Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 16 Minuten
  • Nikkei 225

    29.161,80
    +213,07 (+0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.393,75
    -85,85 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    33.329,36
    +1.067,55 (+3,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.002,43
    +33,59 (+3,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.174,14
    +104,72 (+0,74%)
     
  • S&P 500

    4.255,15
    +7,71 (+0,18%)
     

3 Top-Wachstumsaktien zum Kauf im Mai

·Lesedauer: 5 Min.
Business Computer

Ziehst du in Erwägung, der Menge zu folgen, die gerne im Mai verkauft?

Vielleicht solltest du dir das noch mal überlegen. Es gibt zwar eine gewisse statistische Unterstützung für die Theorie, dass Aktien zwischen Mai und Oktober nicht gut abschneiden, aber eine kleine Handvoll schrecklicher Jahre verzerrt die durchschnittliche Rendite im Sommer nach unten. In einem normalen, bullischen Umfeld könnten die nächsten Monate genauso gut sein wie jede andere Zeit des Jahres. Und für die richtigen Aktien könnte es sogar noch besser werden.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf sind hier drei großartige Wachstumsaktien, die man diesen Monat nicht trotz der jüngsten Rückgänge kaufen sollte, sondern wegen ihnen.

1. Entegris

Letzten Monat meldete Entegris (WKN: 938201) zum ersten Mal seit sieben Quartalen Gewinne, die hinter den Konsensschätzungen der Analysten zurückblieben. Der Umsatz in Q1 blieb ebenfalls hinter den Erwartungen zurück, obwohl er im Jahresvergleich um 24 % gewachsen ist. Die Q2-Prognose für den Gewinn pro Aktie im Bereich von 0,77 bis 0,82 US-Dollar bei einem Umsatz zwischen 530 Millionen und 545 Millionen US-Dollar entspricht in etwa den Analystenschätzungen und liegt deutlich über dem Vorjahresergebnis von 0,60 US-Dollar pro Aktie und einem Umsatz von 448,4 Millionen US-Dollar. Aber die Investoren konnten nicht über den Gewinnrückgang hinwegsehen und fragten sich vielleicht, ob dieser Zulieferer des Technologiemarktes durch die Chip-Knappheit, die direkt gegen Unternehmen wie Texas Instruments und Intel arbeitet, behindert wird.

Diese Sorge verkennt jedoch fälschlicherweise die wahre Dynamik des knappen Angebots an Halbleitern.

Denn die Knappheit ist mit einer unglaublichen Nachfrage verbunden. Das bedeutet, dass Entegris genauso viel Geschäft macht wie vor der Unterbrechung der Versorgung durch die Pandemie, was eine Menge ist. Infolgedessen erfreut sich das Unternehmen einer stärkeren Nachfrage, da die Chiphersteller und Anwender von technologischen Komponenten versuchen, die Knappheit auszugleichen, indem sie ihre Ausbeute optimieren und bestehende Technologien verbessern; das ist der Punkt, an dem ein Unternehmen für fortschrittliche Materialien und Prozesslösungen wie dieses einen großen Unterschied machen kann. Wie mein Kollege bei The Motley Fool, Lee Samaha, letzte Woche erklärte, sollten Investoren „den aktuellen Boom als ein Vorzeichen für vorgezogene Umsätze bei Entegris betrachten“.

Diese These wird durch die Zahlen bestätigt. Trotz der enttäuschenden Ergebnisse des letzten Quartals glauben die Analysten, dass das Unternehmen auf dem besten Weg ist, den Umsatz in diesem Jahr um fast 17 % zu steigern, wobei sich der Gewinn um fast 25 % verbessern soll.

2. Align Technology

Align Technology (WKN: 590375) ist vielleicht noch kein bekannter Name, aber es ist gut möglich, dass jemand, den du kennst, das Produkt verwendet oder verwendet hat. Es ist eines der führenden Unternehmen, das unsichtbare Zahnspangen herstellt und vertreibt. Du kennst es vielleicht besser als Invisalign.

