Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    40.818,79
    +279,44 (+0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

3 Kennzahlen, die beweisen, dass der Wettbewerbsvorteil von Etsy wächst

·Lesedauer: 4 Min.

Wichtige Punkte

  • Die Aktie von Etsy fiel unmittelbar nach der Veröffentlichung der Ergebnisse zum zweiten Quartal, da die Investoren von der Prognose des Managements enttäuscht waren.

  • Basierend auf einigen entscheidenden Kennzahlen ist das Unternehmen aber trotzdem sehr stark.

  • Mit einer riesigen Marktchance vor sich, müssen sich die Aktionäre auf die Langfristigkeit konzentrieren.

Etsy (WKN:A14P98), der Online-Marktplatz für Vintage- und handgefertigte Waren, meldete am 4. August die Ergebnisse zum zweiten Quartal, die die Schätzungen der Wall Street übertrafen. Die Aktie sank jedoch um bis zu 13 %, da die Anleger mit der Umsatzprognose des Managements für das laufende Quartal nicht zufrieden waren.

Es ist nur natürlich, dass Etsy, wie viele andere E-Commerce-Unternehmen, eine Verlangsamung erleben wird, wenn sich die Wirtschaft wieder öffnet und die Verbraucher ihr normales Kaufverhalten außerhalb einer globalen Pandemie wieder aufnehmen. Aber sei versichert, wenn wir über die unmittelbare Reaktion des Marktes hinwegsehen, werden wir ein Unternehmen finden, dem es einfach gut geht.

Hier sind drei wichtige Kennzahlen, die zeigen, dass der Wettbewerbsvorteil von Etsy nur größer wird.

1. Höhere Take-Rate

Im letzten Quartal lag die Take-Rate von Etsy, also der Anteil des Bruttowarenumsatzes (GMS), den das Unternehmen als Umsatz behält, bei 17,4 %. Dies ist ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und zeigt, wie viel Wert das Unternehmen aus den von ihm vermittelten Transaktionen ziehen kann.

Wenn man diese Kennzahl als Preissetzungsmacht von Etsy ansieht, ist das ein passender Vergleich. Im Laufe der Zeit hat ein Unternehmen, das durch seine Dienstleistungen mehr Wert liefert, als es seinen Kunden in Rechnung stellt, die Möglichkeit, die Preise zu erhöhen. Und Etsy’s Zusatzdienste, wie Etsy Payments und Etsy Ads, helfen den Verkäufern auf der Plattform, indem sie ihnen erlauben, ihre kleinen Geschäfte zu betreiben.

„Wir betrachten Verbesserungen der Take Rate als einen Wertetausch, also wo wir mehr Dienstleistungen anbieten können, die […] dem Verkäufer zugutekommen, im Austausch für eine gewisse Gebührenerhöhung, sind wir offen dafür, diese Dinge zu tun“, sagte CFO Rachel Glaser bei der Telefonkonferenz.

Die Take-Rate lag im zweiten Quartal 2020 bei 15,9 %, einem Zeitraum, in dem der Umsatz um 137 % stark stieg und das Unternehmen auf einer Pandemiewelle ritt. In diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass die Einnahmequote des letzten Quartals diesen extrem harten Vergleich übertraf, außergewöhnlich.

2. Mehr Nutzer

Zum 30. Juni zählte Etsy 90,5 Millionen aktive Käufer auf seiner Plattform, ein Anstieg von 50 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Und es gab 5,2 Millionen aktive Verkäufer, ein Plus von 67v%. Mehr Nutzer auf der Plattform zu haben, macht Etsys Wettbewerbsvorteil dank des entsprechenden Netzwerkeffekts stärker.

Die Zahl der Stammkäufer, also derjenigen, die mindestens sechs Mal bei Etsy eingekauft und dabei mindestens 200 US-Dollar ausgegeben haben, hat sich im letzten Quartal mehr als verdoppelt, und das sind bei weitem die profitabelsten Kunden.

Etsy hat es geschafft, Käufern die Möglichkeit zu geben, Unternehmer zu unterstützen, die einzigartige Artikel verkaufen. In einer Umfrage aus dem Jahr 2020 stimmten 88 % der Etsy-Käufer zu, dass die Seite Artikel anbietet, die sie nirgendwo anders finden können. Allein diese Zahl sollte dir sagen, wie wertvoll Etsy für seine Nutzer sein kann.

3. Steigendes Engagement

Während das Unternehmen seine Nutzerbasis schnell vergrößert hat, geben die Käufer auch mehr auf der Plattform aus. Im letzten Quartal stieg der Umsatz pro aktivem Käufer (auf Basis der letzten 12 Monate) um 22 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, ein neuer Rekord für Etsy. Auch hier ist es erwähnenswert, wie bemerkenswert dies ist.

Das Unternehmen profitiert von der großen Verlagerung vom stationären Einzelhandel zum E-Commerce. Da immer mehr Menschen das Internet für ihre Einkäufe nutzen, wird Etsy davon immens profitieren. Und mit Kerngeschäften in nur sieben Märkten (USA, Großbritannien, Kanada, Deutschland, Australien, Frankreich und Indien) hat Etsy immer noch ein großes Potenzial vor sich.

Darüber hinaus erweitern die jüngsten Übernahmen von Depop (ein globaler Modehändler) und Elo7 (ein brasilianisches E-Commerce-Unternehmen) die ohnehin schon riesige Marktchance von 1,7 Billionen US-Dollar. Sie fügen auch mehr Möglichkeiten für Käufer und Verkäufer hinzu, um Transaktionen durchzuführen, was alles einen schönen Rückenwind für das Engagement darstellt, um weiter zu wachsen.

Die Entwicklung dieser drei Kennzahlen zeigt, dass langfristige Etsy-Aktionäre wirklich nichts zu befürchten haben. Selbst im Vergleich zu der Monster-Performance im zweiten Quartal des letzten Jahres verzeichnet das Unternehmen immer noch Zuwächse im Jahresvergleich, wenn auch nicht überraschend langsamer als während der Pandemie.

Etsy ist eine Aktie, die ich besitze, und ich glaube, dass sie sich noch viele Jahre lang gut entwickeln wird.

Der Artikel 3 Kennzahlen, die beweisen, dass der Wettbewerbsvorteil von Etsy wächst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Neil Patel auf Englisch verfasst und am 15.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.