Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 50 Minuten

3 Top-Wachstumsaktien, die 2022 nach einem Kauf schreien

·Lesedauer: 4 Min.
Wachstumsaktien
Wachstumsaktien

Wichtige Punkte

  • Elektrofahrzeugen gehört die Zukunft und Unternehmen, die einen guten Start hingelegt haben, dürften große Gewinne machen.

  • Der Markt für Autokredite wächst unterdessen ebenfalls rasant.

  • Dazwischen könnte die Omikron-Variante einen Boom im Bereich der Telemedizin auslösen.

Wachstumsaktien hatten im Jahr 2021 nicht das Jahr, das sich die Anleger gewünscht hätten, aber genau darin liegen auch die besten Chancen. Wenn du Aktien findest, deren Wachstumsmotoren so stark sind wie eh und je, sollten sie die ersten sein, die sich nicht nur erholen, sondern auch den Markt überholen, sobald sich die makroökonomischen Ängste gelegt haben. Hier sind drei solcher Wachstumsaktien, die für das Jahr 2022 zum Kauf empfohlen werden.

Wie Omikron diese Aktie hochtreiben kann

Teladoc Health (WKN: A14VPK) verblüffte die Börse im Jahr 2020, als sich seine Aktien mehr als verdoppelten. Ein Jahr später ist die Aktie des Telemediziners um 52 % eingebrochen. Ironischerweise wächst Teladoc weiterhin rasant, und genau das sollte die Aktie wieder befeuern.

Im dritten Quartal stiegen die Umsätze im Jahresvergleich um 81 %, während die Zahl der Patientenbesuche auf der Plattform um 37 % zunahm. Von der medizinischen Grundversorgung bis zum Management chronischer Krankheiten bietet Teladoc Health ein breites Spektrum an virtuellen Gesundheitsdiensten und ist bereits das weltweit größte Unternehmen für Telemedizin.

Teladoc erwartet einen Umsatz von über 2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021, was ein solides Wachstum von über 80 % gegenüber 2020 bedeuten würde.

Für das Jahr 2022 gibt es zwei große Wachstumstreiber. Erstens werden große Krankenversicherer wie Aetna von CVS Health 2022 die Dienste von Teladoc nutzen, was dazu beitragen dürfte, die Reichweite und Sichtbarkeit von Teladoc enorm zu erhöhen.

Zweitens scheint die Omikron-Variante eine echte Bedrohung zu sein, die eine weitere Phase von Lockdowns auslösen könnte. Selbst wenn die Wirtschaft nicht zusammenbricht, werden in den kommenden Monaten wahrscheinlich mehr Menschen wachsam sein und wichtige Dienstleistungen lieber zu Hause in Anspruch nehmen, als nach draußen zu gehen. Telemedizin ist eine dieser Dienstleistungen, und solange die Pandemie anhält, dürfte der Umsatz weiter steigen. Dieses Wachstum sollte sich auch im Kurs des Unternehmens widerspiegeln.

Die Boomzeiten haben gerade erst begonnen

Die Aktien von Upstart Holdings (WKN: A2QJL7) werden das Jahr 2021 trotz ihres Kursrückgangs in den letzten Monaten auf einem soliden Niveau beenden. Dieser Rückgang bedeutet nicht, dass die guten Zeiten vorbei sind. Im Gegenteil, das Wachstum von Upstart könnte gerade erst begonnen haben.

Im dritten Quartal meldete das Unternehmen einen Anstieg des Umsatzes um 250 % und des Nettogewinns um 201 %. Der Nettogewinn betrug 29,1 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 228 Millionen US-Dollar. Es kommt nicht oft vor, dass ein Unternehmen in der Anfangsphase seines Wachstums einen Gewinn erzielt. Die von künstlicher Intelligenz betriebene Kreditvergabeplattform von Upstart sorgt für Aufsehen, vor allem weil sie Kreditnehmer auf der Grundlage von Daten aus der Kreditvergabe an mehr als eine Million Menschen überprüft. Das senkt das Risiko für die Kreditgeber und verhilft den Kreditnehmern zu schnellen und günstigen Kreditgenehmigungen.

Ich gehe davon aus, dass Upstart im Jahr 2022 einen Umsatz von 1 Milliarde US-Dollar erzielen wird, was für eine Aktie, die erst vor einem Jahr ihr Börsendebüt hatte, enorm ist. Der eigentliche Wachstumsmotor ist der Multimilliarden-Dollar-Markt für Autokredite in den USA, wo das Unternehmen gerade erst anfängt, nachdem es sich im Bereich der Privatkredite etabliert hat. Das Wachstumspotenzial ist gigantisch, sodass der Umsatz von Upstart weiter steigen dürfte. Das sollte auch der Kurs der Aktie tun.

Eine unglaubliche Aktie in einer hochspannenden Wachstumsbranche

2021 war ein aufregendes Jahr für Investoren in Aktien von Elektrofahrzeugen (EVs), vollgepackt mit gehypten Debüts, schwindelerregenden Bewertungen und all dem Drama, das du in einer Branche suchst, die die Dynamik des Automobilsektors verändert. Eine Aktie, die die Aufmerksamkeit aller auf sich gezogen hat, ist Nio (WKN: A2N4PB), der chinesische Elektroautohersteller, der Tesla auf seinem Heimatmarkt überholen will.

Obwohl die Aktien von Nio in den letzten sechs Monaten (zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels) satte 43 % verloren haben, ist dies angesichts der bevorstehenden Wachstumstreiber für Nio eine echte Wachstumsmotoraktie, die ich jetzt in Betracht ziehen würde.

Für das Jahr 2022 hat sich der Autohersteller Folgendes vorgenommen: die Auslieferung seines Vorzeigemodells, des ET7, ab März, die Auslieferung der Mittelklasse-Limousine ET5, des Tesla-Model-3-Konkurrenten, im September und den Eintritt in mindestens drei neue europäische Länder. In der Zwischenzeit führt Nio Berichten zufolge Gespräche über eine Partnerschaft mit Chinas größtem Verkäufer von Fahrzeugen mit neuer Energie, BYD.

Bis zum 20. Januar sollten die Investoren wissen, wie viele ET7-Bestellungen Nio erhalten hat. Zwischen Januar und November 2021 hat das Unternehmen 80.940 Einheiten seiner drei SUVs ausgeliefert, das sind 120 % mehr als im Jahresvergleich. Während der ET7 vielversprechend aussieht, könnte der ET5 das Spiel verändern. Und wenn Nio zwischendurch in den USA auf den Markt geht, wie gemunkelt wird, oder eine doppelte Börsennotierung in Hongkong anstrebt, könnte der Himmel für seine Aktien die Grenze sein.

Der Artikel 3 Top-Wachstumsaktien, die 2022 nach einem Kauf schreien ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool nicht übereinstimmen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Neha Chamaria auf Englisch verfasst und am 31.12.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Neha Chamaria besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt BYD, NIO Inc., Teladoc Health, Tesla und Upstart Holdings, Inc. The Motley Fool empfiehlt CVS Health.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.