Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    30.183,96
    -56,10 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,99
    -569,38 (-1,63%)
     
  • BTC-EUR

    35.729,62
    -1.510,58 (-4,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.033,22
    -23,93 (-2,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.546,68
    -423,29 (-2,83%)
     
  • S&P 500

    4.352,63
    -90,48 (-2,04%)
     

3 rezessionssichere Aktien, die im September ein Kauf sind

·Lesedauer: 5 Min.

Wichtige Punkte vorab:

  • Realty Income profitiert von zyklischen Konsumgütern.

  • Versorger wie Duke Energy sind klassische Defensivwerte.

  • American Tower hat eine langfristige Wachstumschance, die das Unternehmen vor einer Rezession bewahren sollte.

Die Wirtschaft scheint sich derzeit gut zu entwickeln, aber es besteht immer die Möglichkeit, dass eine erneute Rezession kommt. Der wahrscheinlichste Katalysator für eine weitere Rezession wäre ein erneuter Ausbruch der Pandemie. Denn dann wäre die nächste Runde Lockdowns fällig.

Sollte es zu einer weiteren Rezession kommen, gibt es drei Aktien, die den Markt übertreffen dürften. Zwei sind Einkommenstitel und einer ist ein Wachstumswert.

Realty Income (WKN: 899744)

Realty Income ist einer der wenigen Real Estate Investment Trusts (REITs), die während der Pandemie ihre Gewinne gesteigert und ihre Dividende erhöht haben. Das Geschäftsmodell von Realty Income ist einfach widerstandsfähiger als das der meisten einzelhandelsorientierten REITs, da es sich auf Mieter mit Investment-Grade-Rating (d. h. mit hoher Stabilität) konzentriert. Die sind in unverzichtbaren Sparten tätig – man denke an Drogerien, Versandunternehmen und Dollar-Stores.

Sollten wir erneut gezwungen sein, nicht lebensnotwendige Geschäfte zu schließen, wird Realty Income davon weniger betroffen sein als die meisten Einkaufszentren-REITs. Realty Income war nicht völlig immun gegen COVID – einige Mieter waren davon betroffen, insbesondere seine Kinos und Fitness-Center. Aber Realty Income ist auch ein Dividendenaristokrat, der zu einer Gruppe von Eliteunternehmen gehört, die ihre Dividende seit mindestens 25 Jahren in Folge erhöht haben.

Realty Income wird zum 21-Fachen des bereinigten Betriebsergebnisses (AFFO) für 2020 gehandelt, was am oberen Ende der historischen Spanne liegt. Die Aktie hat auch eine Dividendenrendite von 3,9 %. In der Vergangenheit wurde Realty Income mit einer Dividendenrendite zwischen 3,5 und 5 % gehandelt. Die Aktie wird auf der Grundlage der Dividendenrendite eher hoch gehandelt. Doch angesichts der Tradition der Dividendenerhöhungen des Unternehmens dürfte das nicht länger so bleiben. Obwohl Realty Income im Allgemeinen als Dividendentitel gilt, ist es auch ein guter defensiver Titel.

Duke Energy (WKN: A1J0EV)

Duke Energy ist ein öffentliches Versorgungsunternehmen, was bedeutet, dass das Unternehmen ein äußerst rezessionssicheres Geschäftsmodell hat. Duke versorgt den Südosten und den Mittleren Westen der USA mit regulierten Strom- und Erdgasdienstleistungen. Regulierte Versorgungsunternehmen erhalten im Allgemeinen Monopole im Gegenzug für die Akzeptanz von Preiskontrollen. In jedem US-Bundesstaat gibt es eine Kommission für öffentliche Versorgungsleistungen, die den Verbraucher (d. h. den Gebührenzahler) vertreten soll. Die staatlichen Regulierungsbehörden sagen dem Unternehmen im Wesentlichen, wie viel es von seinen Kunden verlangen darf.

