Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 28 Minuten

31,3 % Performance in 2 Monaten + 3,11 % Dividendenrendite: Jetzt schlau, 3.000 € hier zu investieren?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Überschrift mag ein kleines bisschen nebulös sein, aber die Aktie, um die es jetzt gehen soll, ist die von General Mills (WKN: 853862). Seit dem 24.03. dieses Jahres und ausgehend von einem damaligen Aktienkursniveau von 44,34 Euro konnten die Anteilsscheine bis jetzt auf 58,37 Euro (18.05.2020, maßgeblich für alle Kurse) klettern. Das entspricht einem Kursplus von immerhin 31,3 % innerhalb von lediglich zwei Monaten.

Auch die Dividende dieser defensiven Aktie ist legendär. Seit über 120 Jahren zahlt der US-amerikanische Konzern inzwischen eine Dividende aus, die überdies historisch sehr konstant gewesen ist und sich innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte mehr als verdreifacht hat. Bei quartalsweisen Auszahlungen in Höhe von 0,49 US-Dollar beläuft sich die Dividendenrendite jetzt auf 3,11 %.

Aber ist es heute noch immer ein cleverer Schachzug, auf diese Aktie zu setzen und beispielsweise einen Betrag in Höhe von 3.000 Euro zu investieren? Immerhin, man würde eine historisch zuverlässige Dividende in Höhe von 93,30 Euro brutto ergattern können. Allerdings existieren auch weitere Gründe, die jetzt für die Aktie sprechen.

Operativ weiterhin in Form

Ein erster Grund, der prinzipiell für die Aktie sprechen könnte, sind die eigentlich soliden Quartalszahlen innerhalb dieses Geschäftsjahres. Insbesondere die Zahlen für die ersten neun Monate zeigen eines recht deutlich: Operativ geht es hier eigentlich bloß weiter bergauf.

Die organischen Umsätze sind zwar auf bereinigter Basis in etwa auf Vorjahresniveau bei 12,1 Mrd. US-Dollar konstant geblieben, aber ergebnisseitig geht es teilweise recht deutlich aufwärts. Das operative Ergebnis verbesserte sich innerhalb dieses Zeitraumes um 18 % auf 2,1 Mrd. US-Dollar. Die sogenannte Operating Profit Marge kletterte hingegen um sagenhafte 270 Basispunkte auf 16,9 %. General Mills wird konsequent profitabler, wodurch mehr Ergebnis bei selbst moderatem Wachstum übrig bleibt. Oder eben auch Konstanz.

Das letzte Coronaquartal schien dabei eher durchwachsen gewesen zu sein: Die Umsätze verschlechterten sich moderat auf 4,2 Mrd. US-Dollar. Und auch ergebnisseitig gab es einigen Rückschritt. Allerdings sollte man das große Ganze im Auge behalten und das deutet trotz allem auf operative Verbesserungen hin.

Auch das Ergebnis je Aktie für die ersten neun Monate wuchs beispielsweise im Jahresvergleich um 5 % auf bereinigter Basis auf 2,51 US-Dollar. Damit zeigt sich: Die Dividende ist sogar vom Zahlenwerk für die ersten neun Monate aktuell mehr als ausreichend gedeckt. Hier existiert grundlegend Spielraum für weiteres Wachstum. Oder zumindest Konstanz.

Perspektive und Bewertung im Blick

Vieles spricht zwar grundlegend dafür, dass General Mills keine sonderlich dynamische Wachstumsgeschichte mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten wird. Aber mal im Ernst: Welcher internationale Lebensmittelkonzern kann ein solches derzeit noch vorweisen? Richtig, kaum welche. Mut macht allerdings, dass das neu entdeckte Segment mit Tiernahrung kurzfristig ein deutlich zweistelliges Wachstum vorweisen kann. Das könnte zu einem weiteren moderaten Umsatz- und Ergebniswachstum über einige Jahre führen.

Die Bewertung scheint jedenfalls alles andere als teuer. Die derzeitige Dividendenrendite zeigt bereits, dass hier ein Bewertungsmaß im Mittelfeld vorhanden sein könnte. Zumal gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,92 US-Dollar lediglich ein Anteil in Höhe von rund 67 % des Gewinns für die aktuelle Dividende verwendet wird.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis beläuft sich hingegen auf ca. 20, könnte bei einem moderaten und weiterhin konstanten Ergebniswachstum in diesem Jahr in Höhe von 5 % auf bereinigter Basis auf 19 schrumpfen. Teuer sieht anders aus für diese defensive und dividendenstarke Dividendenperle.

Sollte man jetzt 3.000 Euro investieren?

Ob man hier mit einem hohen Einsatz von 3.000 Euro investieren möchte, bleibt grundsätzlich natürlich eine andere Frage. Wer jedoch auf eine defensive Klasse, eine starke Dividende und operative Stabilität setzen möchte, der könnte an einer vielversprechenden Adresse sein. Zumal weitere Effizienzsteigerungen das Ergebniswachstum positiv beeinflussen können.

Operative Zuverlässigkeit scheint hier jetzt jedenfalls ein hohes Gut zu sein. Das könnte den Stellenwert einer Basisdividendenaktie in einem gut strukturierten und diversifizierten Einkommensdepot durchaus zulassen.

The post 31,3 % Performance in 2 Monaten + 3,11 % Dividendenrendite: Jetzt schlau, 3.000 € hier zu investieren? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020