Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 59 Minuten

Duisburger Debakel - BVB-Reserve unterliegt

·Lesedauer: 1 Min.
Duisburger Debakel - BVB-Reserve unterliegt
Duisburger Debakel - BVB-Reserve unterliegt

Der 1. FC Magdeburg hat in der 3. Fußball-Liga erneut ein Ausrufezeichen gesetzt und seine Aufstiegsambitionen untermauert. (NEWS: Alles zur 3. Liga)

Der souveräne Tabellenführer gewann 5:0 (3:0) beim kriselnden MSV Duisburg und hat nun elf Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger. (Service: TABELLE der 3. Liga)

Dies ist der 1. FC Saarbrücken, der 2:0 (0:0) gegen Borussia Dortmund II gewann und damit den 1. FC Kaiserslautern auf Platz drei verdrängte.

Die Pfälzer haben aber ein Spiel weniger absolviert und könnten am Samstag (14.00 Uhr/MagentaSport) gegen den Halleschen FC nachlegen.

Eintracht Braunschweig, als Vierter ebenfalls noch im Aufstiegsrennen, ließ beim 0:1 (0:1) beim FSV Zwickau etwas überraschend Punkte liegen.

Im Tabellenkeller bleibt es für den TSV Havelse düster. Das 0:1 (0:1) gegen den SV Wehen Wiesbaden war die bereits 15. Niederlage - im 23. Spiel.

Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt weiter acht Zähler, weil auch der Tabellen-16. SC Verl beim 0:1 (0:1) gegen den SV Meppen nicht punktete. (3. Liga: Spielplan und Ergebnisse)

In Duisburg brachte Tatsuya Ito (10.) die Gäste schon in früh in Führung, die kurz darauf nach der Roten Karte gegen MSV-Torhüter Leo Weinkauf (23.) auch noch in Überzahl agierten.

Diesen Vorteil nutzte der Tabellenführer aus: Tobias Müller (32.), Connor Krempicki (45.+4), Baris Atik (50.) und Kai Brünker (85.) erzielten die weiteren Tore für Magdeburg. Duisburg dagegen schwebt als 18. weiter in Abstiegsgefahr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.