Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    15.063,49
    +52,36 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.066,73
    +12,37 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    34.364,50
    +99,13 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.838,50
    -3,20 (-0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1275
    -0,0055 (-0,48%)
     
  • BTC-EUR

    32.235,27
    +2.219,06 (+7,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    826,59
    +15,99 (+1,97%)
     
  • Öl (Brent)

    83,49
    +0,18 (+0,22%)
     
  • MDAX

    32.306,95
    +67,12 (+0,21%)
     
  • TecDAX

    3.342,28
    -1,83 (-0,05%)
     
  • SDAX

    14.546,27
    +82,41 (+0,57%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.351,98
    +54,83 (+0,75%)
     
  • CAC 40

    6.830,23
    +42,44 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.855,13
    +86,21 (+0,63%)
     

3 unglaubliche Aktien, die man kaufen sollte, bevor das Jahr 2021 vorbei ist

·Lesedauer: 6 Min.
Walt Disney Shop Disney-Aktie
Walt Disney Shop Disney-Aktie

Wichtige Punkte

  • Die langfristigen Aussichten von Zynga sind nach wie vor vielversprechend und die Aktie steht zum Verkauf.

  • Disneys Markenwert und langfristiges Potenzial überwiegen den kurzfristigen Gegenwind, dem das Unternehmen ausgesetzt ist.

  • Cardinal Health ist in einer guten Position, um von der wachsenden Nachfrage nach medizinischen Produkten und Dienstleistungen zu profitieren.

Es war ein wildes Jahr für Investoren. Die Märkte waren volatil, Kryptowährungen und Meme-Aktien haben explosionsartig zugelegt, und risikoreiche Gewinntitel werden wahrscheinlich im Mittelpunkt stehen, wenn die Analysten ihre Rückblicke auf das Jahr 2021 präsentieren. In diesem Umfeld sind Wachstumsaktien sehr gefragt, aber kluge Investoren könnten sich selbst einen Gefallen tun, indem sie den besten Value-Aktien Aufmerksamkeit schenken, vor allem denjenigen, die mit einem Abschlag gehandelt werden.

Vor diesem Hintergrund haben wir eine Gruppe von The-Motley-Fool-Mitarbeitern gebeten, drei Aktien zu identifizieren, die derzeit günstig sind und für große Gewinne sorgen können. Hier sind die Gründe, warum sie der Meinung sind, dass Zynga (WKN: A1JMFQ), The Walt Disney Company (WKN: 855686) und Cardinal Health (WKN: 880206) einen unglaublichen Wert darstellen und noch vor Ende des Jahres gekauft werden sollten.

Dieser Marktführer für interaktive Inhalte ist zu billig, um ihn zu ignorieren

Keith Noonan (Zynga): Interaktive Unterhaltung war noch nie so präsent wie heute, aber Zynga notiert auf einem Mehrjahrestief. Die Aktie des Videospieleanbieters hat im Jahr 2021 rund 31 % ihres Wertes verloren und liegt 53 % unter ihrem 52-Wochen-Hoch.

Zynga wird jetzt nur noch mit 6,4 Mrd. US-Dollar bewertet, was etwa dem 17-Fachen der für dieses Jahr erwarteten Gewinne und dem 2,3-Fachen der erwarteten Einnahmen entspricht. Das ist eine sehr attraktive Bewertung für ein Unternehmen, das über einige großartige Ressourcen verfügt und langfristigen Rückenwind aus der Branche erhält. Der Markt konzentriert sich eher auf die Herausforderungen, vor denen Zynga steht, aber vorausschauende Investoren sollten die Kaufgelegenheit nutzen.

