Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    26.464,20
    -82,85 (-0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    28.693,69
    -1.255,12 (-4,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    671,21
    +428,53 (+176,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     
  • S&P 500

    4.008,01
    -15,88 (-0,39%)
     

3 Strategien, um das Beste aus einem Aktienmarktabschwung zu machen

Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Nachdem der S&P 500 im Jahr 2022 um über 10 % gefallen ist, sind viele Anleger in Panik verfallen, was aus verschiedenen Gründen völlig verständlich ist. Die gute Nachricht ist, dass es immer noch Möglichkeiten gibt, dein Vermögen langfristig zu maximieren – auch wenn der Markt im Keller ist.

Wenn du die Neigung dazu hast, kann es tatsächlich sehr sinnvoll sein, dein Portfolio zu optimieren, wenn der Markt am Boden liegt. Zum Glück gibt es einige lohnende Strategien, so dass du die Chance hast, deine finanzielle Situation auf mehreren Ebenen zu verbessern.

Hier sind drei Strategien, mit denen du das Beste aus dem Abschwung am Aktienmarkt machen kannst.

1. Kaufe mehr

Einige Anleger entscheiden sich dafür, den Markt komplett zu ignorieren und ihre regulären Einzahlungen in Ruhe zu lassen – trotz fallender Bewertungen. Das ist eine gute Strategie: Indem du deinen Ersparnisse kontinuierlich zu niedrigeren Kursen aufstockst, kannst du mehr Aktien anhäufen, als wenn der Markt höher wäre. Wenn sich der Markt erholt, bist du viel besser dran, als wenn du nicht mehr investiert hättest.

Wenn du über die nötigen Mittel verfügst, ist es außerdem sehr sinnvoll, sie während eines Abschwungs einzusetzen; viele Investoren warten auf diese Momente, um ihre überschüssigen Mittel einzusetzen. Auch wenn es sich kontraintuitiv anfühlt: Wenn du kaufst, wenn die Aktien rot blinken, wirst du auf lange Sicht wahrscheinlich viel reicher werden.

2. Schau nicht zu oft hin

Der Blick auf ein fallendes Portfolio ist beunruhigend, egal ob du gerade erst anfängst oder (vielleicht besonders) wenn du bereits Millionär bist. Wenn du siehst, wie dein Portfolio fällt, kannst du dich entmutigt fühlen, was dich wiederum davon abhalten kann, mehr zu kaufen.

Das hängt mit dem allgemeinen Gedanken zusammen, das zu kontrollieren, was du kontrollieren kannst. Die weltweiten Aktienkurse steigen und fallen, ob du es willst oder nicht, aber nur du hast die Kontrolle über dein tägliches Verhalten. Wenn du dein Portfolio ständig anschaust, schadet das wahrscheinlich mehr als es nützt, wenn es um deine Handelsbemühungen geht.

3. Weiter Schulden abbauen

Wenn du neben einer Hypothek noch andere Schulden hast, kann es dir ein gutes Gefühl geben, wenn du während eines Abschwungs überschüssiges Geld zur weiteren Schuldentilgung verwendest. Das setzt natürlich voraus, dass du über ein zusätzliches Einkommen verfügst, um deine Schulden zu tilgen, aber das Gefühl, dass du auch dann vorankommst, wenn der Markt fällt, ist beneidenswert.

Das Problem mit zu vielen Schulden ist, dass Zinsen anfallen, egal, ob der Markt steigt oder fällt. Wenn du also der Schuldentilgung immer wieder Priorität einräumst, wirkt das Wunder für dein langfristiges Nettovermögen – ganz zu schweigen von deiner Kreditwürdigkeit. Auf der anderen Seite kann das Ignorieren von Schulden – vor allem, wenn der Markt fällt – einen übermäßig negativen Effekt haben.

Handle, aber tu es strategisch

Ein schnell fallender Markt kann sehr negative Emotionen hervorrufen, aber das schlimmste Ergebnis ist, wenn diese negativen Emotionen zu unüberlegten Handlungen führen. Marktabschwünge sind prädestiniert für solche Fehler, deshalb ist es gut zu wissen, was du tun kannst, um langfristig gut dazustehen.

Wenn du dich auf das konzentrierst, was du kontrollieren kannst – und nicht auf das, was du nicht kontrollieren kannst -, wirst du in der Zukunft bessere Ergebnisse erzielen. Kaufe weiter, sieh dir dein Portfolio nicht zu oft an und zahle zuverlässig Schulden ab, wann und wo du kannst.

Der Artikel 3 Strategien, um das Beste aus einem Aktienmarktabschwung zu machen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Sam Swenson auf Englisch verfasst und am 29.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.