Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 34 Minuten
  • Nikkei 225

    29.685,37
    +2,00 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    46.602,41
    -372,48 (-0,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.273,66
    -25,30 (-1,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

3 Marihuana-Aktien, die Anleger zu Millionären machen könnten

Alex Carchidi, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Der Einstieg in eine sich entwickelnde Anlagekategorie wie Cannabis-Aktien könnte einen zum Millionär machen. Wer Geld in eine schnell wachsende Branche investiert, hat Chancen auf einen großen Treffer. Und der ist viel größer als normal – allerdings muss man dazu etwas Unsicherheit aushalten können.

Derzeit sind die folgenden drei Unternehmen noch nicht am Durchstarten. Ihre Marktkapitalisierung ist klein und der Großteil des Wachstums liegt noch vor ihnen. Man sollte hier nicht die Ersparnisse auf den Erfolg wetten, zumindest nicht jetzt. Nichtsdestotrotz könnte hier einiges entstehen, was einem kleinen Investment helfen könnten, das Depot auf lange Sicht zu bereichern. Und wer weiß, vielleicht ist am Ende sogar die magische siebenstellige Zahl drin.

1. Jushi Holdings

Jushi Holdings (WKN: A2PMFM) könnte für einen massiven Boom bereit sein. Zunächst einmal ist der Quartalsumsatz seit Anfang 2019 um mehr als 6.400 % explodiert. Dahinter steckt die Präsenz in wichtigen US-Cannabismärkten wie Pennsylvania, wo das Unternehmen zehn medizinische Abgabestellen betreibt. Im Jahr 2021 wird Jushi seine Einrichtungen in allen Bereichen massiv aufstocken. In Virginia sollen bis Ende nächsten Jahres fünf neue Apotheken eröffnet werden (eine Steigerung von 500 %). Auch in anderen Bundesstaaten wird es ähnlich große Eröffnungen geben.

Bei einem solchen Wachstum wäre es nicht allzu überraschend, wenn auch die Einnahmen in ein oder zwei Jahren rapide steigen würden. Das würde der Aktie möglicherweise den Schub geben, den sie braucht, um die Aktionäre reich zu machen. Doch die Rentabilität könnte noch eine Weile ein Hindernis sein. Abhängig von der Höhe der Nachfrage und vom Tempo der Marihuana-Legalisierung könnte eine Umstellung auf den freien Verkauf von Cannabis an einen breiteren Markt ebenfalls für Rückenwind sorgen. Derweil sollte man einen Blick auf Jushis Jahresbericht für 2020 werfen, der gegen Ende April erscheint. Dann kann man sehen, was das Management unternimmt, um das Unternehmen für seine zukünftige Expansion vorzubereiten.

2. Curaleaf

Die Geschichte von Curaleaf Holdings (WKN: A2N8GY) ist eine des steigenden Umsatzes und der steigenden Effizienz. Seit 2019 hat sich der Umsatz mehr als verdoppelt, und das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 456 %. Ebenso wichtig ist die Tatsache, dass das Unternehmen kein unbedeutender regionaler Konkurrent ist, bei dem solch beeindruckende Statistiken wahrscheinlich nicht nach oben skalieren würden. Curaleaf hat Einrichtungen in fast der Hälfte der US-Bundesstaaten und eine starke Präsenz in Kernmärkten wie Pennsylvania, New York, Massachusetts und Kalifornien.

Das Unternehmen ist zudem dabei, in den medizinischen Cannabismärkten der EU aktiv zu werden. Das könnte die Triebfeder sein, um in Zukunft massive Renditen einzubringen. Anfang dieses Monats erwarb man ein vertikal integriertes europäisches Cannabisunternehmen für 286 Millionen USD in Aktien und einen kleinen Anteil an Bargeld. Sobald der Deal im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen ist, wird Curaleaf über Produktions- und Einzelhandelsstandorte verfügen, die über die gesamte EU verstreut sind. Das wird den Umsatz weiter ankurbeln, neben der Expansion in den USA. Langfristig könnte das Unternehmen zu einem der weltweit größten Cannabis-Anbieter werden, was die Investoren reich machen könnte.

3. Green Thumb Industries

Auch Green Thumb Industries (WKN: A2JN3P) ist in der beneidenswerten Lage, dass Einnahmen und Gewinne gleichzeitig stark ansteigen. Der Umsatz im Jahr 2020 stieg um 157,2 % auf 556,6 Millionen USD als Ergebnis der Bemühungen, in den US-Markt zu expandieren. Um dieses Umsatzwachstum aufrechtzuerhalten, hat das Management die Einführung neuer Produkte priorisiert. So will man den Vorlieben der Verbraucher entsprechen, und allem Anschein nach funktioniert das.

In der nahen Zukunft plant Green Thumb, seine Einzelhandelspräsenz mehr als zu verdoppeln. Man hat bereits die nötigen Lizenzen, um voranzukommen. Das beinhaltet die Expansion in die größten Märkte der USA wie – ganz genau – Pennsylvania und New York. In Zukunft können Investoren erwarten, dass das Unternehmen weiterhin kleinere regionale Betreiber aufkauft und neue Filialen eröffnet. Wenn es so weitergeht wie bisher, könnte sich der Wert von Green Thumb in den nächsten Jahren vervielfachen.

The post 3 Marihuana-Aktien, die Anleger zu Millionären machen könnten appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Green Thumb Industries und Jushi Holdings. Alex Carchidi besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 27.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021