Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    33.699,47
    -101,13 (-0,30%)
     
  • BTC-EUR

    50.380,72
    -455,66 (-0,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.282,80
    -11,78 (-0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.843,08
    -57,11 (-0,41%)
     
  • S&P 500

    4.123,47
    -5,33 (-0,13%)
     

3 starke Wachstumsmöglichkeiten, die Beyond Meat jetzt besitzt!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Beyond Meat Burger
Beyond Meat Burger

Die Aktie von Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) könnte eine Menge Potenzial besitzen. Ja, sogar obwohl das Wachstum zuletzt ein wenig langsamer geworden ist. Die Umsätze kletterten im vierten Quartal um lediglich rund 3 % Auf 101 Mio. US-Dollar. Das zeigt, dass diese Wachstumsgeschichte vielleicht nicht ihr volles Potenzial entfaltet.

Aber woher soll das künftige Wachstum von Beyond Meat kommen? Das ist eine Fragestellung, die uns im Folgenden näher beschäftigen soll. Ich sehe jedenfalls drei Möglichkeiten, über die Foolishe Investoren nachdenken sollen. Sie könnten auch weiterhin auf ein gigantisches Potenzial schließen lassen.

Beyond Meat: Kooperationen im Unternehmensbereich

Eine erste Möglichkeit, wie das Wachstum von Beyond Meat weiterhin aufrechterhalten werden kann, sind Kooperationen im Unternehmensbereich. Der US-amerikanische Akteur, der auf Fleischalternativen setzt, hat zuletzt mit einer ganzen Reihe von Akteuren Deals abgeschlossen. Ob mit McDonald’s oder Yum! Brands. Das erhöht natürlich die Reichweite der Produkte.

Für Beyond Meat geht es in der aktuellen Lage darum, neue und zugleich starke Absatzmöglichkeiten für die eigenen Produkte zu kreieren. Sowie das Branding voranzutreiben, um sich als die eine Alternative zu Fleisch zu etablieren. Hier konnte das US-Unternehmen zuletzt wirklich gute Fortschritte machen.

Kooperationen mit Yum! Brands oder auch McDonald’s könnten schließlich auch global zu deutlich mehr Absatz führen. Gerade auf dem aktuellen Niveau mit lediglich 100 Mio. US-Dollar an Umsatz könnte das eine neue Phase des Wachstums begründen. Entsprechend sind diese Deals nicht zu unterschätzen.

Beyond Meat: Kooperationen für Privatkunden

Allerdings ist das nicht alles: Neben dem Unternehmenskundensegment hat Beyond Meat zuletzt außerdem mit zumindest einer starken Partnerschaft auf sich aufmerksam gemacht: der mit PepsiCo. Das US-Unternehmen entwickelt künftig mit dem markenstarken Lebensmittel- und Getränkekonzern vegane Snacks für Verbraucher.

Auch das ist wesentlich, um das weitere Wachstum voranzutreiben. Von PepsiCo geht ebenfalls eine große Marktmacht aus. Das heißt, die Bekanntheit und die Absatzmöglichkeiten dürften auch hier großartig sein, um Alternativprodukte im Snack-Segment auf den Markt zu bringen.

Sollte sich das operative und strategische Fundament um eine Snack-Variante erweitern, so dürfte Beyond Meat sogar etwas weniger zyklisch werden. Das zeigt, wie wichtig auch dieses Standbein der Wachstumsgeschichte ist.

Es gilt, den Flexitarier-Markt zu definieren

Zu guter Letzt gilt es jedoch vor allem, den Markt der Flexitarier zu definieren. Sprich einen Markt, indem auch Fleisch essende Verbraucher hin und wieder zu Alternativprodukten aus dem Hause Beyond Meat greifen. Wenn hier ein Umdenken stattfinden kann, so ist das Potenzial gewaltig.

Das ist es, was die eigentliche Investitionsthese ausmacht. Mit starken Partnerschaften, Kooperationen und exklusiven Deals bringt sich Beyond Meat zumindest unternehmensorientiert in Stellung, um dieses Marktpotenzial zu entfalten.

The post 3 starke Wachstumsmöglichkeiten, die Beyond Meat jetzt besitzt! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat.

Motley Fool Deutschland 2021