Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    13.238,40
    +111,43 (+0,85%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.496,04
    +33,00 (+0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    29.591,27
    +327,79 (+1,12%)
     
  • Gold

    1.823,30
    -14,50 (-0,79%)
     
  • EUR/USD

    1,1881
    +0,0035 (+0,30%)
     
  • BTC-EUR

    15.641,70
    +60,57 (+0,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    372,96
    +11,53 (+3,19%)
     
  • Öl (Brent)

    43,45
    +0,39 (+0,91%)
     
  • MDAX

    29.089,63
    +91,05 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.049,71
    -4,33 (-0,14%)
     
  • SDAX

    13.661,52
    +112,49 (+0,83%)
     
  • Nikkei 225

    26.165,59
    +638,22 (+2,50%)
     
  • FTSE 100

    6.375,70
    +41,86 (+0,66%)
     
  • CAC 40

    5.547,60
    +55,45 (+1,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.880,63
    +25,66 (+0,22%)
     

3 starke Aktien, die ich für immer halten möchte

Selena Maranjian, Motley Fool beitragender Investmentanalystin
·Lesedauer: 6 Min.
Älteres Paar beim Strandurlaub Rente
Älteres Paar beim Strandurlaub Rente

Die meisten von uns wissen, um was es bei der „Buy and Hold“-Strategie geht: kaufen und halten. Es beschreibt einen effektiven Anlagestil: Aktien hochwertiger Unternehmen zu kaufen und sehr lange zu halten, während die Unternehmen dahinter gleichzeitig kluge Strategien umsetzen und wachsen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass „Buy and Hold“ nicht blindes Halten bedeuten sollte. Genauer gesagt sollten wir kaufen, um zu halten. Wir sollten bestrebt sein, über viele Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte zu halten, aber wir sollten auch unsere Positionen im Auge behalten, falls sich ihre Umstände oder Zukunftsaussichten verschlechtern.

Das vorausgeschickt, möchte ich hier drei Aktien vorstellen, die ich kaufen und für immer halten möchte – oder zumindest bis ich einige oder alle Aktien irgendwann im Ruhestand verkaufe. Ich besitze zwei dieser Aktien und wünschte, ich hätte auch Anteile des dritten Unternehmens.

Berkshire Hathaway

Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2), das von Superinvestor Warren Buffett geleitet wird, ist eine meiner ältesten und größten Beteiligungen. Einige werden vielleicht nervös sein, sie zu halten, da ihr CEO vor kurzem 90 Jahre alt geworden ist. Aber Buffett hat seit vielen Jahren Nachfolgeregelungen in die Wege geleitet, und das Unternehmen ist ebenfalls robust.

Wenn er nicht mehr da ist (im Idealfall in vielen Jahren) – und in den kommenden Jahrzehnten – werden die Verbraucher immer noch Versicherungen, Strom, Häuser, Schokolade, Farbe, Eiscreme, Schmuck, Unterwäsche, Schuhe und viele andere Produkte und Dienstleistungen kaufen, die Berkshire Hathaway über seine vielen Beteiligungen anbietet.

(Zu diesen Tochtergesellschaften gehören GEICO, International Dairy Queen, Benjamin Moore, See’s Candies, Brooks Sports, Johns Manville, Business Wire, Justin Brands, McLane, Clayton Homes, Forest River, Fruit of the Loom, Nebraska Furniture Mart, NetJets, Pampered Chef, Shaw Industries und die gesamte BNSF Railway.)

Zu den vielen Unternehmen, die Berkshire direkt besitzt, kommt eine Reihe von Unternehmen, an denen Berkshire über Aktien eine bedeutende Beteiligung hält. Wie mein Kollege Sean Williams kürzlich bemerkte, befinden sich 78 % des investierten Vermögens von Berkshire Hathaway in nur fünf Unternehmen: Apple, Bank of America, Coca-Cola, American Express und Kraft Heinz. Auch hier handelt es sich um starke Unternehmen, die wahrscheinlich über viele Jahre hinweg weiter wachsen werden.

