Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.441,30
    +279,50 (+0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,33
    -94,42 (-0,27%)
     
  • BTC-EUR

    32.720,67
    -377,35 (-1,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    988,13
    -22,47 (-2,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.072,86
    -101,29 (-0,71%)
     
  • S&P 500

    4.246,59
    -8,56 (-0,20%)
     

3 Wachstumstreiber, die die Aktie von General Mills jetzt besitzt

·Lesedauer: 2 Min.
Multibagger Aktien

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) ist derzeit relativ solide auf Wachstumskurs. Keine Frage: Das könnte an einer Sonderkonjunktur bedingt durch COVID-19 liegen. Allerdings könnte es, wenn wir auf Jahre und Jahrzehnte und unter Ausklammerns dieses Effektes denken, trotzdem ein moderates Wachstum geben.

Doch was genau sind die Wachstumstreiber bei der Aktie von General Mills? Ich kann derzeit jedenfalls drei Felder ausmachen, die langfristig orientiert interessant sein könnten. Und die zumindest ein moderates Wachstum ermöglichen dürften.

General Mills: Zukäufe aktueller denn je!

Ein erster Wachstumstreiber, der bei der Aktie von General Mills funktionieren könnte, sind Zukäufe. Sprich: Ein anorganisches Wachstum durch Erweiterung des bisherigen Kerngeschäftsfeldes. Sei es durch Marken oder auch durch neue Produkte und Eintritte in neue Märkte.

Das Wachstum mithilfe von Zukäufen ist bei der Aktie von General Mills jetzt aktueller denn je. Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern hat schließlich kürzlich das Pet-Segment von Tyson Foods übernommen. Damit baut das Management das eigene Standbein im Tiernahrungsbereich aus. Übrigens ein Wachstumsbereich, auf den der US-Konzern seit der Übernahme von Blue Buffalo setzt.

Foolishe Investoren erkennen daher: Anorganisches Wachstum könnte eine Option sein. Es gilt natürlich, die Verschuldung und Liquiditätssituation im Auge zu behalten. Über Jahre und Jahrzehnte hinweg könnten sich jedoch weitere spannende Möglichkeiten ergeben.

Mit moderaten Preiserhöhungen zu Wachstum

Zudem könnten Investoren von General Mills langfristig und über Jahre und Jahrzehnte hinweg auf andere Wachstumstreiber setzen. Ich bin überzeugt davon, dass die markenstarken und bekannten Produkte eine gewisse Preissetzungsmacht besitzen dürften. Egal ob Old El Paso, Cheerios oder Lucky Charms: Das sind Marken, die über Jahre und Jahrzehnte hinweg einen Preiseffekt besitzen könnten.

Auch das könnte ein Wachstumstreiber für General Mills sein. Wie gesagt: Das Management dürfte vorsichtig agieren, was solche Schritte angeht. Mit 100 Produkten im Portfolio und mäßigen Schritten könnte es jedoch moderate Zuwächse geben.

General Mills: Internationale Ausrichtung …?

Worin ich jedoch das größte Potenzial sehe, ist bei einer internationalen Ausrichtung von General Mills. Der US-Konzern operiert im Moment primär im Heimatmarkt. Die USA machen deutlich über 80 % der Konzernumsätze aus, ein Fokus ist hier klar erkennbar.

Erste Marken wie das Häagen-Dazs-Eis sind jedoch auch international erhältlich. Weitere Auskopplungen in anderen Regionen könnten noch folgen. Das Produktportfolio bietet jedenfalls noch Potenzial, um auch andere Wirtschaftsräume einzunehmen. Eine unentwegte Steigerung der internationalen Erlöse könnte Wachstum nach sich ziehen.

Ich glaube daher, dass die Aktie von General Mills langfristig orientiert durchaus wachsen könnte. Der US-Lebensmittelkonzern besitzt Möglichkeiten durch Zukäufe, moderate Preisanpassungen und Expansion. Die Perspektive gefällt mir. Wie gesagt: Über Jahre und Jahrzehnte hinweg.

Der Artikel 3 Wachstumstreiber, die die Aktie von General Mills jetzt besitzt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021