Videospieleaktien sind in diesem Jahr allgemein in Ungnade gefallen und die Bewertungen der meisten großen Publisher sind gesunken. Jetzt, da die Menschen nach der Pandemie wieder in die Welt hinausgehen und die sozialen Bedingungen sich verschlechtern, müssen sich die Unternehmen der Spielebranche auf Gegenwind gefasst machen. Die Veränderungen, die Apple und Alphabet an der Datenverfolgung und den digitalen Werbesystemen ihrer mobilen Betriebssysteme vorgenommen haben, schränken auch die Wachstumsmöglichkeiten für In-Game-Werbung ein.

Mehr als die meisten Publisher hatte Zynga darauf gesetzt, große Einnahmen aus In-Game-Ads zu erzielen. Jetzt, da die langfristigen Aussichten in dieser Hinsicht schwieriger geworden sind, sind die Anleger pessimistischer geworden, was die Aktie angeht. Bessere Ergebnisse als erwartet für das dritte Quartal, höhere Umsätze mit Werbeanzeigen und verbesserte Prognosen konnten die Talfahrt der Aktie nicht aufhalten. Jetzt ist es an der Zeit, zuzuschlagen.

Als einer der führenden Anbieter im Bereich der mobilen Spiele ist Zynga gut positioniert, um vom langfristigen Wachstum der Branche zu profitieren – ebenso wie von potenziell revolutionären Trends wie Augmented Reality und dem Metaverse. Die jüngsten Rückgänge der Aktie spiegeln die Herausforderungen wider, mit denen das Unternehmen konfrontiert ist, aber die Aktien sind bei den aktuellen Kursen sehr günstig und ich denke, dass der Videospiel-Publisher geduldigen Anlegern hohe Renditen bescheren wird.

Eine internationale Ikone

Daniel Foelber (Disney): Was haben Unternehmen wie Apple, Coca-Cola, Nike und Disney alle gemeinsam? Unglaublich starke und erkennbare Marken. Ein solider Markenwert macht es für Unternehmen einfacher, schwierige Zeiten zu überstehen, großartige Talente anzuziehen und langfristig zu wachsen.

Die Stärke und der Ruf der Marke Disney sind ein wichtiger Grund dafür, dass die Menschen ihre Filme sehen, in ihre Freizeitparks gehen und ihre Streaming-Dienste abonnieren. Das erklärt auch, warum Rating-Agenturen wie Moody’s (WKN: 915246) das Unternehmen weiterhin mit einem Investment-Grade-Rating von A2 bewerten, obwohl das Unternehmen mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Die hohen Investitionen in den Streamingdienst Disney+ und die rückläufigen Umsätze in den Studios und Themenparks haben Disneys Gewinn stark beeinträchtigt. Um einen Bericht von Moody’s vom September über das Rating von Disney zu zitieren:

Disneys A2-Rating stützt sich auf seine vielfältigen Medien- und Unterhaltungssegmente, die stärksten Marken und Franchises der Branche und die robuste Generierung von freiem Cashflow unter normalen Betriebsbedingungen. Mit seinem großen Portfolio an bekannten Marken und Franchises und der Fähigkeit, diese durch Film, Fernsehen, Themenparks, Konsumgüter und Videospiellizenzen zu verwerten, ist das Unternehmen weltweit führend im Bereich Medien und Unterhaltung.

Disney ist gut positioniert für den Übergang vom traditionellen linearen Fernsehen zum Video-on-Demand-Streaming für Endverbraucher. Disneys Verschuldungsgrad liegt vorübergehend über dem Wert, den Moody’s für das A2-Rating des Unternehmens als akzeptabel erachtet. Grund dafür sind die Schulden, die das Unternehmen für die Übernahme der Unterhaltungssparte von Twenty-First Century Fox (Fox) aufgenommen hat, und der erhebliche Druck auf die Erträge, der durch die erheblichen vorübergehenden Geschäftsunterbrechungen aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 entstanden ist. Moody’s ist jedoch der Meinung, dass das Management sehr engagiert ist, die historischen Kennzahlen wiederherzustellen, und wir erwarten, dass das Unternehmen den Verschuldungsgrad in den nächsten Jahren wieder an seine historische Norm anpassen wird.

