Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.781,90
    -23,60 (-1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,1963
    +0,0050 (+0,4187%)
     
  • BTC-EUR

    14.252,36
    +210,77 (+1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,50
    -4,00 (-1,19%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

3 Tech-Aktien, die eine Dividende zahlen und jetzt ein Kauf sein könnten

Keith Noonan
·Lesedauer: 5 Min.

Da der Tech-Sektor auf andere Branchen großen Einfluss hat, findet man hier Aktien mit großem Wertsteigerungspotenzial. Viele Unternehmen haben hier Ressourcen aufgebaut und sich darauf eingestellt, beständige (und expandierende) Gewinne zu erzielen. Deshalb ist diese Branche auch ein großartiger Ort, um Aktien mit attraktiven Dividendenrenditen und Ausschüttungswachstum zu bekommen.

Qualitativ hochwertige, dividendenzahlende Tech-Aktien bieten eine attraktive Risiko-Ertrags-Kombination. Sie können eine große Rolle bei der Steigerung der Performance des Portfolios spielen. Deshalb sollten Anleger in diesem Monat den Kauf von Microsoft (WKN: 870747), Broadcom (WKN: A2JG9Z) und Verizon (WKN: 868402) in Erwägung ziehen.

Aber warum genau lohnt sich jetzt der Kauf dieser drei Tech-Riesen?

1. Microsoft

Microsofts gelungener Übergang zum Abo-Cloud-Software-Unternehmen hat es zu einer der größten Erfolgsgeschichten im Tech-Bereich gemacht. Der Aktienkurs des Unternehmens ist in den letzten fünf Jahren um mehr als 350 % und in den letzten zehn Jahren um 938 % gestiegen. Die Aktie sieht trotz der beeindruckenden Rallye weiterhin attraktiv aus. Eine extrem sichere Dividende gehört mit dazu.

Microsofts Rendite von 1,1 % mag nicht viel sein. Doch das Unternehmen ist aufgrund seiner hervorragenden Finanzkennzahlen und seiner Führungsposition in der Technologiebranche in einer guten Position, um langfristig ein starkes Ausschüttungswachstum zu erzielen. Der Technologieriese hat seine Ausschüttung zehn Jahre lang in Folge jährlich erhöht. Die Dividende stieg in diesem Zeitraum um 250 %.

Dank seiner etablierten Position auf dem Unternehmensmarkt und führenden Angeboten bei Betriebssystemen, Cloud-Computing-Diensten und Bürosoftware ist Microsoft in der Lage, eine große Rolle beim Wachstum des digitalen Geschäfts zu spielen. Das Unternehmen florierte inmitten der Pandemie, da mehr Arbeit auf Onlinekanäle verlagert wurde. Das hat natürlich die Nachfrage nach Software und Cloud-Computing-Diensten angekurbelt.

Der Umsatz für die Azure-Cloud-Computing-Dienste stieg im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr konstant um 47 %. Die Teams für den Unternehmens-Videokonferenzservice des Unternehmens erreichten kürzlich 115 Millionen täglich aktive Nutzer. Das sind 50 % mehr als Ende April. Microsoft schaffte es, den Gewinn in diesem Quartal im Jahresvergleich um 32 % zu steigern. Das Unternehmen sah noch nie besser für die Zukunft aufgestellt aus. Starke Wettbewerbsvorteile sollten langfristig ein starkes Ertragswachstum bringen und den Weg für weitere Dividendenerhöhungen ebnen.

2. Broadcom

Broadcom ist eine Halbleiteraktie, die eine Dividendenrendite von etwa 3,7 % erzielt und unter anderem Chips für Netzwerk-, Breitband- und Server-Speicherkonnektivität bereitstellt. Das Unternehmen hat auch dank einer Reihe von Akquisitionen einen erfolgreichen Vorstoß in den Softwarebereich unternommen. Und eine solide Leistung im Chip-Geschäft sowie ein Zufluss neuer liquider Mittel aus den Übernahmen haben in den letzten fünf Jahren ein enormes Ausschüttungswachstum ermöglicht.

Via YCharts

Die Dividende bleibt auch bei der enormen Erhöhung der Ausschüttung gut gedeckt. Das Unternehmen scheint dank der starken Margen und der Beiträge der Software-Geschäfte langfristig florieren zu können.

Durch die Übernahme der Unternehmenssoftware-Sparte von Symantec durch Broadcom ist das Unternehmen in der Lage, günstige Trends im Bereich Cybersicherheit zu nutzen. Die Integration von CA Technologies hat die Position des Unternehmens im Bereich der digitalen Kommunikation gestärkt. Durch die Übernahme von Brocade konnte man die steigende Nachfrage nach Netzwerkspeicher-Hardware und -Software zur Unterstützung von Rechenzentren besser nutzen. Diese Einheiten werden einzeln ihre Höhen und Tiefen haben. Doch zusammen haben sie Broadcom in eine bessere Position für die Zukunft gebracht.

Auch das Halbleitergeschäft des Unternehmens sieht einem zyklischen Aufschwung entgegen. Die erhöhte Nachfrage und die Margen werden durch die Nachfrage nach 5G-Konnektivitäts-Chips befeuert. Broadcom hat jetzt viele Möglichkeiten, noch weiter zu steigen. Die Investoren dürfen sich wohl in naher Zukunft auf weitere große Dividendenerhöhungen freuen.

3. Verizon

Verizon zeichnet sich als robuster, attraktiv bewerteter Dividendentitel aus, der von 5G-Trends zu profitieren scheint. Die Aktien des Telekommunikationsriesen zahlen zu aktuellen Kursen etwa 4,2 % und werden zum 12-Fachen der für dieses Jahr erwarteten Gewinne gehandelt.

Das Unternehmen hatte auch mit der Pandemie zu kämpfen. Doch die Mobilfunkdienste sehen weiterhin ziemlich stark aus und dürften eine solide Leistung erzielen, selbst wenn die wirtschaftlichen Bedingungen weiterhin schwierig bleiben. Das Gewinn- und Auszahlungswachstum von Verizon könnte sich in den nächsten zehn Jahren relativ langsam und stetig fortsetzen. Doch das Unternehmen bleibt eine Investition, auf die man sich verlassen kann, wenn es um Dividendenzahlungen geht.

Es besteht auch die Chance, dass Verizon ein Wachstum verzeichnen kann, das die Erwartungen des Marktes deutlich übertrifft. Das Unternehmen verfügt über das größte 4G-Wireless-Netzwerk in den USA und wird immer wieder als das leistungsstärkste und bestbewertete drahtlose Verbrauchernetzwerk eingestuft. Eine starke Infrastruktur und eine starke Marke könnten dazu beitragen, dass das Unternehmen zu einem der größten Nutznießer von 5G wird. Das Unternehmen wird auch erweiterte Netzwerk- und Softwaredienste zur Unterstützung von Internet of Things-Geräten und -Plattformen verkaufen.

5G befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium. Doch die neue Netzwerktechnologie könnte in den nächsten zehn Jahren zu einem wesentlichen Wachstumskatalysator für das Unternehmen werden. Ein hochleistungsfähiger drahtloser Internetdienst wird nur dann eine verstärkte Nachfrage von Verbrauchern und Unternehmen erfahren, wenn mehr Technologien darauf angewiesen sind. Verizon ist in einer guten Position, um seine Rolle als Top-Anbieter in diesem Bereich zu behaupten.

The post 3 Tech-Aktien, die eine Dividende zahlen und jetzt ein Kauf sein könnten appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Microsoft und empfiehlt Aktien von Broadcom Ltd und Verizon Communications. Keith Noonan besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 8.11.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020