Walt Disney

Ein weiteres solides Geschäft, an dem ich voraussichtlich noch lange festhalten werde, ist Walt Disney (WKN: 855686). Es ist ein Konglomerat, ein bisschen wie Berkshire Hathaway, mit einer Reihe von großen und vielfältigen Betrieben unter seinem Dach. Diese sind in mehrere Einheiten unterteilt, jede mit mehr als nur ein paar sehr bekannten Namen darin:

Division des Konzerns

Enthaltene Geschäftsbereiche

Media Networks

Disney Channel, ABC, ESPN, FX, National Geographic, Freeform

Parks, Experiences, and Products

Disneyland Resort, Walt Disney World, Disney Cruise Line, Disney Vacation Club, Disney Publishing Worldwide, Disney Store, and parks and resorts around the world

Studio Entertainment

Walt Disney Studios, Walt Disney Animation Studios, Pixar, Marvel Studios, Disneynature, Lucasfilm, Disney Music Group, Disney Theatrical Group, Blue Sky Studios, 20th Century Studios, Searchlight Pictures

Direct-to-Consumer and International

Disney+, ESPN+, Hulu, hotstar

Quelle: WALT DISNEY

Meinem Eindruck nach handelt es sich dabei um eine Gruppe von Geschäftsbereichen, die wahrscheinlich noch viele Jahre lang wachsen wird – trotz gelegentlichen Gegenwinds. So hat z. B. unsere derzeit von einer Pandemie verlangsamte Wirtschaft dafür gesorgt, dass viele Freizeitparks und Resorts entweder geschlossen oder auf einem reduzierten Niveau betrieben werden müssen.

Es ist erwähnenswert, dass Disney zwar ein riesiges Unternehmen ist, das zuletzt über eine Marktkapitalisierung von über 225 Milliarden US-Dollar verfügte. Dennoch wächst der Konzern weiter – und es kommen neue Aktivitäten hinzu, die ihm zu noch mehr Wachstum verhelfen können, wie z. B. der kürzlich gestartete Streaming-Dienst Disney+, der schnell mehr als 50 Millionen Abonnenten gewonnen hat.

Außerdem ist Disney in der Regel eine dividendenzahlende Aktie – obwohl sie im Mai ankündigte, dass aufgrund der Einbußen durch die Pandemie auf die übliche halbjährliche Bardividende für die erste Hälfte des Finanzjahres 2020 verzichten wird, um Barmittel im Umfang von 1,6 Milliarden US-Dollar in den Firmenkassen zu behalten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Dividende in den kommenden ein bis zwei Jahren wieder steigen und danach weiterwachsen wird.

Waste Management

Schließlich ist Waste Management (WKN: 893579) eine Aktie, die ich noch nicht besitze, denn wann immer ich mich damit befasst hatte, erschien sie mir überteuert. Heute weiß ich, dass ich auf einem stattlichen Gewinn säße, wenn ich sie gekauft hätte, als ich sie das erste Mal ablehnte. Es ist eine Wahrheit beim Investieren in Aktien, dass einige Unternehmen einfach oft überbewertet aussehen.

Waste Management ist Nordamerikas führendes Abfallmanagement-Unternehmen, das Dienstleistungen für die Sammlung, den Transfer und die Entsorgung von Abfällen anbietet und gleichzeitig ein wichtiger Akteur im Bereich Recycling und Ressourcenrückgewinnung ist – zum Teil durch den Besitz und Betrieb von Anlagen, die Deponiegase in Energie umwandeln.

Waste Management ist die Art von Unternehmen, bei denen man zuversichtlich darauf abzielen könnte, es für Jahre zu behalten, weil es in einem sehr verlässlichen Geschäft tätig ist. Es ist unwahrscheinlich, dass sich dieses Geschäft schnell ändern wird. Unabhängig davon, was die Umwelt tut, werden Menschen und Unternehmen weiterhin Abfall produzieren, der gesammelt und behandelt werden muss. In diesen Tagen der Pandemie wird die Müllabfuhr in der Tat als ein wesentliches Geschäft angesehen – und die Abfallwirtschaft bedient mehr als 21 Millionen Kunden. Das Unternehmen ist zukunftsorientiert und verfügt über eine Flotte von Fahrzeugen, die größtenteils mit alternativen Kraftstoffen betrieben wird. Es scheffelt jährlich mehr als 15 Milliarden US-Dollar und hatte zuletzt einen Marktwert von rund 49 Milliarden US-Dollar.

Man weiß nie, was mit einem Unternehmen in der Zukunft geschieht, und selbst sehr vertrauenswürdige und bekannte Namen können in Schwierigkeiten geraten – ich denke dabei zum Beispiel an General Motors, Sears Holdings, Eastman Kodak, Blockbuster Video und Pan American World Airways.

Das alles unterstützt die Herangehensweise, sich mit der Absicht in starke und wachsende Unternehmen einzukaufen, um sie langfristig zu halten – und sie dennoch im Laufe der Zeit im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass sie auf Kurs bleiben.

The post 3 starke Aktien, die ich für immer halten möchte appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 15.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
Selena Maranjian besitzt Aktien von American Express, Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Walt Disney. The Motley Fool besitzt Aktien von und empfiehlt Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt Waste Management.

Motley Fool Deutschland 2020