Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 11 Minuten

300 Gorillas müssen gehen: Lieferschnelldienst halbiert Bürocrew

(Bloomberg) -- Auf dem Weg zur Rentabilität hat der Lebensmittel-Schnelldienst Gorillas Technologies GmbH massiven Stellenabbau angekündigt. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers trennen sich die Berliner von der Hälfte ihrer Büromitarbeiter. Rund 300 Beschäftigte seien betroffen, hieß es.

In einer Erklärung verwies Gorillas auf ein “schwieriges und komplexes globales Umfeld”, das den Technologiesektor in den letzten Wochen getroffen habe. Das von Delivery Hero SE und Tencent unterstützte Unternehmen beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter, darunter auch Fahrer und Lagerarbeiter. Sie sind von den Entlassungen nicht betroffen.

Am Montag hatte das Fintech-Startup Klarna mitgeteilt, sich auf Entlassungen vorzubereiten. Der Krieg in der Ukraine, die Inflation und die wahrscheinliche Rezession zwängen das Unternehmen, die Kosten zu senken. Der Online-Gesundheitsdienstleister Kry International AB, der im vergangenen Jahr mit 2 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) bewertet wurde, erklärte letzte Woche, sich von 10% seiner 1.000 Mitarbeiter zu trennen.

“Es war immer schwierig zu erkennen, wie Unternehmen wie Gorillas keine Verluste machen”, sagte Charles Allen, Analyst bei Bloomberg Intelligence. Erneute Finanzierungen dürften schwierig werden.

Gorillas gehört zu den größten Unternehmen, die Lebensmittel und andere Waren innerhalb von Minuten ausliefern. Im Oktober erhielt das Unternehmen von Investoren rund 1 Milliarde Dollar. Die Finanzierungsrunde bewertete das Berliner Startup mit rund 3 Milliarden Dollar.

Firmenchef Kagan Sumer sagte im Februar, er plane, “700 Millionen Dollar oder mehr” aufzubringen und Gorillas in ein profitables Unternehmen zu verwandeln. Das Unternehmen kündigte an, sich auf seine fünf Kernmärkte Deutschland, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande und die USA zu konzentrieren, die 90 % des Umsatzes ausmachen. Für die restlichen Märkte sollen die Optionen geprüft werden.

Überschrift des Artikels im Original:

Rapid Delivery Startup Gorillas Lays Off Half of Office Workers

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.