Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 8 Minuten
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,17 (+0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    30.946,99
    -491,31 (-1,56%)
     
  • BTC-EUR

    19.255,83
    -601,16 (-3,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    441,05
    -9,01 (-2,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.181,54
    -343,06 (-2,98%)
     
  • S&P 500

    3.821,55
    -78,56 (-2,01%)
     

4 superstarke Wachstumsaktien, die die Profis gerade ohne Ende kaufen

In 2 Sätzen:

  • Die 13F-Einreichungen geben einen Einblick in die Käufe und Verkäufe der Wall-Street-Profis.

  • Zu Beginn des Jahres haben die Fondsmanager Aktien hochinnovativer Unternehmen gekauft.

Die wohl wichtigste Veröffentlichung des gesamten zweiten Quartals liegt erst ein paar Wochen zurück. Und sie hatte dabei nichts mit Inflation oder Wirtschaftswachstum zu tun.

Am 16. Mai endete die Frist für die Einreichung des Formulars 13F für Vermögensverwalter mit einem verwalteten Vermögen von mindestens 100 Mio. US-Dollar. Vereinfacht ausgedrückt ist ein 13F ein vierteljährlicher Blick unter die Haube auf das, was die klügsten Köpfe an der Wall Street gekauft, verkauft und gehalten haben. Obwohl die 13Fs auch Nachteile haben (zum Beispiel sind sie 45 Tage alt, wenn sie eingereicht werden), können sie einen wertvollen Einblick in die Aktien und Trends geben, die erfolgreiche Vermögensverwalter in ihren Bann ziehen.

Wenn es einen Trend gab, der im ersten Quartal deutlich hervortrat, dann dass die Profis Wachstumsaktien gekauft haben. Die folgenden vier superstarken Wachstumsaktien waren besonders begehrt.

Tesla

An erster Stelle steht der Elektrofahrzeughersteller Tesla (WKN:A1CX3T), der ein besonders beliebter Kauf für Renaissance Technologies von Jim Simons war. In den drei Monaten zwischen Ende 2021 und dem 31. März 2022 erhöhte Simons den Anteil seines Fonds an Tesla um 109 % bzw. 811.900 Aktien.

Der wichtigste Anreiz für Tesla-Bullen ist der Wettbewerbsvorteil des Unternehmens. Seit Jahren verfügen die Batterien von Tesla über eine überlegene Leistung, Kapazität und Reichweite. Tesla hat auch einen eindeutigen Produktionsvorteil, denn das Unternehmen scheint in diesem Jahr mehr als 1 Million Elektrofahrzeuge zu produzieren. Dieser Produktionsanstieg fällt mit der Inbetriebnahme der Gigafactories in Austin, Texas, und Deutschland zusammen.

Simons könnte auch durch Teslas Gewinnverbesserungen ermutigt werden. Auch wenn die Emissionsgutschriften die Gewinne weiterhin ankurbeln – regulatorische Emissionsgutschriften werden als nicht nachhaltige Quelle für langfristige Gewinne angesehen –, konnte Tesla im ersten Quartal einen Rekordgewinn von 3,74 Mrd. US-Dollar bei einer Bruttomarge von fast 33 % im Automobilbereich erzielen.

Doch der Erfolg von Tesla ist alles andere als eine Garantie. Der Vorsprung des Unternehmens bei den Batterien hat sich erheblich verringert, und CEO Elon Musk hat mittlerweile versucht, die Social-Media-Plattform Twitter zu übernehmen.

Außerdem werden Autoaktien traditionell mit niedrigen Gewinnmultiplikatoren bewertet, um der zyklischen Natur der Branche Rechnung zu tragen. Teslas Multiplikator von 58 zu den von der Wall Street für 2022 prognostizierten Gewinnen ist besorgniserregend.

Skillz

Eine weitere schnell wachsende Aktie, die sich im Einkaufswagen eines sehr erfolgreichen milliardenschweren Fondsmanagers befand, ist das Spieleunternehmen Skillz (WKN: A2QGJ2). Israel Englander von Millennium Management kaufte im ersten Quartal mehr als 3,1 Millionen Aktien, wodurch sich der Anteil seines Fonds im Vergleich zu den drei Monaten zuvor um 376 % erhöhte.

Was Skillz zu einem so interessanten Unternehmen macht, ist seine Rolle in der schnell wachsenden Mobile-Gaming-Branche. Anstatt mobile Spiele in einem hart umkämpften und kapitalintensiven Bereich zu entwickeln, betreibt Skillz eine Plattform, die es Spielern ermöglicht, gegeneinander um Geldpreise zu spielen. Ein Teil dieses Geldes wird von Skillz und dem Entwickler des jeweiligen Spiels einbehalten. Dies ist eine relativ kostengünstige Möglichkeit, vom Wachstum im Bereich E-Sports und Casual Gaming zu profitieren.

Erwähnenswert ist auch, dass Skillz im Februar 2021 eine mehrjährige Vereinbarung mit der National Football League (NFL) geschlossen hat. Football ist unangefochten die beliebteste Sportart in den USA. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden Spiele mit NFL-Branding entwickelt, deren Teilnehmer auf der Mobile-Gaming-Plattform von Skillz gegeneinander antreten.

