Deutsche Märkte geschlossen

3 Top-Cannabis-Aktien, die du jetzt kaufen kannst

Joe Tenebruso

Marihuana-Aktien haben ein riesiges Potenzial. Die weltweite Cannabis-Industrie könnte laut Investmentbank Stifel innerhalb des nächsten Jahrzehnts einen Jahresumsatz von bis zu 200 Milliarden USD erzielen. Dies würde ein Wachstum von mehr als 1.500 % von den rund 12 Milliarden USD Umsatz bedeuten, den die Branche 2018 erzielte.

Die folgenden drei Cannabis-Unternehmen sind besonders gut aufgestellt, um vom Cannabis-Boom zu profitieren – und Investoren, die heute diese Aktien kaufen, dürften in den kommenden Jahren reich belohnt werden.

Der Cannabis-Supermarkt

Nevada ist einer der lukrativsten legalen Marihuana-Märkte in den USA – und Planet 13 Holdings (WKN: A2JPJ2) ist die beste Möglichkeit, mit einzusteigen. Die Apothekengesellschaft betreibt ihren riesigen SuperStore auf dem Las Vegas Strip. Sobald dieser vollständig ausgebaut ist, wird der High-End-Hanf-Einzelhandelskomplex mit angeschlossenem Entertainment-Center eine Fläche von über 10.000 Quadratmetern umfassen. Damit wäre dies die größte derartige Anlage der Welt.

Dank seiner großen Auswahl an Marihuana, Cannabis-Extrakten und anderen Produkten bedient der Vegas SuperStore von Planet 13 bereits mehr als 2.000 Kunden pro Tag. Im Gegenzug macht Planet 13 – das im zweiten Quartal einen Umsatzanstieg von 275 % im Jahresvergleich auf 16,5 Millionen USD verzeichnete – nun fast 10 % der Cannabis-Apothekenumsätze in Nevada aus. Auch wird der Cannabis-Händler mit zunehmender Expansion profitabler; der Bruttogewinn stieg um 333 % auf 9,7 Millionen USD, da sich die Bruttomarge von 50,8 % im Vorjahresquartal auf 58,7 % verbesserte.

Investoren können erwarten, dass die Umsätze und Gewinne von Planet 13 Holdings im kommenden Jahr noch höher ausfallen werden. Das Unternehmen bereitet sich darauf vor, einen weiteren Cannabis-Supermarkt in Kalifornien zu eröffnen. Die 3.700 Quadratmeter große Anlage wird etwa 10 Minuten von Disneyland und nur drei Meilen von der South Coast Plaza Mall entfernt sein, wo jährlich 24 Millionen Besucher vorbeikommen.

Führend bei CBD

Charlotte’s Web Holdings (WKN: A2N434) ist der Weltmarktführer bei Hanfprodukten aus Cannabidiol (CBD). Im Gegensatz zu Marihuana macht CBD nicht high. Aber aufgrund der beobachteten positiven Auswirkungen auf das Befinden könnte sich der CBD-Umsatz allein in den USA bis 2023 auf 24 Milliarden USD belaufen, wie die Analysten der Brightfield Group schätzen.

Die CBD-Produkte von Charlotte’s Web sind in mehr als 8.000 Einzelhandelsgeschäften der USA zu finden, darunter einige große Ketten wie CVS Health und Kroger. Das Unternehmen verfügt zudem über ein schnell wachsendes E-Commerce-Geschäft, das fast die Hälfte seines Umsatzes ausmacht.

Charlotte’s Webs Umsatz stieg im zweiten Quartal um 45 % gegenüber dem Vorjahr auf 25 Millionen USD. Das Unternehmen baut seine Hanfproduktion aus, um die steigende Nachfrage nach CBD zu decken. Analysten wiederum erwarten, dass sich das Umsatzwachstum von Charlotte’s Web auf 90 % im dritten Quartal, 108 % im vierten Quartal und 140 % im Jahr 2020 beschleunigen wird. Noch besser ist, dass die Gewinne von Charlotte’s Web noch schneller wachsen werden: 150 % in Q3, 400 % in Q4 und mehr als 260 % im Jahr 2020.

Wette auf Immobilien

Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) bietet Investoren eine weitere interessante und relativ risikoarme Möglichkeit, um vom Cannabis-Boom zu profitieren. Der Real Estate Investment Trust (REIT) erwirbt Anlagen, die für die Produktion von medizinischem Marihuana genutzt werden können, und vermietet sie an staatlich zugelassene Züchter.

IIP besitzt 30 Immobilien in zwölf US-Bundesstaaten mit einer Fläche von 2,2 Millionen vermietbaren Quadratmetern. Mit einer durchschnittlichen Kapitalrendite von 14,5 % sind diese sehr profitabel. Sie generieren einen stetigen, wiederkehrenden Cashflow mit einer durchschnittlichen Vertragslaufzeit von fast 16 Jahren. Und sie haben mit jährlichen Mietsteigerungen von 3 bis 4 % einen eingebauten Inflationsschutz.

IIP gibt seine Gewinne über eine schnell wachsende Dividende an die Anleger weiter. Das Unternehmen hat kürzlich seine vierteljährliche Barauszahlung auf 0,78 USD pro Aktie erhöht. Das sind 30 % mehr als noch im zweiten Quartal und sogar 123 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Investoren können in den kommenden Jahren mit deutlich mehr Dividendensteigerungen bei Innovative Industrial Properties rechnen, da der REIT weitere Anlagen erwirbt und aus den bestehenden Objekten höhere Erträge holt.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Charlotte's Web, CVS Health und Innovative Industrial Properties. Joe Tenebrusco besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 19.9.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2019