Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    27.358,18
    -424,24 (-1,53%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.668,70
    -13,83 (-0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    952,14
    +21,78 (+2,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

3 Marihuana-Aktien, die Anleger zu Millionären machen könnten

·Lesedauer: 4 Min.

Die wichtigsten Punkte:

  • Die Cannabis-Industrie steckt noch in den Kinderschuhen und stellt eine riesige Wachstumschance für Investoren dar.

  • Diese drei Marihuana-Aktien sind im Vergleich zu ihren Konkurrenten Schnäppchen.

  • Diese Aktien schaffen ein starkes Wachstum mit noch beeindruckenderen Wachstumsaussichten.

Einer der besten Wege, um reich zu werden, ist es, günstig bei großen Wachstumsversprechen einzusteigen. Halbleiter in den 70er-Jahren, PC-Software in den 80er-Jahren und das Internet in den 90er-Jahren sind gute Beispiele dafür.

Aber worauf trifft das heute zu? Vielleicht ja auf Cannabis. Während die Cannabis-Industrie bereits signifikant wächst, befindet sie sich erst in der Anfangsphase. Es besteht eine realistische Chance, dass eine Investition in die besten Cannabisunternehmen im Laufe der Zeit einen enormen Reichtum schaffen kann.

Hier sind drei Cannabis-Aktien, die Anleger zu Millionären machen könnten.

Ayr Wellness

Ayr Wellness (WKN: A2QPFE) ist so etwas wie eine Rarität unter den Cannabis-Aktien: Sie ist relativ preiswert. Die Aktien des Cannabis-Unternehmens werden nur zum Fünffachen des Umsatzes gehandelt, was deutlich unter fast allen anderen Pot-Aktien auf dem Markt liegt.

Noch besser als die attraktive Bewertung ist jedoch das Wachstum. Der Umsatz des Unternehmens stieg im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahr um 74 % und gegenüber dem Vorquartal um fast 23 % auf 58,4 Millionen USD. Ayr erwartet für das zweite Quartal ein noch beeindruckenderes Wachstum.

Es gibt einen guten Grund für Ayrs Optimismus. Das Unternehmen hat kürzlich wichtige Akquisitionen in Arizona, Florida und Ohio abgeschlossen. Eine weitere Akquisition in New Jersey soll diesen Sommer abgeschlossen werden. Auch in den anderen Märkten von Ayr, Arizona, Massachusetts, Nevada und Pennsylvania, wächst das Geschäft weiterhin stark.

Langfristig könnte Ayr noch viel größer werden. CEO Jonathan Sandelman sagte letzten Monat, dass Ayr „sich in angrenzenden Staaten niederlassen will, wenn es möglich ist“. Er sagte auch, dass das Unternehmen denkt, dass Florida „das Potenzial hat, mit Kalifornien zu konkurrieren“, sobald es Marihuana für den Freizeitgebrauch legalisiert.

Cresco Labs

Cresco Labs (WKN: A2PAHM) ist einer der größten Cannabis-Betreiber in den USA. Es ist auch einer der am attraktivsten bewerteten. Die Aktien werden zu etwas mehr als dem Vierfachen des Umsatzes gehandelt.

Das Unternehmen meldete im ersten Quartal einen Umsatz von 178,4 Millionen USD, was einem Anstieg von fast 169 % gegenüber dem Vorjahr und fast 10 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Cresco rechnet mit einem Jahresumsatz von mehr als 1 Milliarde USD bis zum Ende dieses Jahres.

Sieben der zehn bevölkerungsreichsten Bundesstaaten der USA haben medizinisches und/oder Freizeit-Cannabis legalisiert. Cresco ist in allen diesen Staaten tätig. Besonders stark ist das Unternehmen in Kalifornien, Illinois und Pennsylvania.

Die Strategie von Cresco konzentriert sich zu einem großen Teil darauf, der führende Großhändler für Cannabis zu sein. Das hat sich in anderen Märkten als kluger Ansatz erwiesen, da der Großhandel höhere Gewinnmargen liefert als der Einzelhandel. Ich denke, dass Cresco in der Lage ist, ein viel größerer Gewinner zu werden, als es bereits ist.

Jushi Holdings

Jushi Holdings (WKN: A2PMFM) sticht als ein weiteres relatives Schnäppchen unter den Cannabisaktien hervor. Die Aktien werden derzeit zum 5,5-Fachen des Umsatzes gehandelt.

Der Umsatz des Unternehmens wächst so schnell, dass Jushi in seinem Update für das erste Quartal nicht einmal einen Vergleich zum Vorjahr anstellte. Stattdessen stellte das Unternehmen fest, dass der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 29 % auf 41,7 Millionen USD gestiegen ist.

Das starke Wachstum von Jushi kommt im Moment vor allem aus zwei Märkten – Illinois und Pennsylvania. Die jüngsten und anstehenden Akquisitionen in Kalifornien, Massachusetts, Nevada und Ohio dürften jedoch dazu führen, dass diese Staaten in naher Zukunft noch wichtiger für das Unternehmen werden.

Die vielleicht faszinierendste Chance für Jushi liegt jedoch in Virginia. Der legale Markt für Freizeit-Cannabis in diesem Bundesstaat wird im Jahr 2024 eröffnet. Jushi bedient bereits den medizinischen Cannabismarkt im schnell wachsenden nördlichen Teil des Staates, in dem fast 30 % der Gesamtbevölkerung leben. Das Unternehmen scheint gut aufgestellt zu sein, um seine Führungsposition bei medizinischem Cannabis zu nutzen. So will man auch auf dem Freizeitmarkt von Virginia ein Top-Player sein.

Der Artikel 3 Marihuana-Aktien, die Anleger zu Millionären machen könnten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Ayr, Cresco Labs und Jushi Holdings. Keith Speights besitzt Aktien von Bank of America. Dieser Artikel erschien am 8.7.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.