Das Coronavirus hat das Unternehmen vor erhebliche logistische Probleme gestellt, da die Zahnarztpraxen zur Eindämmung der Ansteckung beigetragen haben, indem sie sich weitgehend auf Notfälle und unumgängliche Behandlungen beschränkt haben. Im Gegensatz zu seinem Konkurrenten SmileDirectClub erfordert die Invisalign-Lösung von Align Technology einen Besuch beim Zahnarzt, um die Zähne scannen zu lassen; sie wird nicht über einen sogenannten SmileShop oder durch die Verwendung eines Abdruckkits für zu Hause angeboten.

Die Verbraucher scheinen es jedoch zu bevorzugen, dass ihr persönlicher Zahnarzt in diese Art von Arbeit involviert ist. Mit dem Abklingen der COVID-19-Pandemie und der Rückkehr der Zahnarztpraxen zum normalen Betrieb stieg der Umsatz von Align im ersten Quartal nicht nur um 62 % im Jahresvergleich, sondern erreichte auch einen Rekordwert von 895 Millionen US-Dollar. Die Analysten erwarten ein vergleichbares Wachstum für den Rest dieses Jahres, und obwohl sich das Umsatzwachstum schließlich verlangsamen sollte, erwartet der Markt immer noch ein zweistelliges prozentuales Umsatzwachstum bis zum nächsten Jahr. Das Gewinnwachstum sollte sogar noch besser sein.

Der Kurs der Aktie liegt 7 % unter dem Höchststand der letzten Woche, aber dieser Ausverkauf sieht eher nach einer Gewinnmitnahme als nach einem Warnzeichen aus. Das sieht immer noch sehr bullisch aus.

3. The Trade Desk

Zu guter Letzt solltest du The Trade Desk (WKN: A2ARCV) auf deine Liste der zu kaufenden Wachstumsaktien setzen.

The Trade Desk bietet der Werbeindustrie eine cloudbasierte Software-Plattform, die dabei hilft, den Einkauf von digitaler Werbung zu optimieren. Es ist mehr als nur eine Möglichkeit, programmatisches und traditionelles Werbeinventar zu kaufen, es beinhaltet auch Kampagnenmanagement-Tools und Verbraucherdaten, um sicherzustellen, dass Werbetreibende das meiste für ihr Geld bekommen.

Die Pandemie war nicht nur kein Problem für das Unternehmen, sie hat wohl auch das Wachstum von The Trade Desk beschleunigt. Im letzten Jahr wuchs der Umsatz um 26 % und verdoppelte fast den operativen Gewinn pro Aktie. Die Analystengemeinde erwartet für dieses Jahr ein Umsatzwachstum von 35 %, wobei die sich erholende Wirtschaft höhere Marketingausgaben hergibt. Während dieselben Analysten eine Gewinnflaute im Jahr 2021 erwarten, solltest du wissen, dass dieses Unternehmen seit 2017 in keinem Quartal die Gewinnschätzungen übertroffen hat. Der aktuelle Konsensausblick könnte immer noch unterschätzen, was tatsächlich auf dem Spiel steht.

Seltsam ist die relativ schlechte Performance der Aktie seit ihrem Höchststand im Dezember. Während ein Großteil des 28%igen Rückgangs seither auf Gewinnmitnahmen zurückzuführen ist, die aus dem 600%igen Anstieg vom letztjährigen Tiefpunkt bis zum Dezemberhoch resultieren, ist es nicht so, dass es dem Unternehmen nicht unglaublich gut geht.

Angesichts dieser Vorgeschichte ist es nicht schwer zu glauben, dass diese Wachstumsaktie sehr nah an einem neuen Boden ist.

Der Artikel 3 Top-Wachstumsaktien zum Kauf im Mai ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von James Brumley auf Englisch verfasst und am 06.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

James Brumley hat keine Position in einer der genannten Aktien.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Align Technology, Texas Instruments und The Trade Desk. The Motley Fool empfiehlt Intel und empfiehlt die folgenden Optionen: long Januar 2023 5,5 Calls auf Intel und short Januar 2023 5,5 Puts auf Intel.

Motley Fool Deutschland 2021