Kurz gesagt, Moody’s erkennt an, dass Disneys Lage nur vorübergehend ist und die Marke nicht durch kurzfristige Herausforderungen beeinträchtigt wird. Die Lektion hier ist, sich daran zu erinnern, dass die Aktie von Disney auf der Grundlage von vierteljährlichen Veränderungen schwanken kann. Aber das Unternehmen Disney ist langfristig darauf ausgerichtet, seine Einnahmen aus den Themenparks zu steigern, mehr Blockbuster-Filme herauszubringen und Disney+ zu einem stetigen Goldesel zu machen. Für Anleger, die glauben, dass Disney noch jahrzehntelang ein Gigant bleiben wird, ist der Rückgang der Aktie um 35 % gegenüber ihrem Allzeithoch eine hervorragende Kaufgelegenheit.

Krankenhäuser werden immer medizinische Hilfsmittel brauchen

James Brumley (Cardinal Health): Der Markt hat die Aktien von Unternehmen des Gesundheitswesens, die in besonderem Maße mit dem Kampf gegen COVID-19 verbunden sind, verständlicherweise in die Höhe getrieben. Aber in gewisser Weise ging das auf Kosten anderer Aktien im Gesundheitswesen. Ein großer Fehler. Die meisten Unternehmen der Branche profitieren weder von der Unterstützung im Kampf gegen die Pandemie noch sind sie durch ihr mangelndes Engagement beeinträchtigt. Sie halten einfach ihr stetiges Wachstum aufrecht.

Nimm als Beispiel Cardinal Health. Die Aktie ist fast vollständig auf den Tiefststand vom März 2020 zurückgefallen. Dennoch konnte das Unternehmen seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2021, das im Juni endete, um 16 % steigern, und für das laufende Geschäftsjahr wird ein Wachstum von etwas mehr als 9 % erwartet. Die Erträge wachsen in ähnlicher Weise. In diesem Zusammenhang ist der Umsatz seit 2014 jedes Jahr gestiegen.

Das ist ein Beweis für die Natur des Geschäfts. Das Unternehmen vertreibt Waren, die in Krankenhäusern ständig gebraucht werden, wie Thermometer, Verbände, Handschuhe und Medikamente. Diese Veränderung mag sich dahin gehend auswirken, wer die medizinische Versorgung bezahlt und wie sie erbracht wird, aber es wird immer einen Bedarf an medizinischen Produkten geben. Daher wird es auch immer einen Bedarf an Komplettanbietern geben, die diesen enormen (und enorm komplexen) Bedarf kostengünstig decken können. Ich bin wirklich schockiert, dass du diese Aktie immer noch zum 7,5-Fachen des für dieses Jahr erwarteten Gewinns pro Aktie kaufen kannst.

Der Artikel 3 unglaubliche Aktien, die man kaufen sollte, bevor das Jahr 2021 vorbei ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool nicht übereinstimmen kann. Wir sind bunt gemischt! Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Daniel Foelber besitzt Aktien von Walt Disney und hat die folgenden Optionen: Long Dezember 2021 $155 Calls auf Walt Disney, Long Januar 2024 $145 Calls auf Walt Disney, Long Juni 2022 $170 Calls auf Walt Disney, Short Dezember 2021 $160 Calls auf Walt Disney, Short Januar 2022 $150 Calls auf Walt Disney, Short Januar 2024 $150 Calls auf Walt Disney und Short Juni 2022 $175 Calls auf Walt Disney.

James Brumley besitzt Aktien von Alphabet (A-Aktien).

Keith Noonan besitzt Aktien von Walt Disney und Zynga.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Apple, Moodys, Nike, Walt Disney und Zynga. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long März 2023 $120 Calls auf Apple und Short März 2023 $130 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde auf Englisch verfasst und am 04.12.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.