Deutsche Märkte geschlossen

3 Top-Aktien für eine solide Dividendenstrategie

Caio Reimertshofer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividendenkalender Dividendenaktien Dividendenstrategie
Dividendenkalender Dividendenaktien Dividendenstrategie

Wer als Investor mit Dividenden ein passives Einkommen generieren möchte, der braucht zwangsläufig eine passende Dividendenstrategie. Nicht jedes Unternehmen, das eine Dividende an seine Aktionäre ausschüttet, macht das auf einer nachhaltigen Basis. Oftmals sind Dividendenhistorien inkonsistent oder es wird um jeden Preis eine Dividende ausbezahlt, ohne entsprechende Gewinne zu erwirtschaften. Häufig holen sich unerfahrene Anleger gerade solche Werte in das Depot. Die Folgen: keine Dividenden mehr und Kursverluste.

Das geht besser, wenn man auf solide Dividendenzahler setzt und eine etwas defensivere Dividendenstrategie fährt. Dazu gehört beispielsweise auch, sein Dividendendepot ausreichend zu diversifizieren. Deutsche Anleger legen den Fokus oft auf heimische Werte und vernachlässigen dadurch attraktive Dividendenunternehmen aus anderen Ländern.

Vor allem in den USA gibt es jede Menge Dividendenaristokraten, die bereits über Jahre oder Jahrzehnte hinweg ihre Aktionäre mit regelmäßigen Ausschüttungen glücklich machen. Ein großer Vorteil bei US-Werten ist, dass die Dividenden auf Quartalsbasis ausgeschüttet werden – Anleger können sich also gleich vier Mal im Jahr über einen Geldeingang freuen. Drei solcher soliden Dividendenunternehmen mit tendenziell wachsenden Dividendenausschüttungen möchte ich dir nachfolgend vorstellen.

Coca-Cola

Seit 100 Jahren schüttet Coca-Cola (WKN: 850663) bereits an seine Aktionäre eine Dividende aus. Davon sind 58 Jahre in Folge mit Dividendenerhöhungen gespickt. Dabei macht der Getränkehersteller keine Anstalten, diese Tradition einbrechen zu lassen, weshalb das Unternehmen, das übrigens auch von Warren Buffett sehr geliebt wird, völlig zu Recht bereits seit acht Jahren zum erlesenen Kreis der Dividendenkönige zählt.

Bisher konnten Aktionäre von einer hohen Zuverlässigkeit bei den Ausschüttungen profitieren. Weltweit wird die süße Limonade getrunken und geliebt. Außerdem diversifiziert Coca-Cola allmählich seine Umsatzströme zusätzlich mit Geschäften im Bereich der Energy Drinks oder Kaffee, was in meinen Augen als Pluspunkt gewertet werden kann. Für dieses doch durchaus solide Gesamtpaket zahlt Coca-Cola gegenwärtig eine attraktive Dividendenrendite in Höhe von 3,3 % (Schlusskurs: 01.10.2020, maßgeblich für alle Berechnungen).

McDonald’s

Auch McDonald’s (WKN: 856958) genießt einen weltweit guten Ruf. Nicht nur das schmackhafte Essen für zwischendurch weiß zu punkten, sondern auch die Dividende können sich Aktionäre schmecken lassen. Als waschechter Dividendenaristokrat ist das Unternehmen mit dem güldenen M ebenfalls dafür bekannt, zuverlässige Dividenden auszuschütten. Dabei freuen sich Aktionäre seit geraumer Zeit über jährliche Erhöhungen der Auszahlungen.

Das Unternehmen fokussiert sich zunehmend mehr auf Franchise und reduziert dabei den Anteil der eigens betriebenen Burgerrestaurants. Dadurch steigen die Margen und die Gewinne, was zukünftig in weiteren Dividendenerhöhungen münden dürfte. Im Moment zahlt McDonald’s eine Dividendenrendite in Höhe von 2,2 %. Gut ein Prozentpunkt weniger als bei Coca-Cola, aber dafür wohl recht zuverlässig.

Walmart

Mit Walmart (WKN: 860853) verlassen wir den Lebensmittelbereich und werfen einen Blick auf einen Einzelhandelsriesen. Die Bekanntheit des Konzerns vor allem in Nordamerika und die Handelsvolumina sprechen eine deutliche Sprache. Dabei scheint der Handelsriese auch in Sachen E-Commerce aufzuholen und überlässt Amazon nicht kampflos das Feld.

Darüber hinaus möchte sich Walmart allgemein weiter digitalisieren, was die jüngsten Nachrichten in Bezug auf TikTok unterstreichen. Hier schließt sich der Einzelhändler mit Oracle zusammen, um mit der Social-Media-Plattform zusammenzuarbeiten. Aktionäre, die auf das grundsolide Geschäft mit einem Hauch von Zukunftsmusik setzen, freuen sich bei aktuellen Kursen über eine Dividendenrendite in Höhe von 1,5 %.

The post 3 Top-Aktien für eine solide Dividendenstrategie appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Coca Cola. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon.

Motley Fool Deutschland 2020