Deutsche Märkte öffnen in 25 Minuten

3 Top-Aktien, die unter dem Radar vieler Anleger fliegen (ich habe alle 3 gekauft)

Die Börsenentwicklung in diesem Jahr ist wirklich ernüchternd. Negative Entwicklungen und Risiken scheinen überall zu lauern und lassen die Aktienkurse vieler Unternehmen ins Bodenlose stürzen. In einigen Fällen mag das nach den Übertreibungen der Vorjahre berechtigt sein. In vielen Fällen sehe ich nun jedoch schöne Einstiegschancen. So auch bei den folgenden drei eher selten besprochenen Aktien. Hier kaufte ich in den letzten Wochen jeweils zu.

Datadog

Das gründergeführte Unternehmen Datadog (WKN: A2PSFR) unterstützt seine Kunden bei der Überwachung der zunehmenden Anzahl von Anwendungen und Prozessen in der Cloud. Das Geschäft läuft seit vielen Jahren wie geschnitten Brot. Auch im dritten Quartal 2022 setzte sich das hohe Wachstum fort. Der Umsatz stieg um 61 %, der Free Cashflow um 18 %.

Dennoch fiel der Aktienkurs seit Jahresbeginn um 58 % (Stand: 06.11.22, gilt für alle Angaben). Günstig ist die Aktie nun allerdings immer noch nicht. Ein KGV gibt es aufgrund mangelnder Gewinne nicht. Bezogen auf die erwarteten Ergebnisse in 2022 beträgt das KUV 13, das Multiple auf den Free Cashflow 60.

Ich sehe einen langfristigen Rückenwind bei der Überwachung und Problembehebung der immer komplexer werdenden IT-Landschaften in der Cloud. Datadog scheint mir hervorragend positioniert, um davon zu profitieren und weiterhin in angrenzende Bereiche vorzudringen. Daher erwarte ich eine Fortsetzung der langjährigen Wachstumsgeschichte und glaube daran, dass das New Yorker Unternehmen in die hohe Bewertung hineinwachsen kann.

Equinix

Equinix (WKN: A14M21) ist ein REIT (Real Estate Investment Trust) und der weltweit größte Betreiber von Rechenzentren. Der Konzern aus Kalifornien betreibt 249 Rechenzentren weltweit und profitiert somit von dem stetig zunehmenden Datenvolumen. Egal ob Cloud-Computing, Streaming, 5G, Internet der Dinge oder Metaverse – all diese Trends spielen dem Unternehmen in die Karten.

Daher verwundert es wenig, dass Equinix seit 79 Quartalen (also fast 20 Jahren) in jedem einzelnen Quartal seinen Umsatz steigern konnte. Im dritten Quartal 2022 stieg der Umsatz um 10 %, der AFFO (das sind die angepassten Funds from Operations, die bei REITs anstelle des Gewinns betrachtet werden) um 13 %.

Gemessen an diesem kontinuierlichen, relativ hohen Wachstum finde ich die Aktie eher günstig bewertet. Nachdem der Aktienkurs seit Jahresbeginn um 28 % fiel, beträgt das Multiple bezogen auf den erwarteten AFFO in diesem Jahr 20.

Halma

Weiterhin kaufte ich Aktien von Halma (WKN: 865047). Die britische Holding-Gesellschaft hält ungefähr 45 Unternehmen aus den Bereichen Sicherheit, Umwelt und Gesundheit. Die letzten beiden Akquisitionen im Oktober waren WEETECH (ein deutsches Unternehmen, das Prüf- und Testsysteme entwickelt) sowie IZI Medical Products (ein US-Hersteller von Medizinprodukten, die vor allem in der Radiologie genutzt werden).

Die langfristige Entwicklung von Halma ist beeindruckend. In den letzten 50 Jahren stieg der Umsatz um durchschnittlich 15 % pro Jahr, der Gewinn vor Steuern um 17 % jährlich. Im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz um 16 %, der Gewinn um 20 %.

Dennoch fiel der Aktienkurs seit Jahresbeginn um 29 %. Das KGV bezogen auf das Ergebnis des letzten Jahres beträgt nun 33. In Anbetracht der starken Historie und des anhaltenden Wachstums in den wenig konjunkturanfälligen Bereichen Umwelt, Sicherheit und Gesundheit finde ich die Aktie attraktiv.

Der Artikel 3 Top-Aktien, die unter dem Radar vieler Anleger fliegen (ich habe alle 3 gekauft) ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Datadog, Equinix und Halma. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Datadog und Equinix.

Motley Fool Deutschland 2022