Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 41 Minute

Wie ich jetzt 5.000 Euro investieren würde

·Lesedauer: 3 Min.
Finanzielle Freiheit Aktienkäufe
Finanzielle Freiheit Aktienkäufe

Wenn ich jetzt einen Pauschalbetrag von 5.000 Euro zur Verfügung hätte, würde ich dieses Kapital in eine Kombination aus hochwertigen Wachstumsaktien und Einkommensanlagen investieren.

Ich bin überzeugt, dass ein zwischen diesen beiden Anlageklassen aufgeteiltes Portfolio die besten Erträge bringen könnte. Außerdem würde ich auf diese Weise ein passives Einkommen aus meinen Ersparnissen erzielen.

Investieren für Wachstum

Wenn es um Wachstumsaktien fürs Depot geht, werde ich mich auf Technologieunternehmen konzentrieren. Es lässt sich nicht leugnen, dass dies heute die am schnellsten wachsende Branche ist. Da die Welt immer mehr auf Digitalisierung setzt, wird sich dieser Trend meiner Meinung nach nur fortsetzen.

Daher würde ich Softcat (WKN: A1430G) und Computacenter (WKN: A14NH6) als Wachstumsaktien kaufen. Diese Unternehmen bieten ihren Kunden Computerdienstleistungen an, um sie beim Aufbau ihrer Technologiesysteme zu unterstützen.

Ich würde diese Aktien anderen Technologieunternehmen gegenüber bevorzugen, weil ich glaube, dass es immer einen Bedarf für die Art von Hilfsdiensten geben wird, die beide anbieten. Nicht jedes Unternehmen ist ein spezialisierter Technologieanbieter.

Aber jedes Unternehmen braucht spezialisierte Technologie. Ob es sich nun um fortschrittliche Cybersicherheitssysteme oder Cloud-Computing-Software handelt, Unternehmen auf der ganzen Welt, die ihre Systeme digitalisieren, brauchen dringende Unterstützung.

Als zwei der größten auf IT-Dienstleistungen spezialisierten Unternehmen des Landes scheinen Softcat und Computacenter gut positioniert zu sein, um von diesem Trend zu profitieren.

Das größte Risiko für diese Unternehmen ist der Wettbewerb. Der Technologiemarkt ist hart umkämpft und beide Unternehmen müssen weiterhin in ihre Produkte investieren, um an der Spitze zu bleiben.

Dividendenaktien

Wenn es um Dividendenanlagen geht, werde ich mir die Phoenix Group (WKN: A2N805) ins Depot legen. Dieses Unternehmen verwaltet Rentenversicherungen, die es von anderen Unternehmen erwirbt. Es kann dann seine Größenvorteile nutzen, um die Kosten zu senken und den Cashflow zu verbessern. Die aus den Vermögenswerten generierten Barmittel stützen die Dividende von Phoenix. Die Aktie bietet derzeit eine Dividendenrendite von rund 7 %.

Ich würde auch BAE Systems (WKN: 866131) kaufen. Mit einer Dividendenrendite von rund 5 % ist dieses Unternehmen für mich als Dividendeninvestition interessant. Der Konzern erwirtschaftet den Großteil seines Umsatzes mit milliardenschweren Regierungsverträgen in aller Welt. Diese Verträge können über Jahrzehnte laufen, was dem Konzern einen garantierten, vorhersehbaren Einkommensstrom beschert.

Nur wenige andere Unternehmen haben eine vergleichbare Einnahmesichtbarkeit.

Auch wenn diese beiden Unternehmen heute als Einkommensinvestitionen attraktiv erscheinen, sollte ich darauf hinweisen, dass Dividendenerträge niemals garantiert sind. Die Erträge werden aus den Unternehmensgewinnen gezahlt. Wenn also die Gewinne sinken, ist die Dividende in der Regel das erste, was wegfällt. Das ist etwas, das ich im Auge behalten werde.

Selbst unter Berücksichtigung dieses Risikos würde ich BAE und Phoenix in mein 5.000 Euro umfassendes Depot von Einkommens- und Wachstumsaktien aufnehmen.

Der Artikel Wie ich jetzt 5.000 Euro investieren würde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Rupert Hargreaves besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool UK empfiehlt Aktien von Softcat. Dieser Artikel erschien am 25.12.2021 auf Fool.com (UK) und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.