Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    32.315,05
    -363,57 (-1,11%)
     
  • Dow Jones 30

    33.587,38
    -419,50 (-1,23%)
     
  • BTC-EUR

    24.810,59
    -56,87 (-0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    561,08
    -2,74 (-0,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.035,46
    -235,86 (-1,78%)
     
  • S&P 500

    4.267,05
    -70,39 (-1,62%)
     

3. Liga: Aue bleibt an Dresden dran - 3:1 gegen Halle

Dynamos Torschütze des Tages: Jakob Lemmer (JAN FROMME)
Dynamos Torschütze des Tages: Jakob Lemmer (JAN FROMME)

Dynamo Dresden hat die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga nicht ausbauen können. Die Sachsen gewannen am Samstag beim VfB Lübeck mit 1:0 (0:0) und feierten den vierten Sieg in Serie. Das Tor des Tages erzielte Jakob Lemmer (51.).

Der Verfolger und sächsische Rivale Erzgebirge Aue kam am Sonntag gegen den Halleschen FC zu einem hart erkämpften 3:1 (0:1) und bleibt an Dynamo dran. Dominic Baumann (25.) erzielte das 1:0 für den HFC, wobei Aue-Keeper Martin Männel mit einem unplatzierten Abschlag der Auslöser war. Steffen Meuer (62.) traf zum Ausgleich, Joshua Schwirten (79.) und Marcel Bär (90.+6) sicherten den Dreier. Aues Rückstand auf Dynamo beträgt damit nur noch ein Zähler.

Der MSV Duisburg hatte am Samstagmorgen auf den schwachen Saisonstart reagiert und Trainer Torsten Ziegner freigestellt. Am Freitag hatten die Zebras 2:3 (2:1) gegen den SC Verl verloren und dabei einen 2:0-Vorsprung verspielt. Ziegner hatte den MSV in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt geführt, der Auftakt in die neue Spielzeit misslang mit drei Remis und drei Niederlagen jedoch.

Dresden-Verfolger Jahn Regensburg kam bei Rot-Weiss Essen über eine torlose Nullnummer nicht hinaus und musste Neuling SSV Ulm 1846 auf Rang drei vorbeiziehen lassen. Die Spatzen gewannen das Südwest-Duell bei Waldhof Mannheim nach Platzverweisen gegen Julian Riedel (13./grobes Foulspiel) und Laurent Jans (86./unsportliches Verhalten) in doppelter Überzahl durch Treffer von Lucas Röser (36.) und Tobias Rühle 2:0 (1:0). Viktoria Köln konnte durch das 1:2 (1:1) bei Borussia Dortmund II keine Zähler einfahren.

Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld musste durch das 0:2 (0:1) gegen den SC Freiburg II einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Seit vier Spielen sind die Ostwestfalen nun sieglos und rutschten tiefer in den Tabellenkeller. Auch Bielefelds Mitabsteiger SV Sandhausen konnte nicht punkten und unterlag gegen Aufsteiger Preußen Münster 0:2 (0:1). Im bayerischen Duell gewann der FC Ingolstadt 2:1 (0:1) gegen 1860 München.