Deutsche Märkte geschlossen

3 Vorteile des Investierens wie Warren Buffett, die ein Portfolio aufwerten können

·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Wichtige Punkte

  • Warren Buffetts „Buy-and-Hold“-Ansatz ist bei Berkshire-Hathaway offensichtlich.

  • Investoren versuchen oft, zu viel zu tun, was mehr schadet als nützt.

  • Es gibt finanzielle und emotionale Vorteile, wenn man wie Warren Buffett investiert.

Der berühmte Investor Warren Buffett oder das „Orakel von Omaha“, wie ihn manche nennen, ist eine Legende an der Börse und auch heute noch aktuell. Seine Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway ist eines der größten Unternehmen der Welt.

Wenn du dir Berkshire genau ansiehst, wirst du eine Vielzahl von Unternehmen sehen, von denen er einige seit Jahrzehnten hält, ohne sie zu verkaufen. Das ist ein drastischer Unterschied zu dem, was du von den Experten im Fernsehen siehst, die immer über den „heißen Handel“ der Woche reden.

Was kannst du also von Warren Buffett lernen, das dir hilft, mehr Geld am Markt zu verdienen? Hier sind drei Vorteile, wenn du Buffetts langfristigen Buy-and-Hold-Ansatz für Aktien übernimmst.

Weniger Steuern zahlen

Steuern können der stille Killer von Investitionserträgen sein. Wenn du einen Vermögenswert (z. B. Aktien) verkaufst, wird dein Gewinn als Kapitalgewinn bezeichnet. Natürlich verlangen die meisten Regierungen einen Teil dieses Gewinns und erheben eine Kapitalertragssteuer.

Fundamentaldaten und Geduld sorgen für weniger Stress

Der Aktienmarkt wird von manchen als „Casino“ bezeichnet, wahrscheinlich wegen der irrationalen Volatilität, die täglich auftritt. Viele Dinge können die Aktienkurse kurzfristig bewegen; sieh dir an, wie sehr Wachstumsaktien in den letzten sechs Monaten auf und ab gegangen sind! Es gibt immer eine Schlagzeile, eine Regierungsstatistik oder ein geopolitisches Ereignis, das die Märkte steigen oder fallen lässt. Es ist fast schon seltsam, warum so viele Menschen versuchen, den Markt zu überlisten, wenn er so zufällig ist.

Die Fundamentaldaten eines Unternehmens bestimmen in der Regel den Aktienkurs über einen mehrjährigen Zeitrahmen. Wenn du ein wachsendes und profitables Unternehmen mit Wettbewerbsvorteilen besitzt, wird der Markt das in der Regel irgendwann erkennen und mit einem höheren Kurs belohnen.

Vielleicht hast du das nächste Amazon, aber selbst diese Aktie ist in den frühen 2000er Jahren von 100 auf 10 US-Dollar gefallen. War Amazon in einem Jahr ein gesundes Unternehmen und stand im nächsten Jahr kurz vor dem Bankrott? Nein, der Markt war einfach nur irrational, wie er es von Zeit zu Zeit tut. Die Lektion? Konzentriere dich auf die Fundamentaldaten und gib den Unternehmen Zeit, ihr Können zu zeigen. Kurzfristig ist alles mehr eine Vermutung als alles andere.

Du wirst nicht über deine eigenen Füße stolpern

Schließlich versucht Warren Buffett nicht schlauer zu sein, als er sein muss. Großartige Aktien sind schwer zu finden, und Buffett macht es nicht kompliziert, wenn er eine findet; er hält sie, bis sie nicht mehr großartig ist. Aus diesem Grund sind einige Aktien seit Jahrzehnten fester Bestandteil von Berkshire Hathaway.

Er könnte dir selbst sagen, dass sein größter Fehler darin bestand, zu viel zu tun. Er hat Walt Disney zweimal verkauft, was ihn bis zu 31 Milliarden US-Dollar an potenziellen Gewinnen gekostet hat.

Die breiteren Daten bestätigen, was Warren Buffett selbst herausgefunden hat: Je mehr du handelst, desto schlechter sind deine Investitionsrenditen. Manchmal gibt es gute Gründe zu verkaufen; eine gescheiterte Investitionsthese oder ein unethisches Management sind gute Gründe, um aus einer Investition auszusteigen. Wenn Investoren jedoch versuchen, die intelligentesten Menschen im Raum zu sein, geht das oft nach hinten los.

Foolisches Fazit

Es gibt so viel von Warren Buffett und seiner langen Karriere zu lernen. Seine langfristige Anlagestrategie ist ein einfacher Kompass, dem Kleinanleger folgen und von dem sie profitieren können.

Es ist nicht einfach, mit der Volatilität von Aktien umzugehen, und gute Anlagen zu finden ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Aber du kannst es dir leichter machen, indem du dir einige Weisheiten vom Erfolg des Orakels abschaust. Finde die Gewinner, halte an ihnen fest und lass sie die meiste Arbeit auf deinem Weg zum Wohlstand leisten.

Der Artikel 3 Vorteile des Investierens wie Warren Buffett, die ein Portfolio aufwerten können ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochter, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Justin Pope auf Englisch verfasst und am 18.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), long Januar 2024 $145 Calls auf Walt Disney, short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short Januar 2023 $265 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und short Januar 2024 $155 Calls auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.