Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 6 Minuten

3 Kennzahlen, die jeder Investor bei der Wachstumsrakete JD.com jetzt kennen sollte!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Aktie von JD.com (WKN: A112ST) führt im chinesischen E-Commerce eigentlich ein Schattendasein. Marktführer Alibaba (WKN: A117ME) vereint noch immer einen Großteil der Umsätze und der Marktanteile sowie entsprechend auch der Aufmerksamkeit auf sich. Auch wenn der chinesische Verfolger definitiv ebenfalls mit einigen spannenden Wachstumszahlen auf sich aufmerksam machen kann.

Wie gigantisch diese sind, zeigt ein Blick auf die aktuellen Quartalszahlen, in denen der chinesische E-Commerce-Akteur sein volles Potenzial sehr deutlich demonstrieren konnte. Werfen wir in diesem Sinne heute erneut einen Blick auf drei spannende Kennzahlen-Highlights für die ersten neun Monate, die jeder Investor kennen sollte.

1. Kennzahl: 134,9 Milliarden Renminbi

Eine erste Kennzahl, die jeder Investor im Moment kennen sollte, ist zunächst die der 134,9 Milliarden Renminbi. Wie sich viele Investoren wohl denken können, handelt es sich bei dieser Zahl um den Umsatz, den der chinesische E-Commerce-Akteur alleine für die ersten neun Monate des aktuellen Geschäftsjahres präsentieren konnte. Ein gewaltiger Betrag, der übrigens einem US-Dollar-Betrag in Höhe von 18,86 Milliarden US-Dollar entspricht.

Im Jahresvergleich konnte JD.com damit seinen Umsatz bedeutend steigern. Bis Ende September des vergangenen Jahres wiesen die Chinesen schließlich einen Umsatz in Höhe von 101 Milliarden Renminbi aus. Im Jahresvergleich konnte das Unternehmen die Erlöse somit um beeindruckende 33,5 % steigern. Ein gigantisches Umsatzwachstum auf hohem Niveau, das in Anbetracht der Aussichten des chinesischen Gesamtmarktes wohl weiter anhalten wird.

Bis Ende des Jahres 2023 soll hier das Marktvolumen schließlich auf über 4 Billionen US-Dollar ansteigen. Davon wird wohl nicht bloß der Platzhirsch Alibaba weiter profitieren, sondern auch der Verfolger.

2. Kennzahl: 4,97 Milliarden Renminbi

Eine zweite Kennzahl, die man ebenfalls auf dem Schirm haben sollte, ist zudem die von 4,97 Milliarden Renminbi. Hierbei handelt es sich um den Gewinn, den JD.com innerhalb der ersten neun Monate präsentieren konnte. Dieser Wert entspricht umgerechnet übrigens einem US-Dollar-Betrag von fast 700 Millionen. Ein interessanter Wert, zumal sich dieser auf die ersten neun Monate des aktuellen Geschäftsjahres bezieht.

Die Vergleichbarkeit ist hier im Jahresvergleich lediglich begrenzt gegeben. Zumindest relativ machen Vergleiche keinen Sinn, denn im vergangenen Geschäftsjahr 2018 konnte der chinesische E-Commerce-Akteur lediglich einen Verlust vorweisen. Im Umkehrschluss bedeutet das insbesondere eins: JD.com scheint derzeit profitabel zu werden.

Nicht nur auf Basis der Umsätze können die Chinesen somit bedeutende Fortschritte machen, sondern auch mit Blick auf die Gewinne. Das ermöglicht nun einen vertieften Einblick in aktuelle Zahlen beziehungsweise ermöglicht eine bessere Vergleichbarkeit aktueller fundamentaler Kennzahlen.

3. Kennzahl: 48,2 Milliarden US-Dollar

Spannend werden diese Kennzahlen nämlich nun insbesondere, wenn wir diese ein wenig annualisieren und auf das Gesamtjahr hochrechnen. Demnach würden die Chinesen auf Jahresumsätze in Höhe von 25 Milliarden US-Dollar kommen sowie auf einen Gewinn in Höhe von Pi mal Daumen 925 Millionen US-Dollar. Übrigens zwei weitere Kennzahlen, die es nun quasi obendrauf gibt, wobei man solche Hochrechnungen natürlich mit Vorsicht genießen sollte.

Bei einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 48,2 Milliarden US-Dollar ergibt das einige spannende Kennzahlen. So wird JD.com derzeit beispielsweise lediglich mit dem Zweifachen der annualisierten Umsätze bewertet. Zudem beläuft sich das Vielfache der gerade erst begonnenen Gewinne auf rund 52. Das sind definitiv einige interessante Bewertungszahlen, wobei insbesondere das Kurs-Umsatz-Verhältnis hier womöglich auf eine preiswerte Chance hindeuten könnte.

Vielleicht etwas mehr Fokus verdient

JD.com wird sich aufgrund seiner Größe und seiner Marktstellung vermutlich weiterhin im Schatten von Alibaba aufhalten. Das ist allerdings gar nicht so schlimm, denn womöglich könnte das eine bislang wenig im Vordergrund stehende, günstige Chance offenbaren. Zumindest die aktuellen Zahlen verdeutlichen hier ein starkes Wachstum und eine vergleichsweise geringe Bewertung. Das könnte durchaus einen näheren Blick verdient haben.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von JD.com.

Motley Fool Deutschland 2019