Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    28.622,13
    -1.705,58 (-5,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

3 sichere Käufe, wenn der Markt abstürzt

·Lesedauer: 4 Min.
Technologie-Aktien Crash

Crashs sind nie schön. Aber sie sind ein unvermeidlicher Teil des Investierens. Und sie haben auch eine gute Seite: Sie bieten langfristig orientierten Anlegern die Möglichkeit, bei soliden Aktien zu einem guten Preis einzusteigen. Wer über mehrere Jahre hinweg investieren will, weiß, dass Unternehmen mit starkem Wachstum wieder zulegen werden.

Derzeit steht der Gedanke an einen Marktcrash wieder im Vordergrund. Die großen Indizes kletterten während des gesamten ersten Quartals. Aber seit Anfang des Monats sind sie abgerutscht. Der S&P-500-Index stieg beispielsweise bis zu einem Höchststand am 7. Mai um etwa 12 %. Dann fiel er innerhalb von etwa einer Woche um 4 %. Der Markt ist natürlich noch nicht abgestürzt. Aber wenn er es tut, sind hier drei Aktien, die man in Betracht ziehen sollte.

1. Amazon

Amazon.com (WKN: 906866) ist der führende Online-Einzelhändler. Darüber hinaus erzielt das Unternehmen große Umsätze mit Amazon Web Services (AWS), seinem Cloud-Computing-Geschäft. Der Jahresumsatz von Amazon wächst seit mehr als einem Jahrzehnt. Und der Nettogewinn klettert seit mehr als fünf Jahren – auf mehr als 21 Milliarden USD.

AWS leistet einen großen Beitrag zu Amazons Gewinn. Das Geschäft macht etwa 60 % des gesamten jährlichen Betriebsergebnisses von Amazon aus. Wir können davon ausgehen, dass sich diese Entwicklung fortsetzen wird, da AWS Marktführer ist. Und im jüngsten Quartal lag das Umsatzwachstum von AWS im Jahresvergleich zum ersten Mal seit einem Jahr über 30 %. Amazons CFO sagte im Earnings Call, dass sich Unternehmen während der Pandemie dazu entschieden haben, Tech-Infrastruktur auszulagern – und er sieht, dass sich dieser Trend fortsetzt. Das sind natürlich großartige Nachrichten für AWS.

Die Amazon-Aktie kletterte im letzten Jahr um 76 %, da Investoren Aktien kaufen, die vom Lockdown profitieren. Da die Corona-Fälle zurückgehen, kehrt einigermaßen wieder der Alltag ein. Aber McKinsey & Co. sagen, dass Online-Shopping bleiben werde. Das bedeutet, dass Amazons Umsatz- und Gewinnwachstum wahrscheinlich bis weit in die Zukunft anhalten wird.

2. Tesla

Die Aktien von Tesla (WKN: A1CX3T) stiegen im letzten Jahr um 743 %. Die Aktie profitiert von einem beeindruckenden Umsatzwachstum – und dem Interesse von Starinvestoren wie der Ark-Invest-Gründerin Cathie Wood. Tesla ist die größte Position in Ark Invests größtem Fonds. Anfang des Jahres sagte Ark voraus, dass Tesla-Aktien im Jahr 2025 3.000 USD erreichen könnten.

Der Hersteller von Elektrofahrzeugen könnte das Zeug dazu haben, Ark recht zu geben. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr eine halbe Million Fahrzeuge ausgeliefert. Und im letzten Quartal hat Tesla zum ersten Mal einen Nettogewinn von mehr als 1 Milliarde USD (Non-GAAP) erzielt. Die Auslieferungen von Tesla-Autos stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 109 % auf 184.800 ausgelieferte Fahrzeuge im Quartal.

Mit Blick auf die Zukunft sagt CEO Elon Musk den Investoren, dass sie sich auf noch mehr Wachstum einstellen sollen. In der Telefonkonferenz im letzten Monat sagte Musk, dass die Nachfrage die stärkste ist, die er je gesehen habe. Normalerweise sieht das Unternehmen im ersten Quartal eine Abschwächung der Nachfrage. Dieses Mal sah Tesla einen Anstieg. Tatsächlich wurde Teslas preisgünstigstes Auto, das Model 3, zur weltweit meistverkauften Limousine der gehobenen Mittelklasse. Musk strebt nun an, das etwas teurere Model Y zum meistverkauften Fahrzeug der Welt zu machen. Er glaubt, dass dies im nächsten Jahr der Fall sein wird. Wenn Musk dieses Ziel erreicht und die Gesamtauslieferungen von Tesla und die Nachfrage weiter steigen, sollte der Aktienkurs folgen.

3. Disney

Ich mag Disney (WKN: 855686) aus vielen Gründen. Aber ein wichtiger Grund ist die Stärke der Marke. Die Pandemie hat bewiesen, dass die Menschen immer wieder in die beliebtesten Freizeitparks der Welt zurückkehren werden. (Das Unternehmen hat inzwischen alle seine Parks wieder eröffnet, außer Disneyland Paris. Das wird am 17. Juni wiedereröffnet.) Im letzten Quartal sagte Disney, dass die Einnahmen der Freizeitparks die Kosten für die Eröffnung der Parks überstiegen. Und das Unternehmen sagte, dass die Buchungen für die Parks in Florida und Kalifornien gut aussehen. Das ist wichtig, denn das Geschäftssegment Parks, Erlebnisse und Produkte machte vor der Pandemie den größten Anteil an Disneys Umsatz aus.

Gleichzeitig findet Disneys große Wachstumsstory woanders statt – auf den Bildschirmen. Die Rede ist vom Streaming-Service Disney+. Das Unternehmen startete Disney+ Ende 2019 und übertraf schnell die höchsten Erwartungen des Unternehmens an die Abonnentenzahlen. Jetzt ist es auf dem besten Weg, bis zum Geschäftsjahr 2024 die Marke von 230 bis 260 Millionen Abonnenten zu erreichen.

Die Disney-Aktie ist im vergangenen Jahr um 25 % gestiegen. Die Investoren waren über den Erfolg von Disney+ sehr erfreut. Jetzt ruht die Hoffnung auf den Besuchern der Freizeitparks.

Die Kombination aus Disneys Streaming-Wachstum und der Erholung der Parks sollte Umsatz und Gewinn in den kommenden Quartalen antreiben. Fans können sich der Magie von Disney nicht entziehen – und das verheißt für Investoren viel Gutes.

Der Artikel 3 sichere Käufe, wenn der Markt abstürzt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Tesla und Walt Disney. Adria Cimino besitzt Aktien von Amazon und Tesla. Dieser Artikel erschien am 18.5.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.