Allerdings gibt es auch Bedenken hinsichtlich der Langlebigkeit des Unternehmens. Die Verluste sind wesentlich höher als erwartet, was den Bargeldbestand des Unternehmens schrumpfen ließ. Selbst mit einem reduzierten Marketingbudget ist es nicht klar, ob oder wann Skillz die Wende zur Rentabilität schafft.

Block

Das digitale Zahlungsunternehmen Block (WKN: A3DCS7), früher bekannt als Square, war ebenfalls ein beliebter Kauf unter Profis. Philippe Laffont von Coatue Management kaufte im ersten Quartal fast 3,2 Millionen Aktien der Fintech-Aktie Block, was mehr als eine Verdoppelung der vorherigen Beteiligung des Fonds bedeutet.

Das wichtigste Segment von Block ist seit Jahren das Verkäufer-Ökosystem, auch bekannt als das „Square-Ökosystem“. Das ist der Bereich, der kleinen Unternehmen Verkaufsgeräte, Kredite und Analysen zur Verfügung stellt. Im gesamten Jahr 2012 belief sich das Bruttozahlungsvolumen (GPV) auf 6,5 Mrd. US-Dollar. Im ersten Quartal 2022 verzeichnete Block ein GPV-Volumen von 39,5 Mrd. US-Dollar auf seiner Plattform.

Das Beste daran ist, dass größere Händler einen beträchtlichen Anteil des GPV im Ökosystem von Square ausmachen. Da dieses Segment überwiegend gebührenbasiert ist, sollten größere Händler Block einen höheren Bruttogewinn bescheren.

Der andere wichtige Treiber ist die digitale Peer-to-Peer-Zahlungsplattform Cash App. In einem Zeitraum von etwa vier Jahren, der Ende 2017 begann, ist die Zahl der monatlich aktiven Nutzer von Cash App von 7 Millionen auf über 44 Millionen hochkatapultiert. Die Übernahme des Unternehmens Afterpay (Buy Now, Pay Later) ermöglicht es Block, ein geschlossenes Zahlungsökosystem zu schaffen, das Cash App mit seinem Square-Ökosystem verbindet.

Der wohl größte Kritikpunkt an Block ist die große Menge an margenschwachen Einnahmen, die mit dem Bitcoin-Handel verbunden sind. Da die größte Kryptowährung der Welt in den letzten Monaten ins Schleudern geraten ist, könnte ein Teil des Glanzes, der Block auszeichnete, nachlassen. Andererseits geht es bei der Zukunft von Block um weit mehr als nur den Handel mit Kryptowährungen.

Exelixis

Die vierte Wachstumsaktie ist der Krebsmedikamentenentwickler Exelixis (WKN: 936718). Steven Cohen von Point72 Asset Management kaufte im letzten Quartal mehr als 2,6 Millionen Aktien von Exelixis, was einen Anstieg von 62 % gegenüber den Beständen von Point72 Ende 2021 bedeutet.

Warum Exelixis? Nun, die Antwort hat sowohl makroökonomische als auch unternehmensspezifische Implikationen.

Auf makroökonomischer Ebene ist der Kauf profitabler Aktien aus dem Gesundheitswesen ein kluger Schachzug in Zeiten von Börsenkorrekturen und Bärenmärkten. Da wir nicht kontrollieren können, wann wir krank werden oder welche Krankheit(en) wir bekommen, wird es immer eine Nachfrage nach verschreibungspflichtigen Medikamenten, medizinischen Geräten und Gesundheitsdienstleistungen geben. Mit anderen Worten: Nur weil der Aktienmarkt schwächelt, heißt das nicht, dass Krebspatienten die Therapien von Exelixis plötzlich nicht mehr brauchen.

Auf einer eher unternehmensspezifischen Basis ist das Hauptmedikament Cabometyx eine ziemliche Erfolgsgeschichte. Cabometyx ist für die Erst- und Zweitlinienbehandlung des Nierenzellkarzinoms sowie für das fortgeschrittene, bereits behandelte Leberzellkarzinom zugelassen. Allein diese Indikationen haben dazu beigetragen, dass der Jahresumsatz von Cabometyx die Marke von 1 Mrd. US-Dollar überschritten hat. Allerdings wird Cabometyx in Dutzenden von zusätzlichen klinischen Studien untersucht. Dies deutet darauf hin, dass Exelixis durch die Möglichkeit der Ausweitung der Indikationsgebiete und die starke Preisgestaltung des Medikaments weiterhin zweistellige Wachstumsraten erzielen kann.

Das Unternehmen schwimmt außerdem in Kapital. Exelixis verfügte Ende März über ca. 2 Mrd. US-Dollar an Barmitteln, Barmitteläquivalenten und beschränkten Barmitteläquivalenten und Investitionen. Dank dieser guten Kapitalausstattung konnte Exelixis seinen internen Wachstumsmotor wieder anwerfen und Dutzende von Studien durchführen, in der Hoffnung, das Label von Cabometyx zu erweitern.

Der Artikel 4 superstarke Wachstumsaktien, die die Profis gerade ohne Ende kaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Sean Williams besitzt Aktien von Block, Inc., Exelixis und Skillz Inc. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Bitcoin, Block, Inc., Skillz Inc., Tesla und Twitter und empfiehlt Exelixis. Dieser Artikel erschien am 8.6.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.