Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 2 Minute
  • DAX

    15.603,73
    -36,74 (-0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.112,11
    -4,66 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    34.995,72
    -88,81 (-0,25%)
     
  • Gold

    1.828,80
    -7,00 (-0,38%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    -0,0025 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    32.859,45
    -811,20 (-2,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    925,73
    -24,17 (-2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,76
    +0,14 (+0,19%)
     
  • MDAX

    35.243,81
    -29,11 (-0,08%)
     
  • TecDAX

    3.682,84
    +3,10 (+0,08%)
     
  • SDAX

    16.558,25
    -7,48 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.047,16
    -31,26 (-0,44%)
     
  • CAC 40

    6.641,59
    +7,82 (+0,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.692,82
    -85,44 (-0,58%)
     

Der 400.000.000.000-Markt: Kann dieser Börsenneuling Europas Champion werden?

·Lesedauer: 4 Min.

Der Modehändler About You (WKN: A3CNK4) legte einen stabilen Börsenstart hin. Die Aktie konnte ihren Emissionspreis halten und notiert aktuell bei 26,14 Euro (Stand: 22. Juni 2021). Privatanleger kamen beim IPO jedoch erst einmal nicht zum Zug. Die rund 37 Mio. Aktien war institutionellen Anlegern vorbehalten. Seit einer Woche nun ist der Handel möglich. Doch ist der Neuankömmling an der Frankfurter Börse überhaupt ein Investment wert?

Mehrheitsaktionär bleibt der Versandhändler Otto

Vor dem IPO hielt er rund 52,4 % der Anteile, nach der Platzierung sind es 43,5 %. Die drei About-You-Gründer Hannes Wiese, Tarek Müller und Sebastian Betz hielten vor dem Börsengang 10,7 % am Unternehmen, nach der Platzierung sind es noch 7,3 %. Ein weiterer wichtiger Aktionär ist Anders Holch Povlsen mit 19,7 % der Aktien. Interessant: Povlsen ist CEO und Eigentümer der Bestseller Group. Und er ist am Konkurrenten Asos (WKN: 912703) beteiligt. 2018 war er laut „Forbes“ der reichste Mann Dänemarks.

About You ist abhängig von Otto

Der Versandhändler nimmt dem jungen Unternehmen einige Arbeit ab. Laut Geschäftsbericht der Otto-Gruppe erzielte sie im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von rund 136 Mio. Euro mit Dienstleistungen für About You. Der Gewinn lag bei 13 Mio. Euro.

Im Börsenprospekt macht About You explizit darauf aufmerksam, dass man bedeutende Geschäftsbeziehungen zu Otto unterhalte. Ich gehe davon aus, dass die Service-Verträge mit dem Großaktionär Otto recht günstige Konditionen bieten. Sollten in Zukunft neue Vereinbarungen mit anderen Partnern nötig werden, könnten diese deutlich teurer werden.

Kräftiges Wachstum, aber keine Dividenden

About You ist laut eigenen Angaben in 23 europäischen Ländern aktiv. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2020/21, das am 28. Februar endete, bei 1,17 Mrd. Euro. Das sind 57 % mehr als ein Jahr zuvor.

Zur Einordnung: Das Research-Institut Euromonitor hat nachgerechnet. Demnach erwirtschaftete der gesamte europäische Modemarkt im Jahr 2019 rund 400 Mrd. Euro Umsatz. Laut Euromonitor-Schätzungen soll der Onlinemodehandel bis 2022 abermals um 10 % steigen.

Der Markt für About You ist groß und das Wachstumspotenzial riesig. Das bisherige Stück vom Kuchen ist noch winzig.

Angesichts der Wachstumschancen ist es nachvollziehbar und absolut richtig, dass About You noch keine Dividenden an seine Aktionäre ausschütten will. Damit befindet sich das Unternehmen in guter Gesellschaft, denn auch der größere Konkurrent Zalando (WKN: ZAL111) setzt alles auf Wachstum und verzichtet auf Ausschüttungen.

Shoppen war gestern, heute wird flaniert

Eines sollten wir beim Blick auf das Geschäftsmodell nicht vergessen: About You ist kein reiner Shop. Die Hamburger verstehen es seit jeher, Content mit Einkaufen zu verbinden. Die junge Zielgruppe sucht nicht nur konkret nach gewissen Kleidungsstücken, sie lässt sich vielmehr inspirieren von den aufwendig produzierten Inhalten, von Texten, Fotos und Videos.

Mittlerweile hat About You ein einigermaßen großes Content-Universum geschaffen. Und dazu gehören nicht nur Onlineinhalte, sondern auch Veranstaltungen, Galas und Preisverleihungen im realen Leben. All diese Aktivitäten zahlen auf die Marke ein und binden vor allem die Kundschaft an die About-You-Welt. Dabei helfen About You auch rund 10.000 Influencer in den sozialen Medien. Mit rund 100 von ihnen gab es im Jahr 2020 eigene Kollektionen.

Das B2B-Geschäft wird wichtiger

Wie Zalando ist auch About You inzwischen ein Portal, das heißt, Markenpartner verkaufen ihre Kleidung über About You. Und Konkurrenz gibt es zudem im Software-Geschäft.

Hier bietet About You Shop-Anwendungen im Abo-Modell. Software-Riesen wie SAP (WKN: 716460) und Salesforce (WKN: A0B87V) heißen die Konkurrenten.

About You wird weiter kräftig wachsen

Durch den IPO flossen rund 700 Mio. Euro in die Kassen. Damit sollte die Wachstumsmaschine weiter genügend Dampf haben. 2021/22 soll das Umsatzwachstum nach Unternehmensangaben 40 bis 50 % betragen.

Das sind spannende Aussichten. Doch mir muss das Unternehmen erst einmal beweisen, dass es auch profitabel arbeiten kann. Die Verluste seit der Gründung sind erheblich. Zudem bietet der Support durch die Otto-Gruppe einen großen Puffer. Fällt dieser weg, kann es noch etwas enger werden.

Das Unternehmen beobachte ich weiterhin aus sicherer Distanz, aber die Aktie reizt mich derzeit nicht.

Der Artikel Der 400.000.000.000-Markt: Kann dieser Börsenneuling Europas Champion werden? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Henning Lindhoff besitzt Aktien von Salesforce. Die anderen erwähnten Aktien hält er nicht. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Salesforce.com und Zalando und empfiehlt Aktien von SAP.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.