Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,23 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +11,40 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.519,79
    -123,37 (-0,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +0,03 (+0,03%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,85 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,40 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,38 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     

3 magische Anlagestrategien, um sein Geld zu vermehren

Wichtige Punkte

  • Zinseszins bedeutet, dass deine Zinsen für eine Investition beginnen, sich selbst zu verzinsen.

  • Small-Cap-Aktien sind risikoreicher, haben aber in der Regel ein höheres Wachstumspotenzial.

  • Dividenden-Aristokraten haben ihre jährlichen Dividendenausschüttungen in mindestens 25 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht.

Leider kannst du nicht mit einem Zauberstab herumfuchteln und erwarten, dass große Geldsummen auf deinem Bankkonto auftauchen. Du kannst jedoch Anlagestrategien anwenden, die, wenn du sie richtig anwendest, im Laufe der Zeit zu den gleichen Ergebnissen führen können. So hat der beliebte S&P 500-Aktienindex seit 1928 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 11,9 % erzielt.

Hier sind drei magische Anlagestrategien, mit denen du dein Geld vermehren kannst.

1. Lass die Zeit ihre Magie wirken

Um die Vorteile des Investierens wirklich voll auszuschöpfen, sollten Anleger/innen verstehen, welch große Rolle die Zeit spielen kann, und den Zinseszins einen großen Teil der Arbeit erledigen lassen. Der Zinseszins entsteht, wenn das Geld, das du mit deinen Investitionen verdienst, von selbst wieder Geld verdient, und viele Millionäre verdanken ihm ihren Reichtum. Wenn du einmalig 10.000 US-Dollar in eine Anlage einzahlst, die jährlich 10 % abwirft, würdest du in 25 Jahren über 108.000 US-Dollar anhäufen, ohne dass du zusätzliches Geld einzahlen musst.

Hier siehst du, wie viel du in den verschiedenen Jahren hättest, wenn du jährlich 6.000 US-Dollar in dieselbe Anlage investieren würdest:

Jahre investiert

Selbst eingezahlt

Gesamtsaldo

15

90.000 USD

190.000 USD

20

120.000 USD

343.000 USD

25

150.000 USD

590.000 USD

30

180.000 USD

986.000 USD

BERECHNUNGEN DES AUTORS.

Das Wachstum in der Spalte „Kontosumme“ zeigt die Macht des Zinseszinses. Nach 15 Jahren hättest du 100.000 US-Dollar mehr, als du persönlich eingezahlt hast. Und je mehr Zeit du hast, desto besser. Nach 30 Jahren hättest du 180.000 US-Dollar eingezahlt, aber dein Gesamtkonto wäre um etwa 800.000 US-Dollar höher als dieser Betrag.

2. Berücksichtige Small-Cap- und Mid-Cap-Aktien

Wenn Unternehmen wachsen, schrumpft ihr Spielraum für exponentielles Wachstum tendenziell. Large-Cap-Unternehmen mögen zwar stabiler sein, aber die Chance auf übermäßiges Wachstum ist wahrscheinlich nicht gegeben. Hier kommen Small-Cap-Unternehmen ins Spiel. Small-Cap-Unternehmen sind risikoreicher, weil sie eine höhere Volatilität und ein größeres Risiko für finanzielle Probleme haben, aber sie bieten den Anlegern auch die Chance auf höhere Renditen.

Wenn es um Wachstumspotenzial und Stabilität geht, sind Mid-Cap-Aktien so etwas wie das Beste beider Welten. Sie sind klein genug, um noch Raum für exponentielles Wachstum zu haben, aber sie sind auch groß genug, um mehr Ressourcen zu haben als viele kleinere Unternehmen. Du willst nicht, dass Small- und Mid-Cap-Aktien dein Portfolio dominieren, weil sie zu risikoreich sind, aber ein solides Portfolio sollte ein gewisses Engagement in ihnen haben.

Größere, etabliertere Unternehmen sollten aufgrund der Stabilität wahrscheinlich den Kern deiner Investitionen bilden, aber als Investor kann es nicht schaden, auch in Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial zu investieren. Wenn du die Risiken minimieren willst, solltest du Small-Cap- und Mid-Cap-Indexfonds in Betracht ziehen, damit du in Unternehmen aus verschiedenen Branchen investieren kannst und eine breite Streuung hast.

3. Konzentriere dich auf Dividenden-Aristokraten

Mit Dividenden belohnen die Unternehmen ihre Aktionäre dafür, dass sie an ihren Investitionen festhalten. Wenn du in finanziell solide Unternehmen investierst, solltest du dich auf Dividenden als beständiges Einkommen verlassen können, unabhängig davon, wie sich ihr Aktienkurs entwickelt.

Dividendenaristokraten sind Unternehmen, die zum S&P 500 gehören und ihre jährlichen Dividendenausschüttungen in mindestens 25 aufeinander folgenden Jahren erhöht haben. Da sie es geschafft haben, ihre Dividenden so lange zu erhöhen, weißt du, dass das Unternehmen den Test der Zeit bestanden und Börsenabschwünge, Rezessionen und andere suboptimale wirtschaftliche Situationen überstanden hat.

In Anlehnung an das obige Beispiel, bei dem du jährlich 6.000 US-Dollar einzahlst und eine Rendite von 10 % erzielst, sieht deine Kontosumme folgendermaßen aus, wenn du eine Dividendenrendite von 2 % hinzurechnest, die du wieder reinvestierst:

Jahre investiert

Selbst eingezahlt

Gesamtsaldo ohne Dividenden

Gesamtsaldo mit Dividenden

15

90.000 USD

190.000 USD

233.600 USD

20

120.000 USD

343.000 USD

432.300 USD

25

150.000 USD

590.000 USD

800.000 USD

30

180.000 USD

986.000 USD

1,44 Mio. USD

BERECHNUNGEN DES AUTORS.

Selbst eine scheinbar niedrige Dividendenrendite kann sich im Laufe der Zeit enorm auszahlen, wenn man sie mit dem Zinseszins kombiniert. Wenn du es richtig anstellst, können Dividenden einen großen Teil deiner Kapitalerträge ausmachen und sind außerdem eine gute Möglichkeit, dir im Ruhestand ein spürbares Zusatzeinkommen zu sichern.

Der Artikel 3 magische Anlagestrategien, um sein Geld zu vermehren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Stefon Walters auf Englisch verfasst und am 10.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.