Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.079,10
    -90,74 (-0,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Wie ich jetzt 4.000 Euro investieren würde, um 200 Euro & mehr passives Einkommen zu ergattern

·Lesedauer: 3 Min.
Sparen

Wer 4.000 Euro investiert und ein passives Einkommen von 200 Euro ergattert, der hat eines geschafft: Als Investor eine durchschnittliche Dividendenrendite von 5 % auf seine Investitionen generiert. Ein starker Wert, der mit Blick auf die aktuellen Bewertungsmaßstäbe gar nicht mal so einfach ist.

Die Kunst ist allerdings, dass die 200 Euro an passivem Einkommen erst die Spitze des Eisbergs sind und langfristig orientiert womöglich noch wachsen. Hier ist daher der Weg, wie ich jetzt 4.000 Euro investieren würde, um zunächst 200 Euro an passivem Einkommen mit einer Dividendenrendite von 5 % zu erzielen. Aber auch eine Perspektive zu besitzen, die zeigt, dass das nicht alles langfristig orientiert ist.

4.000 Euro investieren, 200 Euro passives Einkommen

Wie gesagt: Die Mathematik gibt eigentlich den Weg vor, wie man seine 4.000 Euro investieren muss, um ein passives Einkommen von 200 Euro zu ergattern. Als Foolisher Dividendenjäger muss man im Durchschnitt eine Dividendenrendite von 5 % erreichen. Das ist keine größere Kunst.

Mit den 4.000 Euro würde ich vermutlich vier verschiedene Aktien auswählen und zunächst eine Basis bilden, die ansatzweise 5 % Dividendenrendite oder mehr ermöglicht. Beispielsweise in die beiden Real Estate Investment Trusts W. P. Carey (WKN: A1J5SB) und Medical Properties (WKN: A0ETK5) investieren, die gegenwärtig auf Ausschüttungsrenditen zwischen 5,3 und 5,7 % kommen. Damit ist ein großer Teil dieses Ziels beim passiven Einkommen schon abgedeckt. Die Qualität leidet in Anbetracht defensiver Geschäftsmodelle und moderater Ausschüttungsverhältnisse trotzdem nicht.

Allerdings würde ich auch einen stabilen Kern wählen. Realty Income (WKN: 899744) beispielsweise würde in meinem Portfolio einen größeren Fokus einnehmen. Einfach, weil die Dividende stabil, zeitlos und der Unternehmensbeiname (The Monthly Dividend Company) einen klaren Ausschüttungsfokus erkennen lässt. Mit lediglich knapp über 4 % Dividendenrendite erreicht man als Investor jedoch nicht das Ziel beim passiven Einkommen.

Im Gegenzug dazu würde ich eine etwas spekulativere Dividendenwette wählen. British American Tobacco (WKN: 916018) beispielsweise, das im Moment auf eine Dividendenrendite von ca. 7 % kommt und den Durchschnittswert nach oben pushen kann. Neben der Qualität, die von den ersten drei Ausschüttern ausgeht, könnte das Risiko den Preis der Rendite wert sein.

Das Mehr im Überblick

Mit einem Einkommen von ca. 200 Euro im ersten Jahr kann man bereits eine Menge anfangen. Allerdings würde ich als Foolisher Investor jedoch mit mehr rechnen wollen. Vor allem über Jahre und Jahrzehnte hinweg. Ca. 5 % Dividendenrendite sollten schließlich nicht die einzige Rendite bleiben.

Wie dir vielleicht aufgefallen ist, habe ich die Aktien W. P. Carey, Medical Properties, Realty Income und British American Tobacco nicht zufällig gewählt. Alle vier sind zwar lediglich ein Beispiel und keine konkrete Empfehlung. Das, was sie jedoch eint, ist ein moderates Dividendenwachstum. Selbst wenn es teilweise lediglich bei 1 bis 2 % liegt oder auch bei moderateren Werten im mittleren einstelligen Prozentbereich: Das dürfte trotzdem langfristig orientiert ein deutlich wachsendes, passives Einkommen bringen.

Dividendenwachstum wäre daher mein Schlüssel, um mit 4.000 Euro langfristig mehr passives Einkommen als 200 Euro zu generieren. Aber auch Reinvestitionen können dir natürlich helfen, deine Einkünftebasis noch zu erweitern.

Der Artikel Wie ich jetzt 4.000 Euro investieren würde, um 200 Euro & mehr passives Einkommen zu ergattern ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco, Medical Properties, Realty Income und W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.