannt ist, stellt Tausende von Produkten her – von Post-its über Zahnhaftkleber bis hin zu Masken. Einer der Schlüssel dazu ist, wie bei P&G, die Konzentration auf Forschung und Entwicklung. Klebstoffe zum Beispiel sind der Schlüssel zu den Post-its und den Zahnpflegeprodukten, aber auch zu den Produkten für die Automobilindustrie und die Wundversorgung.

Die Dividendenrendite steht bei 3,3 %. Ein starker Ausverkauf, der die Rendite noch weiter in die Höhe treibt, würde mich veranlassen, bei diesem innovativen Unternehmen erneut einzusteigen.

3. Realty Income

Der REIT-Riese Realty Income (WKN: 899744) ist eine Aktie, die ich zunächst besaß, dann verkaufte und schließlich wieder erwarb, als er einen anderen REIT in meinem Portfolio aufkaufte.

Heutzutage ist das Unternehmen selten billig zu haben, und das aus gutem Grund. Seine Größe (über 10.000 Immobilien), seine Finanzkraft (Investment-Grade-Rating) und seine Diversifizierung (er ist in den USA und in Europa tätig) bieten reichlich Gelegenheit für Akquisitionen, die seine Konkurrenten nicht bewältigen konnten. Die Rendite beträgt derzeit etwa 4,1 %. Aber wenn sie in einem Abschwung steigen sollte, würde ich eifrig nachkaufen, wie man so schön sagt.

4. Nucor

Der US-Stahlgigant Nucor (WKN: 851918) befindet sich derzeit im Höhenflug, da die in den letzten Jahren getätigten Investitionen zu einer grundlegenden Veränderung des Unternehmens geführt haben. Im Grunde sucht das stark zyklische Unternehmen immer nach Möglichkeiten, um höhere Performance-Höchststände zu erreichen. Die Gewinne befinden sich derzeit auf Rekordniveau und die Rendite ist mit rund 1,75 % historisch niedrig. Die von mir erwähnte Trendwende wird durch die jüngste Dividendenerhöhung des Unternehmens um 23 % unterstrichen. Zuvor waren die Erhöhungen jahrelang sehr viel bescheidener ausgefallen.

Aufgrund der zyklischen Natur der Stahlnachfrage, die dazu neigt, mit der wirtschaftlichen Aktivität zu schwanken, kann es schwierig sein, einen schlauen Zeitpunkt für den Kauf von Nucor zu finden. Sollte es jedoch zu einem Abschwung kommen, werde ich mir die Aktie sehr genau ansehen. Und ich werde hoffen, dass die Rendite wieder in den Bereich von 3 % und mehr steigt.

5. Hormel Foods

Ich habe vor nicht allzu langer Zeit einige zusätzliche Aktien von Hormel Foods (WKN: 850875) gekauft, sodass ich diese Aktie und ihre historisch hohe Dividendenrendite von 2,1 % im Moment eindeutig für attraktiv halte. Abgesehen davon haben die bekannten Marken dieses Lebensmittelherstellers jahrelang für starkes Wachstum gesorgt. Dies wird durch die Tatsache unterstrichen, dass die Dividende in den letzten zehn Jahren jährlich um 15 % erhöht wurde.

Dank einem klaren Fokus auf Wachstum, der die internationale Expansion, die Ausweitung des Convenience-Bereichs und die Produktinnovation im Kernportfolio einschließt, würde mich ein bedeutender Abrutsch wahrscheinlich dazu veranlassen, meine Position hier noch weiter aufzustocken.

Ein letztes wichtiges Detail

Noch einmal in aller Deutlichkeit: Dividenden sind mir ziemlich wichtig. Aber ich habe ein sehr bemerkenswertes Detail für jede einzelne Aktie auf dieser Liste ausgelassen – sie alle sind Dividenden-Aristokraten, die seit mindestens 25 Jahren kontinuierlich jährliche Dividendenerhöhungen erzielen. Diesen Status erhält man nicht zufällig – ein Unternehmen muss ihn sich verdienen, indem es seine Anleger durch dick und dünn belohnt.

Das ist eine weitere Tatsache, die mir das Vertrauen gibt, zu kaufen. Und das auch wenn andere Anleger Procter & Gamble, 3M, Realty Income, Nucor und Hormel eher verkaufen werden.

Der Artikel 5 Aktien, die ich im Crash nachkaufen werde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Reuben Gregg Brewer besitzt Aktien von 3M, Hormel Foods, Nucor, Procter & Gamble und Realty Income. The Motley Fool empfiehlt Aktien von 3M. Dieser Artikel erschien am 5.1.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.