Deutsche Märkte geschlossen

3 Top-REITs, die du die nächsten 10 Jahre halten kannst, mindestens!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Hamborner Reit Vonovia
Hamborner Reit Vonovia

REITs können für Investoren, die auf Dividenden aus sind, eine attraktive Einkommensquelle darstellen. Wer auf Qualität und eine gewisse Diversifikation achtet, der wird möglicherweise über Jahre oder Jahrzehnte hinweg stabile Dividenden erhalten.

Auf den Geschmack gekommen? Ideal! Dann lass uns heute einen Foolishen Blick auf drei Top-REITs werfen, die man die nächsten zehn Jahre halten kann. Mindestens, wohlgemerkt. Einige der Vertreter könnten durchaus noch länger zuverlässige Auszahlungen ermöglichen.

1. Medical Properties

Ein erster Top-REIT, den man in diesem Kontext kennen sollte, ist der von Medical Properties (WKN: A0ETK5). Der Name ist dabei irgendwie auch Programm. Denn Medical Properties investiert als REIT in Immobilien aus dem Gesundheitswesen. Derzeit gehören ca. 390 verschiedene Krankenhäuser und andere Einrichtungen zu dem Portfolio. Das stellt eine sehr defensive und zeitlose Ausrichtung dar, die zugleich diversifiziert ist.

Aber kommen wir zur Dividende: Medical Properties zahlt gegenwärtig eine Quartalsdividende von 0,27 US-Dollar an die Investoren aus. Bei dem aktuellen Aktienkurs von 17,63 US-Dollar (30.09.2020, maßgeblich für alle Kurse) entspricht das einer starken Dividendenrendite von 6,12 % auf annualisierter Basis. Allerdings ist das nicht alles.

Die Dividende wird nicht bloß in der aktuellen Epidemie und Wirtschaftskrise weiterhin beständig ausgezahlt. Nein, das letzte Quartal ist außerdem auch operativ sehr erfolgreich gewesen. Medical Properties konnte innerhalb dieses Zeitraums die Funds from Operations um 22,5 % auf 0,38 US-Dollar steigern. Gemessen an einem Ausschüttungsverhältnis von 71 % erscheint die Dividende alles andere als in Gefahr. Für mich ein Gesamtmix, der gerade jetzt in der Krise seine Qualität beweist. Das könnte für die nächsten zehn Jahre mindestens stabile Dividenden ermöglichen.

2. Hamborner REIT

Die Hamborner REIT (WKN: 601300) hat Investoren lange im Dunklen gelassen, was die Dividende betrifft. Zunächst hieß es in Anbetracht der COVID-19-Krise, dass die Dividende gekürzt werden könnte. Das hätte eine deutliche Reduzierung der Auszahlung für das letzte Jahr bedeutet.

Inzwischen ist jedoch klar: Die Hamborner REIT wird, wie ursprünglich geplant, erneut eine konstante und moderat höhere Dividende auszahlen. Im Oktober werden nach der verschobenen Hauptversammlung 0,47 Euro an die Investoren ausgezahlt. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 8,67 Euro entspräche dass einer Dividendenrendite von 5,42 %.

Die Hamborner REIT verfügt über ein nicht ganz so stark diversifiziertes Portfolio wie Medical Properties. Dafür basiert ein großer Teil jedoch auf Immobilien aus dem Einzelhandel, die den täglichen Bedarf abdecken. Supermärkte, Baumärkte, um nur einige Beispiele nennen. Sowie High-Street-Objekte, die ebenfalls gefragt bleiben dürften.

Im ersten Halbjahr konnte die Hamborner REIT jedenfalls Funds from Operations je Aktie in Höhe von 0,34 Euro ausweisen, nach einem Vorjahreswert von 0,33 Euro. Das zeigt, dass der operative Alltag weiterhin stark ist und die Dividende mit einem Ausschüttungsverhältnis von 69 % weiterhin gesichert zu sein scheint.

3. Store Capital

Zu guter Letzt ist außerdem Store Capital (WKN: A12CRU) ein spannender REIT, der für Foolishe Investoren interessant sein könnte. Falls das noch eine neue Information für dich sein sollte: Sogar Warren Buffett setzt auf diesen Real Estate Investment Trust. Tatsächlich hat das Orakel von Omaha seine Beteiligung an Store Capital zuletzt sogar noch ausgebaut.

Wie auch immer: Store Capital verfügt über ein Portfolio von ca. 2.550 verschiedenen Immobilien, was ebenfalls sehr diversifiziert ist. Der Buffett-REIT hat jetzt für das dritte Quartal seine Dividende moderat um einen weiteren Cent auf 0,36 US-Dollar erhöht. Das heißt, dass jetzt bei einem aktuellen Aktienkurs von 27,43 US-Dollar eine Dividendenrendite von 5,24 % lockt. Ein ziemlich starker Wert, der außerdem durch die Dividendenerhöhung in der Krise ebenfalls bestätigt worden zu sein scheint.

Wie auch immer: Auch operativ ist die Dividende von Store Capital nachhaltig. Die Funds from Operations lagen im letzten Quartal bei 0,44 US-Dollar, wobei hier etwas Spielraum nach oben bei den Mieteinnahmen vorhanden sein könnte. Trotzdem beläuft sich das Ausschüttungsverhältnis jetzt auf ca. 81,4 %, was zeigt: Die Dividende von Store Capital ist ebenfalls in der Krise sicher.

Top-REITs für die nächsten 10 Jahre!

Medical Properties, die Hamborner REIT und Store Capital könnten spannende REITs sein, wenn es um einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren geht. Die derzeitigen Dividendenrenditen sind hoch und die Wahrscheinlich für eine positive Rendite erscheint mir ebenfalls hoch. Ob die Aktien etwas für dich sind? Das kannst du dir gut überlegen. Stabile, krisenerprobte Dividendenrenditen von über 5 % sieht man jedoch nicht alle Tage.

The post 3 Top-REITs, die du die nächsten 10 Jahre halten kannst, mindestens! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Hamborner REIT, von Medical Properties und Store Capital. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von STROE Capital.

Motley Fool Deutschland 2020