Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.001,52
    +262,49 (+0,98%)
     
  • Dow Jones 30

    31.880,24
    +618,34 (+1,98%)
     
  • BTC-EUR

    27.320,06
    -877,46 (-3,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    656,27
    -18,61 (-2,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.535,27
    +180,66 (+1,59%)
     
  • S&P 500

    3.973,75
    +72,39 (+1,86%)
     

3 Top-Tech-Aktien, die im Mai ein Kauf sind

FinTech Mobile Payment Wirecard Square Adyen Paypal ING Aktie
FinTech Mobile Payment Wirecard Square Adyen Paypal ING Aktie

In 3 Sätzen:

  • Alphabet wächst, aber ein Aktienkursrückgang bedeutet, dass das Unternehmen zu einer vernünftigen Bewertung gehandelt wird.

  • Wix ist ein führender Website-Service mit einer Gewinnspanne von 76 % bei seinen Website-Abonnementeinnahmen.

  • Olo ist ein führender Vermittler für On-Demand- und Onlinelieferungen für Restaurantketten.

Das Jahr 2022 war für Technologieanleger bislang hart. Der Nasdaq-100 ist in diesem Jahr bisher um etwa 20 % gesunken, wobei viele der hoch gehandelten Aktien im Index um mehr als 50 % gefallen sind. Nicht einfach, wenn man viele dieser ehemaligen Überflieger besitzt, da man viele nicht realisierte Verluste hat und möglicherweise jahrelang warten muss, bis sich die Aktienkurse erholen.

Wer hingegen jetzt Aktien kaufen will, sollte sich über diesen Rückgang freuen. Denn der bietet die Gelegenheit, mehrere schnell wachsende Technologiewerte zu günstigen Bewertungen zu kaufen.

Hier sind drei Top-Technologiewerte, die eine gewisse Kurskorrektur erfahren haben und die im Mai vielleicht ein Kauf sind.

1 Alphabet (Google)

Alphabet (WKN: A14Y6F) ist die Muttergesellschaft von Google Search, Google Maps, Android, YouTube, Google Cloud und vielen anderen Unternehmen. Mit einer Marktkapitalisierung von 1,55 Bio. US-Dollar ist es eines der größten Unternehmen der Welt. Die Aktie ist in diesem Jahr um 19,2 % gefallen, was zum Teil darauf zurückzuführen ist, dass die Anleger von den Ergebnissen des ersten Quartals 2022 enttäuscht waren.

Jetzt könnte ein guter Zeitpunkt sein, um einige Alphabet-Aktien zu erwerben. Warum? Weil das Konglomerat immer noch schnell wächst und jetzt zu einer viel vernünftigeren Bewertung gehandelt wird. Im ersten Quartal stiegen die Gesamteinnahmen im Vergleich zum Vorjahr um 23 % auf 68 Mrd. US-Dollar bei einer operativen Marge von 30 %. Das Wachstum wurde hauptsächlich durch die Google-Suche angetrieben, die in diesem Zeitraum einen Umsatz von 39,6 Mrd. US-Dollar erzielte, was einem Anstieg von 24 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch Google Cloud wuchs schnell, nämlich um 44 % im Jahresvergleich auf 5,8 Mrd. US-Dollar.

In den letzten zwölf Monaten hat Alphabet einen freien Cashflow von 69 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet. Verglichen mit seiner Marktkapitalisierung von 1,55 Bio. US-Dollar entspricht dies einem Kurs-Free-Cashflow-Verhältnis (P/FCF) von 22,5. Und das alles, während sowohl Google Cloud als auch die Abteilung Other Bets jährlich Milliarden von Dollar zur Finanzierung ihres Betriebs verbraten. Sobald Google Cloud anfängt, Gewinne zu erwirtschaften (wahrscheinlich innerhalb der nächsten Jahre), und wenn die anderen Sparten weitere vielversprechende Geschäftsbereiche wie autonomes Fahren von Waymo hervorbringen können, sollte der freie Cashflow von Alphabet in den nächsten Jahren noch schneller wachsen als der Umsatz. Meiner Meinung nach ist die Aktie daher bei ihrer aktuellen Bewertung ein Kauf.

