Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 9 Minuten
  • Nikkei 225

    26.907,25
    +35,98 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    31.438,26
    -62,42 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    19.603,12
    -459,27 (-2,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    451,28
    -10,52 (-2,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,55
    -83,07 (-0,72%)
     
  • S&P 500

    3.900,11
    -11,63 (-0,30%)
     

Jetzt 5.000 Euro investieren: 3 Top-Möglichkeiten!

Square-Aktie Bankgeschäft
Square-Aktie Bankgeschäft

Du möchtest als Investor jetzt 5.000 Euro investieren? Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die erste ist immer, dass man in sich selbst investiert oder in seine finanzielle Stabilität. Ein gewisser Puffer als Liquiditätsreserve ist jedenfalls empfehlenswert.

Aber mal angenommen, man hat die 5.000 Euro zusammen, ein Liquiditätspuffer und andere Vorsorgelösungen getroffen: Wohin mit dem Geld? Besprechen wir drei andere Top-Möglichkeiten, die jetzt relevant sein können.

Jetzt 5.000 Euro investieren: Die ETF-Lösung

Wer als Investor jetzt 5.000 Euro investieren möchte, der besitzt immer die Möglichkeit, einen ETF zu kaufen. Zwar trifft man damit nie die beste Entscheidung. Aber doch einen sehr, sehr guten Kompromiss. Der breite Markt ist schließlich darauf ausgelegt, langfristig solide Renditen zu generieren, die sich an den marktüblichen, historischen Durchschnittswerten orientierten könnten. Zumindest, wenn der eigene Ansatz Jahrzehnte anhält.

Ein ETF ist direkt diversifiziert und braucht durch den passiven Ansatz wenig Zeit. Das heißt, man sucht sich einfach einen breiten Markt wie den S&P 500 oder den MSCI World und investiert langfristig. Risikoseitig gibt es Volatilität, mal einen Crash oder auch eine Korrektur. Und das kann definitiv herausfordernd sein. Aber es gibt eben die Möglichkeit, gute Renditen einzufahren.

Wer jetzt 5.000 Euro in einen ETF investieren möchte, der kann das außerdem gestaffelt angehen: Jedes halbe Jahr 1.000 Euro wäre zum Beispiel mein Favorit. Aber auch andere Staffelungen wären möglich, wenn man ein schlechtes Timing fürchtet.

Dividendenaktien mit Qualität: Immer eine Überlegung!

Eine zweite Option, wenn man jetzt 5.000 Euro investieren möchte, sind Dividendenaktien. Ausschüttende Aktien mit Qualität können ein passives Einkommen bescheren. Bei dem Einsatz und 3 % Dividendenrendite wären zum Beispiel 150 Euro pro Jahr möglich. Vielleicht ein guter Anfang, um seinen Vermögensaufbau zu starten.

Aber es geht um mehr: Mit Qualität, einem zeitlosen Geschäftsmodell und einer soliden Rendite ist es möglich, den Vermögensaufbau konservativ und nachhaltig anzugehen. Oder so, dass es über Jahre und Jahrzehnte solide Renditen gibt. Zwar keinen Schnellstart. Aber das, was Warren Buffett ebenfalls als soliden, langfristig orientierten Vermögensaufbau bezeichnen würde.

5.000 Euro zu investieren kann außerdem ein Weg sein, der Diversifikation oder auch starke Konzentration ermöglicht. Was man letztlich möchte, das ist einem selbst überlassen. Im Zweifel gilt: Einfach in fünf Namen, die einem zusagen und die nicht zu teuer sind, jeweils 1.000 Euro stecken.

Jetzt 5.000 Euro investieren: Growth-Aktien!

Darf es etwas Risiko sein? Falls ja: Mit 5.000 Euro, die man investieren möchte, kann man auch in Growth-Aktien anlegen. Zehn verschiedene Aktien mit jeweils 500 Euro wären möglich. Oder konzentrierter ebenfalls 1.000 Euro in fünf Aktien. Oder auch Stückelungen dazwischen.

Ein springender Punkt ist jedenfalls: Viele Aktien im Growth-Segment sind gerade sehr preiswert. Das bedeutet, dass man mit einem solchen Einsatz einen guten Grundpfeiler für den eigenen Vermögensaufbau legen kann. Wobei die Frage ist, ob dieser Einsatz langfristig orientiert ausreichend ist. Mehr Einsatz kann jedenfalls die Breite und die Trefferquote erhöhen. Zumindest früher oder später.

Der Artikel Jetzt 5.000 Euro investieren: 3 Top-Möglichkeiten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.