Die staatlichen Regulierungsbehörden mögen zwar hart verhandeln, aber sie haben ein Interesse daran, dass ein Versorgungsunternehmen seine Kosten deckt und angemessene Dienstleistungen erbringt. Da die Stromnachfrage relativ unempfindlich gegenüber der Konjunktur ist, sind öffentliche Versorgungsunternehmen oft ein bevorzugter Sektor, wenn es so aussieht, als würde die Wirtschaft schwächeln. Duke wird zum 20-Fachen des geschätzten Gewinns pro Aktie für 2021 gehandelt – am unteren Ende der historischen Spanne von 15 bis 30 – und hat eine Dividendenrendite von 3,9 %. Wie Realty Income ist Duke ein Dividendentitel, der sich auch als defensiver Titel eignet.

American Tower (WKN: A1JRLA)

American Tower ist ein REIT für Mobilfunkmasten, der von der steigenden Nachfrage nach mobilen Daten profitiert. Die größten Kunden des Unternehmens sind AT&T, T-Mobile US und Verizon, auf die zusammen 89 % der Einnahmen entfallen. Diese Unternehmen mieten Flächen auf den Sendetürmen von American Tower. Wie Realty Income profitiert American Tower von sehr stabilen Kunden.

American Tower ist aufgrund der riesigen Nachfrage der Verbraucher nach mobilen Daten von den Schwankungen der Wirtschaft abgeschirmt. Auf der Telefonkonferenz des Unternehmens zu den Ergebnissen des ersten Quartals hieß es, dass der durchschnittliche Smartphone-Nutzer 15 GB pro Monat verbraucht, und das Unternehmen erwartet, dass diese Zahl bis 2026 auf 50 GB pro Monat ansteigen wird, was einer durchschnittlichen kumulativen Wachstumsrate von 27 % entspricht.

Während die meisten Anleger American Tower als Wachstumswert betrachten (was durchaus sinnvoll ist), belohnt das Unternehmen seine Aktionäre auch mit Dividenden. Seit April 2012 hat das Unternehmen seine Dividende in jedem Quartal erhöht. Das Unternehmen geht davon aus, dass der AFFO pro Aktie im Jahr 2021 auf 9,50 US-Dollar pro Aktie steigen wird, was ihr ein Vielfaches des 31-Fachen des AFFO pro Aktie verleiht. Auch dieser Wert liegt am oberen Ende der historischen Spanne. Die Dividendenrendite beträgt 1,8 %, was für einen REIT gering ist, aber du erhältst ein jährliches AFFO-Wachstum von 12 % pro Aktie und eine längerfristige Wachstumsstory. Historisch gesehen wurde American Tower mit einer Dividendenrendite zwischen 1,4 und 2,25 % gehandelt, die Aktie liegt also in der Mitte ihrer Spanne.

American Tower und Realty Income werden beide recht hoch gehandelt. Das ist typisch, wenn der Aktienmarkt Rekordhöhen erreicht. Jede potenzielle Aktieninvestition erscheint dann im Vergleich zu den historischen Multiplikatoren teuer.

Doch diese Aktien haben robuste Geschäftsmodelle, die sich auch in einer Rezession gut entwickeln werden. Wenn die Wirtschaft in eine Rezession gerät, ist mit einem Rückgang des Kurs-Gewinn-Verhältnisses zu rechnen, aber die Unternehmen selbst dürften sich trotz der Wirtschaftslage gut halten. Die Anleger können den hohen Bewertungen nicht wirklich entkommen, ohne zu versuchen, den Markt zu timen. Doch das ist im Allgemeinen ein Verlustgeschäft.

Duke Energy und Realty Income sind gute Dividendenaktien, die sich auch bei einem erneuten Ausbruch von COVID oder einer wesentlichen Abschwächung der Wirtschaft gut halten werden. American Tower ist ein Wachstumswert. Die Einnahmen dürften hier weiter steigen, wenn der Markt für mobile Daten wächst.

Der Artikel 3 rezessionssichere Aktien, die im September ein Kauf sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Brent Nyitray besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt Aktien von American Tower und empfiehlt Aktien von Duke Energy, T-Mobile US und Verizon Communications. Dieser Artikel erschien am 4.9.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.