Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 8 Minuten

3 starke Aktien, die sich im letzten Jahr verdoppelt haben und weiter steigen könnten

·Lesedauer: 4 Min.
Eine Rakete startet in den Weltraum
Eine Rakete startet in den Weltraum

Auf Sicht der letzten 12 Monate stieg der DAX um 22 %, der S&P 500 um 32 % (Stand 09.11.21, gilt für alle Angaben). Die folgenden drei Aktien haben im gleichen Zeitraum mit einer Kursentwicklung von mehr als +100 % deutlich besser abgeschnitten. Angesichts der jeweils starken operativen Entwicklung kann ich mir weitere Verdopplungen in den nächsten Jahren vorstellen.

Aixtron

Aixtron (WKN: A0WMPJ) ist Marktführer für Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie. Die Anlagen werden unter anderem von Samsung Electronis, LG Electronics oder Infineon genutzt, um Basismaterialien für unterschiedlichste Halbleiter zu produzieren. Die derzeit hohe Nachfrage nach Halbleiterprodukten befeuert das operative Geschäft und den Aktienkurs. Auf Sicht der letzten 12 Monate stieg dieser um 110 %.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres stieg der Umsatz um 54 %, das Nettoergebnis gar um 349 %. Auch der Auftragseingang entwickelte sich mit einem Plus von 80 % stark. Dieses starke Wachstum ist dem aktuellen Halbleitermangel geschuldet. Aber auch in den vorherigen Jahren stiegen die Umsätze und Gewinne moderat.

Da unsere Welt immer digitaler und vernetzter wird, soll die Nachfrage nach Halbleitern auch in den nächsten Jahren weiter steigen. Für mich ist die Aixtron-Aktie eine interessante Wahl, um auf diesen Trend zu setzen. Mit einem erwarteten KGV (bezogen auf das Geschäftsjahr 2021) von 29 und einer Marktkapitalisierung von 2,4 Mrd. Euro scheint mir die Aktie nicht zu hoch bewertet. Hierbei sollte man jedoch im Hinterkopf behalten, dass die Chipindustrie in der Vergangenheit zyklisch war.

Etsy

Die Aktie von Etsy (WKN: A14P98) stieg im letzten Jahr um 113 %. Der Onlinehändler besetzt mit seiner Plattform sehr erfolgreich eine Nische für handgefertigte Waren. Dieses Geschäft wuchs bereits vor der Corona-Pandemie stark und explodierte dann im Jahr 2020 förmlich, auch wegen des Verkaufs von Masken.

Dieses Wachstum setzt sich in diesem Jahr fort. In den ersten neun Monaten 2021 stieg der Umsatz um 45 %, das Nettoergebnis um 65 %. Das Unternehmen nutzt seine positiven Cashflows unter anderem, um durch Akquisitionen in weitere Bereiche vorzudringen. In diesem Jahr wurden eine Onlineplattform für Secondhandmode (Depop) sowie ein brasilianischer Konkurrent (Elo7) übernommen. Zudem wird die Etsy-Plattform durch Initiativen wie eine verbesserte Personalisierung, genauere Liefertermine und Augmented-Reality-Angebote laufend verbessert.

Mir gefällt die Entwicklung von Etsy sehr gut. Das New Yorker Unternehmen scheint mir aufgrund seiner speziellen Positionierung sowie seiner zuletzt 7,5 Mio. aktiven Verkäufer und 95,9 Mio. aktiven Käufer einen Burggraben zu besitzen. Die Marktkapitalisierung beträgt 28,5 Mrd. Euro, das erwartete KGV (bezogen auf das Geschäftsjahr 2021) 67. Langfristig sehe ich noch viel Potenzial.

Hugo Boss

Mit einem Plus von 135 % im letzten Jahr entwickelte sich die Aktie von Hugo Boss (WKN: A1PHFF) am besten von den drei hier vorgestellten. Langfristig war die Kursentwicklung jedoch weniger erfreulich. Der Aktienkurs steht heute etwas tiefer als vor zehn Jahren. Woher kommt der plötzliche Kursanstieg?

In den Jahren 2015 bis 2019 stagnierten die Umsätze, das Konzernergebnis sank. Im Corona-Jahr 2020 brach der Umsatz ein, das Konzernergebnis wurde sogar negativ. In Zeiten weltweiter Lockdowns war die Nachfrage nach Businesskleidung gering. Zudem schloss das Modeunternehmen zwischenzeitlich nahezu alle weltweiten Verkaufspunkte. Genau zu dieser Zeit, im Sommer 2020, wurde Daniel Grieder zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Er war vorher für Tommy Hilfiger tätig und brachte meinem Empfinden nach neuen Schwung bei Hugo Boss ein.

Seit seinem Amtsantritt wurden unter anderem das Onlinegeschäft gestärkt, ein neuer Markenbotschafter ernannt, Social-Media-Aktivitäten verstärkt, eine Kooperation im Bereich Sportkleidung eingegangen und eine neue Wachstumsstrategie definiert. Meinem Empfinden nach ist hier ein klassischer Turnaround im Gange mit dem Ziel, die Marke und das Unternehmen moderner aufzustellen. Die Ergebnisse zeigen bereits in die richtige Richtung: Im letzten Quartal wuchs der Umsatz um 40 %. Umsatz und EBIT waren höher als vor der Corona-Krise. Das erwartete KGV (bezogen auf das Geschäftsjahr 2021) liegt bei 32, die Marktkapitalisierung bei 3,9 Mrd. Euro. Wenn es das Unternehmen schafft, seine Wachstumsstrategie umzusetzen, könnte der Aktienkurs weiter steigen.

Der Artikel 3 starke Aktien, die sich im letzten Jahr verdoppelt haben und weiter steigen könnten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.