Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 30 Minute
  • DAX

    18.072,55
    +70,53 (+0,39%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.875,31
    +36,17 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    38.481,05
    -108,11 (-0,28%)
     
  • Gold

    2.335,50
    -13,60 (-0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,0719
    +0,0010 (+0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.886,86
    -1.355,98 (-2,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.362,90
    -25,26 (-1,82%)
     
  • Öl (Brent)

    79,17
    +0,72 (+0,92%)
     
  • MDAX

    25.508,75
    -210,68 (-0,82%)
     
  • TecDAX

    3.329,23
    -24,03 (-0,72%)
     
  • SDAX

    14.480,95
    +113,89 (+0,79%)
     
  • Nikkei 225

    38.102,44
    -712,12 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    8.144,80
    -2,06 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    7.555,03
    +51,76 (+0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.679,19
    -9,70 (-0,05%)
     

3 Regeln, die ihr in Restaurants beachten solltet – laut einem Anwalt, der Kläger wegen Lebensmittelvergiftungen vertritt

Wenn es darum geht, in Restaurants achtsam zu essen, ist Bill Marler so etwas wie ein Experte. Der Anwalt hat fast drei Jahrzehnte damit verbracht, Menschen zu vertreten, die durch Lebensmittel verursachte Krankheiten erlitten haben. Diese wurden unter anderem durch E. coli, Salmonellen und Listerien verursacht.

Marler erklärte, dass er einige allgemeine Tendenzen bei den Lebensmittel beobachtet hat, die Menschen krank machen können. Generell sei es am besten, zu Hause zu essen, um das Risiko einer Lebensmittelvergiftung zu minimieren. "Vieles davon hat damit zu tun, dass man beim Kochen selber auf viele Dinge achten kann: Obst und Gemüse gründlich waschen und kochen", so Marler.

Aber selbst Marler geht gelegentlich noch auswärts essen, obwohl er scherzt, dass er bei Dinnerpartys nicht der beliebteste Gast sei. Nachfolgend kommen einige Regeln, die er während seiner gesamten bisherigen Karriere befolgt hat, um Vergiftungen zu vermeiden.

Salate sind ein bakterielles Minenfeld

Marler sagte, dass von allen Ausbrüchen, die er in den letzten Jahrzehnten prozessiert hat, die überwältigende Mehrheit auf Lebensmittel zurückzuführen ist, die maschinell vorgewaschen waren.

WERBUNG

Ausbrüche von E. coli im Zusammenhang mit Römersalat und Listerien im Zusammenhang mit Tütensalaten gehören zu den bekannteren Ausbrüchen der letzten Zeit. Die Verbraucher wissen aber oftmals nicht, dass sie in einem Restaurant einen abgepackten Salat serviert bekommen könnten.

"Selbst in den besten Restaurants werden in der Regel abgepackte Salate serviert", so Marler. Anstatt jedes Restaurantpersonal nach der Zubereitung der Speisen zu fragen, geht Marler auf Nummer sicher und bestellt stattdessen gekochtes Gemüse. Wenn er einen Salat möchte, isst er diesen zu Hause.

Ungegartes Fleisch ist meistens die Ursache für eine Lebensmittelvergiftung

Rohes Fleisch kann Bakterien wie Salmonellen oder Campylobacter enthalten - die häufigsten Verursacher von Lebensmittelvergiftungen. Diese Bakterien werden nur zerstört, wenn das Fleisch gründlich gegart wird.

Nachdem er genug Horrorgeschichten von Kunden gehört hat, denen nicht ausreichend gegartes Fleisch serviert wurde, ist der Anwalt mittlerweile vorsichtig: Wenn er Fleisch bestellt, muss es gut durchgebraten sein. "Manchmal schauen mich die Köche ein wenig fragend an, wenn ich ein gut durchgebratenes Steak bestelle", sagte Marler.

Lebensmittelinfektionen im Zusammenhang mit Schalentieren nehmen zu

Auf die Frage, ob er in Restaurants jemals rohe Meeresfrüchte wie Austern oder Sashimi bestellt, antwortet Marler mit einem klaren "Nein". Austern stehen bei Marler ganz oben auf der Liste der Lebensmittel, die immer wieder mit Lebensmittelvergiftungen in Verbindung gebracht werden. Er erklärte, dass er in den letzten zehn Jahren einen Anstieg von Lebensmittelvergiftungen im Zusammenhang mit Schalentieren beobachtet hat, was zum Teil auf die Erwärmung der Gewässer zurückzuführen ist.

Der Verzehr roher Schalentiere ist besonders riskant, da sie nicht gekocht werden, um schädliche Viren und Bakterien abzutöten. Seit Mitte Januar 2022 sind in Kanada und den Vereinigten Staaten mehr als 400 Menschen erkrankt, nachdem sie rohe Austern gegessen hatten, die mit dem Norovirus kontaminiert waren, einem hoch ansteckenden Virus, das Durchfall und Erbrechen verursacht.

Dieser Text wurde von Lisa Ramos-Doce aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.