Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.441,30
    +279,50 (+0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,33
    -94,42 (-0,27%)
     
  • BTC-EUR

    32.799,14
    -350,03 (-1,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    989,85
    -20,76 (-2,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.072,86
    -101,29 (-0,71%)
     
  • S&P 500

    4.246,59
    -8,56 (-0,20%)
     

3 smarte Schritte, falls der Aktienmarkt morgen crasht

·Lesedauer: 3 Min.
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr

Könnte es sein, dass der Aktienmarkt morgen crasht? Grundsätzlich ist natürlich eine Menge möglich. Wobei gerade jetzt eine Korrektur oder ein Crash womöglich wahrscheinlicher denn je ist. Tech-Aktien hat es in letzter Zeit schließlich stark erwischt. Volatil ist die Phase damit schon heute bereits.

Wenn der Aktienmarkt morgen oder zeitnah wirklich crasht, so gibt es eine Menge Dinge, die man nicht tun sollte. Das Verkaufen, zum Beispiel. Allerdings gibt es auch smarte Schritte, die man heute tun kann, um sich in einem Crash mit dem eigenen Portfolio wohler fühlen zu können. Hier sind daher drei wesentliche Aspekte, die man heute zur Vorbereitung tun kann. Sicher ist schließlich sicher.

Wenn der Aktienmarkt morgen crasht: Überprüfen!

Falls du davon ausgehst, dass der Aktienmarkt morgen oder in nächster Zeit crasht, so solltest du dein Portfolio noch einmal gründlich überprüfen. Im Tech-Segment könnte es in Anbetracht der Volatilität für einen Verkauf womöglich bereits zu spät sein. Aber in anderen Märkten und auf Sicht des Gesamtmarkts könnte es noch angebracht sein, die einzelnen Investitionsthesen zu überprüfen. Und Aktien, an die du unternehmensorientiert nicht mehr glaubst, vielleicht verkaufen.

Das sollte natürlich nichts mit Timing zu tun haben, keine Frage. Auf einem Hoch könnte jedoch stets ein guter Zeitpunkt sein, das eigene Portfolio einer Sichtprüfung zu unterziehen. Wenn der Aktienmarkt morgen crasht, so möchtest du doch vermutlich bloß in Unternehmen investiert sein, an die du langfristig orientiert glaubst. Das könnte für dein Durchhaltevermögen in einer volatilen Phase überaus relevant sein.

Pflege deine Watchlist!

Wenn der Aktienmarkt morgen crasht, so solltest du außerdem auch in einer anderen Hinsicht bereit sein: Nämlich was potenzielle Nachkäufe angeht. Das bedeutet, dass du deine Watchlist gepflegt haben solltest. Vielleicht sogar mit einer Prioritätenliste, welche Aktien du in jedem Fall nachkaufen möchtest. Oder aber mit einer konkreten Vorstellung davon, welche Aktie zu welchem Preis in deinem Depot landet.

Das ist ein weiterer wichtiger Faktor, um vorbereitet zu sein. Im Rahmen eines Börsencrashs könnten ansonsten die Emotionen verrücktspielen. Rationale Entscheidungen werden vielleicht seltener. Oder setzen in Gänze aus. Foolishe Investoren sollten sich daher mit Blick auf die Chancen vorbereiten, um im Fall der Fälle handlungsfähig zu sein.

Wenn der Aktienmarkt morgen crasht: Einfach nix tun

Wenn du ungewiss bist, wie du reagierst, falls der Aktienmarkt morgen crasht, kann es auch eine Strategie sein, nichts zu tun. Das umfasst natürlich das direkte Handeln. Sprich, kaufen und verkaufen ist vielleicht einfach in Gänze tabu, um dich psychologisch nicht unter Druck zu setzen. Auch ein größerer Einsatz kann einen Investor schließlich aus dem Gleichgewicht bringen.

Faktisch kann das aber auch bedeuten, dass man einfach nicht mehr guckt, wie sich das eigene Aktienportfolio entwickelt. Wenn der Aktienmarkt morgen crasht, kann es ratsam sein, für sich eine Exit-Strategie zu entwickeln. Was könnte da naheliegender sein, als der Börse einfach in Gänze fernzubleiben und sein Portfolio einfach mal nicht konsequent zu tracken?

Der Artikel 3 smarte Schritte, falls der Aktienmarkt morgen crasht ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021