Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 47 Minuten

3 Top-Aktien für den Juni

Rick Munarriz, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Aktienmärkte bekommen in diesen Tagen ziemlich heftigen Gegenwind. Viele Aktien haben sich seit dem anfänglichen, durch das Coronavirus angeheizten Ausverkauf zurückgekämpft, und der Juni wird für alle Anleger volatil werden. Der Juni kann auch ein vielversprechender Monat sein, wenn man in die richtigen Aktien investiert.

Livongo Health (WKN: A2PNLV), Align Technology (WKN: 590375) und DraftKings (WKN: A2P205) sind attraktive Aktien, die für gute Zeiten im Monat sorgen könnten. Schauen wir mal, warum man erwägen sollte, diese drei großartigen Aktien im Juni zu kaufen.

Livongo Health

Diabetes wird nicht so bald verschwinden. In den USA gibt es momentan 34,2 Millionen Menschen mit dieser Krankheit, wobei bei einer noch größeren Gruppe von Menschen derzeit ein Prä-Diabetes diagnostiziert wird. Bei dem häufiger auftretenden Typ-2-Diabetes verbessern sich die potenziell katastrophalen Ergebnisse durch eine gesündere Ernährung und mehr Bewegung dramatisch – und genau hier setzt Livongo Health mit seiner Hightech-Plattform an.

Die Plattform von Livongo verwendet Glukosemessgeräte, die drahtlos an die Plattform angebunden sind, woraufhin Datenwissenschaftler und das maschinelle Lernen von Livongo übernehmen. Livongo-Mitglieder erhalten aktives Coaching, wenn sie anfangen, auf Abwege zu geraten, und werden so zu einem gesünderen Lebensstil zurückgeführt, um ihren Blutzuckerspiegel zu verbessern.

Die Verbesserung für ein typisches Diabetes-Mitglied ist ziemlich dramatisch für die Plattform, die bei einer wachsenden Zahl von Krankenkassen und über selbstversicherte Unternehmen erhältlich ist. Die Mitgliederzahl von Livongo hat sich im vergangenen Jahr auf 328.000 Mitglieder verdoppelt und es ist leicht einzusehen, warum Versicherungsgesellschaften und Mitglieder gleichermaßen zur Plattform tendieren.

Livongo schätzt, dass die Verbesserung des durchschnittlichen Mitglieds dem Versicherer oder der selbstversicherten Firma jährliche Einsparungen von 1.900 US-Dollar bei den medizinischen Kosten bringt. Du kannst durch die lange Liste der Auswirkungen von Diabetes blättern, um zu sehen, wie hilfreich proaktives Hightech-Coaching für die Mitglieder sein kann.

Die Aktie hat sich seit dem Ausverkauf Mitte März mehr als verdreifacht, aber es ist schwer, gegen eine Plattform zu wetten, die Geld und Leben rettet, wenn sie mit ihrem kampferprobten System gegen neue chronische Krankheiten antritt.

Align Technology

Aligns Invisalign ist der unangefochtene Platzhirsch unter den transparenten, herausnehmbaren Zahnspangen (Aligner). Vergleichbar im Preis und in den Ergebnissen mit traditionellen Metallspangen – aber ohne das Trauma und das ästhetische Stigma – ist es leicht zu verstehen, warum Align in den letzten zwei Jahrzehnten dazu beigetragen hat, die Zähne von 8,3 Millionen Menschen zu richten.

Es gibt billigere Imitate, aber man legt sich nicht mit dem Branchenführer und seiner proprietären virtuellen Modellierungssoftware, den schnellen Fertigungsprozessen und der Massenanfertigung an. Er testete 260 verschiedene Materialien, bevor er sich auf seinem patentierten SmartTrack-Aligner-Material festlegte, das die Zähne schont, ohne den Behandlungsprozess zu verlangsamen.

Das Wachstum bei Align war ziemlich robust, bis das Unternehmen auf COVID-19 zusteuerte, das im März landesweit die zahnärztlichen Behandlungen lahmlegte. Das Umsatzwachstum in jedem der vier vorangegangenen Jahre ist ziemlich ermutigend:

  • 2016: 28 %
  • 2017: 36 %
  • 2018: 34 %
  • 2019: 22 %

Nicht nur diese Kennzahl lächelt einen an. Der Free Cashflow ist im vergangenen Jahr um 80 % gestiegen. Mit der langsamen Öffnung der Wirtschaft und der Tatsache, dass die Menschen während der Flaute wahrscheinlich ziemlich oft mit den Zähnen knirschten, sollte es bei Align nach dem nicht überraschend rauen ersten Quartal einen großen Aufschwung geben.

Align ist ein Gewinner, und ich sage das nicht nur, weil sein 5-D-Abbildungssystem bei den Medtech Breakthrough Awards 2020 im vergangenen Monat als „Beste neue Technologielösung für die Zahnmedizin“ ausgezeichnet wurde. Align sollte in diesem Monat Investoren und Kunden gleichermaßen zum Lächeln bringen.

DraftKings

Es war ein ziemlicher Schock zu sehen, wie der Fantasy-Sportwetten-Gigant DraftKings Ende April als „umgekehrte“ Fusion auf den Markt kam, aber es ist leicht einzusehen, warum der konventionelle Börsengang für ein Unternehmen während des stürmischen COVID-19-Verkaufs nicht möglich war. Eine noch größere Überraschung war es, dass sich die Aktie nach einem ruhigen Debüt im Mai mehr als verdoppelte. Das Fantasy-Sport-Hub und die DraftKings-Sportwettenplattform benötigen Live-Sportveranstaltungen, um die Leute in Schwung zu bringen, und aufgrund von Social Distancing werden die meisten Kontaktsportarten pausiert.

In dieser Hinsicht werden die Dinge allmählich besser. Die NBA hat gerade Pläne gebilligt, die laufende Saison ab nächsten Monat an einem neutralen Ort fortzusetzen, was bedeutet, dass keine Fans auf den Tribünen sein werden – aber es wird den Fantasy- und herkömmlichen Wetten nicht im Wege stehen. Auch die unterbrochene Hockey- und Fußballsaison des Landes bewegen sich in die richtige Richtung, um wieder zu spielen.

Die DraftKings werden volatil sein. Man kann mit Recht behaupten, dass die Gewinne des letzten Monats nicht ganz gerechtfertigt waren. Beim Sport und bei Wetten legt man sich jedoch nicht mit denen an, die schon Erfolg hatten, da sie bei weiteren Versuchen eine größere Erfolgschance haben. DraftKings hat im Moment diese sogenannte Hot-Hand.

Livongo Health, Align Technology und DraftKings sind heiße Wachstumsaktien, die auch im Juni weiter zulegen dürften.

The post 3 Top-Aktien für den Juni appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Rick Munarriz beitzt Aktien von Livongo Health Inc. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Align Technology und Livongo Health Inc.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und wurde am 06.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020