2 Wix

Wix (WKN: A1W7AU) ist ein führendes Unternehmen für die Erstellung von Websites, das Tools für die Onlinegeschäftsabwicklung anbietet, und gehört zu den Aktien mit den kleineren Marktkapitalisierungen. Die Aktie ist in diesem Jahr um satte 53 % gefallen und wird nun mit einer Marktkapitalisierung von 4,25 Mrd. US-Dollar gehandelt.

Ende 2021 hatte Wix 6 Millionen zahlende Abonnenten für seine Dienste. Dies entspricht einem jährlich wiederkehrenden Umsatz (ARR) von 1,01 Mrd. US-Dollar aus Website-Abonnements. Allein aufgrund dieser Einnahmen wird die Wix-Aktie mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis (K/U) von etwa 4,5 gehandelt. Das Unternehmen erwirtschaftet zwar keine konstanten Gewinne, aber mit Bruttomargen von 76 % bei den Website-Abonnements erscheint ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter fünf recht günstig.

Und es ist auch nicht so, dass dieser Bereich schrumpft. Der ARR stieg im vierten Quartal 2021 um 15 % im Vergleich zum Vorjahr und um 43 % im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Quartalen, was das konstante Umsatzwachstum zeigt, das mit einem Abonnementmodell einhergeht.

Zusätzlich zu den Website-Abonnements hat sich Wix auf E-Commerce-Websites und Zahlungsdienste verlegt. Dieser Umsatz wird dem Segment Business Solutions zugeordnet, das im Jahr 2021 um 59 % auf 319,4 Mio. US-Dollar wuchs. Das Segment hat derzeit niedrige Bruttomargen von 20 %. Das Management geht jedoch davon aus, dass die Margen steigen werden, sobald das Zahlungsgeschäft skaliert.

Wix ist im Moment nicht profitabel. Aber angesichts des stetigen Wachstums, der stabilen Abonnementeinnahmen, der hohen Bruttomargen im Abonnementgeschäft und des relativ niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnisses ist die Aktie bei diesen Kursen attraktiv.

3 Olo

Olo (WKN: A2QRR1) ist ein kürzlich erfolgter Börsengang, der gegenüber seinem im März 2021 festgelegten IPO-Preis um etwa 58 % gefallen ist. Damit liegt die Aktie derzeit bei einer Marktkapitalisierung von 1,7 Mrd. US-Dollar.

Das Unternehmen ermöglicht es großen Restaurantketten, ihren Kunden problemlos Online- und Lieferoptionen anzubieten und zu erleichtern. Dazu gehören Restaurants wie Five Guys, Cold Stone Creamery und Wingstop. Ende 2021 bediente Olo 79.000 Restaurantstandorte. Der Umsatz stieg im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 52 % auf 149,4 Mio. US-Dollar, bei einer operativen Marge von 14 %. Olo ist in der Lage, positive Betriebsmargen zu erzielen und gleichzeitig so viel in das Wachstum zu investieren, weil das Unternehmen die klassenbesten Bruttomargen von rund 80 % hat.

Das Wachstumsmodell von Olo ist einfach. Es fügt mehr Restaurant-/Kettenstandorte hinzu, während es gleichzeitig mehr Standorte für neue Dienstleistungen wie Olo Pay einrichtet. Mit einem riesigen Angebot an Restaurantketten in den USA und einem Liefer-/Online-Ökosystem, das von Jahr zu Jahr komplizierter wird, würde es mich nicht überraschen, wenn Olo noch viele Jahre lang mit hohen Raten wachsen kann.

Das Management erwartet, dass Olo im Jahr 2022 einen Umsatz von rund 196 Mio. US-Dollar erwirtschaften wird, was dem oberen Ende der Prognose entspricht. Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 1,7 Mrd. US-Dollar ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 8,7 für die Aktie. Obwohl die Olo-Aktie selbst bei einer hohen Bruttomarge nicht ganz billig ist, halte ich sie für einen Kauf. Jedenfalls wenn man überzeugt ist, dass das Unternehmen sein schnelles Umsatzwachstum in den nächsten Jahren beibehalten kann.

Der Artikel 3 Top-Tech-Aktien, die im Mai ein Kauf sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Brett Schafer besitzt Aktien von Wix.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Olo Inc., Wingstop und Wix.com und empfiehlt Nasdaq. Dieser Artikel erschien am 5.5.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.