Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,95 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,26 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.831,30
    +15,60 (+0,86%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0098 (+0,82%)
     
  • BTC-EUR

    47.277,67
    -1.379,27 (-2,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,07
    +44,29 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,62 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,70 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,42 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,44 (+0,88%)
     

3 Wachstumsaktien, die schnell steigen könnten

Selena Maranjian, Motley Fool beitragender Investmentanalystin
·Lesedauer: 5 Min.
Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung Dividendenaktien

Aktien sind besonders aufregend, weil sie in einem rasanten Tempo wachsen. Hat man die Wahl zwischen einer mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 11 % in den letzten fünf Jahren und einer mit einem durchschnittlichen Wachstum von 44 %, wird die letztere wahrscheinlich faszinierender sein. Die will man dann wohl auch eher im Depot haben.

Doch nicht jeder schnell wachsende Wert ist ein großartiger Kandidat fürs Portfolio ist – denn viele sind enorm hoch bewertet. Viele sind auch durch mehr Enthusiasmus als Vernunft gestiegen. Dennoch gibt es immer noch großartige Wachstumsaktien, die es wert sind, in Betracht gezogen zu werden – und hier sind drei davon.

1. Etsy

Etsy (WKN: A14P98) ist sehr viel mehr als nur eine Website, auf der ein paar Kunsthandwerker ihre Waren verkaufen. Die Aktie ist in den letzten drei Jahren um mehr als 600 % gestiegen (eine jährliche Durchschnittsrate von 94 %). Das Unternehmen hat jetzt einen Marktwert von fast 25 Milliarden USD.

Ende 2020 gab es bei Etsy 4,4 Millionen aktive Verkäufer und fast 82 Millionen aktive Käufer. Diese Zahlen generierten einen Bruttowarenumsatz von etwa 10,3 Milliarden USD, was einem Anstieg von 106,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. In einer Investorenpräsentation stellte das Unternehmen fest: „In einer Umfrage unter Etsy-Käufern stimmten 88 % der Befragten zu, dass Etsy Artikel anbietet, die man nirgendwo anders finden kann.“

Etsy hat einen Onlinemarktplatz mit einem soliden Wettbewerbsvorteil aufgebaut: Es ist der Ort, an dem Fans handgefertigter Waren kaufen (oder verkaufen) wollen. Dort sind die Verkäufer (oder Käufer). Jüngste Daten des Unternehmens zeigen, dass nicht nur die Zahl der Käufer wächst, sondern dass die Käufer auch mehr ausgeben.

Das Unternehmen ist ziemlich groß geworden, aber es hat noch viel mehr Wachstumspotenzial, zum Teil aufgrund der internationalen Expansion. Vor Kurzem ist es zum Beispiel in Indien eingestiegen. Etsy wächst auch durch die Ausweitung seiner Reichweite. Letztes Jahr wurde beispielsweise der Musikermarktplatz Reverb gekauft. Und schließlich ist das leichte Geschäftsmodell des Unternehmens ein weiterer großer Pluspunkt, denn das Wachstum erfordert nicht viele neue Ladengeschäfte oder Lagerhäuser voller Inventar – stattdessen werden den Verkäufern nur Gebühren berechnet.

2. Pinterest

Die Aktie von Pinterest (WKN: A2PGMG) hat sich in den letzten zwei Jahren mehr als verdreifacht und macht im Durchschnitt etwa 80 % pro Jahr aus. Pinterest bezeichnet sich selbst als „eine visuelle Entdeckungsmaschine, auf der Menschen inspirierende Creator finden, neue Produkte kaufen und nach Ideen suchen, die sie offline umsetzen können.“ In der Praxis ist es ein Ort, an dem Menschen Ideen entdecken, sammeln und teilen – über Dekoration, Stil, Kleidung, Essen, Getränke, Reisen und mehr. Das Unternehmen wurde erst 2010 gegründet, hat aber bereits einen Marktwert von über 50 Milliarden USD. Viele Investoren glauben, dass es noch viel mehr Wachstum vor sich hat.

Wie schnell wächst das Unternehmen heute? Laut letztem Ergebnisbericht: „Der Umsatz in Q4 wuchs im Jahresvergleich um 76 % auf 706 Millionen USD. Der Umsatz für 2020 wuchs im Jahresvergleich um 48 % auf 1.693 Millionen USD. Globale monatlich aktive Nutzer (MAUs) wuchsen im Jahresvergleich um 37 % auf 459 Millionen.“ Nahezu eine halbe Milliarde Nutzer zu haben ist eine große Sache und der Schlüssel zum Potenzial des Unternehmens. Denn wenn es in der Lage ist, diese in größerem Umfang zu monetarisieren, kann es eine Menge Einkommen generieren.

Pinterest weiß viel über seine Mitglieder, weil es Daten über die Artikel hat, die sie sich ansehen und denen sie folgen. Das bedeutet, dass es Werbekunden besonders viel Nutzen schafft. Letztes Jahr fügte Pinterest eine „Shop“-Registerkarte hinzu, die es den Nutzern einfacher macht, Transaktionen durchzuführen.

Die internationale Expansion ist eine weitere Chance: Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen nur etwa 16 % seines Umsatzes außerhalb der USA, aber der Auslandsumsatz wuchs von 2019 bis 2020 um 129 % gegenüber 39 % in den USA.

3. Poshmark

Poshmark (WKN: A2QKC1) nennt sich selbst den „führenden sozialen Marktplatz für neuen und gebrauchten Style“. Das Unternehmen hatte seinen Börsengang (IPO), bei dem es seine Aktien zum Handel an den offenen Märkten freigab, im Januar, wobei seine Aktien am ersten Tag um mehr als 140 % stiegen. Seitdem sind sie gefallen und lagen kürzlich 59 % unter dem Höchststand, sodass das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 3,2 Milliarden USD aufweist.

Das Unternehmen gibt es in den USA seit 2011 und es hat bereits 70 Millionen registrierte Nutzer in den USA, Kanada und Australien, die mehr als 200 Millionen Artikel einkaufen. In den USA wird jede Sekunde ein Verkauf abgewickelt. Ein interessanter Aspekt des Unternehmens ist, dass es soziale Medien mit dem Einkaufen verbindet. Dadurch kann man Kunden dazu bringen, zum Chatten zurückzukehren – und dabei oft zu kaufen.

Es handelt sich eindeutig um ein junges Unternehmen ohne eine lange Erfolgsbilanz von öffentlich gemeldeten Gewinnberichten. Es gibt gute Argumente, ihm Zeit zu geben, sich zu beweisen. Es ist sowieso oft klug, erst frisch gelistete Unternehmen zu meiden. Wenn man sich jedoch eingehender mit Poshmark befasst und das Unternehmen schätzt, könnte man eine kleine Position eingehen und diese nach und nach erweitern. Das könnte sich langfristig lohnen.

Wachstumsaktien können ein Portfolio interessanter machen. Und es gibt natürlich sehr viel mehr als die drei genannten. Man muss sich nur gründlich genug damit beschäftigen, um sich sicher zu sein, dass man zum klugen Kurs einsteigt.

Der Artikel 3 Wachstumsaktien, die schnell steigen könnten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy und Pinterest. Selena Maranjian besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 11.4.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021