Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 4 Minuten

3 hochriskante Robinhood-Aktien, die einem ein Vermögen bescheren könnten

Keith Speights, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Alles oder nichts: Das ist die Einstellung, die viele Robinhood-Investoren zu haben scheinen.

Die Liste der 100 dort beliebtesten Aktien zeigt eine ganze Reihe von Aktien, die große Gewinner – oder große Verlierer – sein könnten.

Das ist natürlich nichts für jedermann. Aber wer einen wirklich aggressiven Investitionsansatz verfolgt, für den haben wir hier mal drei interessante Aktien zusammengetragen.

iBio

Im August gab iBio (WKN: A2JNBU) ermutigende präklinische Ergebnisse für den experimentellen COVID-19-Impfstoff IBIO-201 bekannt. Diese Ergebnisse zeigten, dass IBIO-201 bei Mäusen Immunität auslöste.

iBio hat auch einen weiteren experimentellen COVID-19-Impfstoff, IBIO-200, in präklinischen Studien getestet. Im September wählte die Biotech-Firma jedoch IBIO-201 als ihren Kandidaten aus, um in toxikologische Studien vorzustoßen. Wenn dabei alles gut geht, will man die klinische Erprobung des Impfstoffs am Menschen vorantreiben.

Darüber hinaus lizenzierte iBio einen COVID-19-Therapiekandidaten, ACE2-Fc, von Planet Biotechnology. Der einzige Pipeline-Kandidat der Biotechnologie, der sich derzeit in der klinischen Phase befindet, ist IBIO-400, ein experimenteller Impfstoff gegen Schweinepest bei Tieren.

Für alle Programme von iBio ist es noch sehr früh. Sollte der COVID-19-Impfstoff und/oder sein therapeutischer Kandidat in der klinischen Erprobung weiterhin großartige Ergebnisse liefern, könnte es für die Biotech-Aktie weiter abgehen. Derzeit ist sie seit Jahresanfang mehr als 580 % gestiegen.

Inovio Pharmaceuticals

Inovio Pharmaceuticals (WKN: A115GK) könnte mit seinem Coronavirus-Impfstoffkandidaten INO-4800 dem Erfolg sehr viel näher kommen. Das Unternehmen wollte im September mit einer klinischen Phase-2/3-Studie des experimentellen Impfstoffs beginnen. Die Food and Drug Administration hat die Studie jedoch teilweise auf Eis gelegt, weil es offene Fragen gab.

Nun heißt es für Inovio warten. Die Biotechfirma antwortete auf die Fragen der FDA und könnte innerhalb der nächsten Wochen herausfinden, ob es weiter vorwärts geht. Eine positive Entscheidung der FDA würde die Aktien von Inovio mit ziemlicher Sicherheit weiter nach oben schicken.

Die Pipeline von Inovio hat viele andere potenzielle Gewinner. VGX-3100 steht dabei ganz vorn. Das Unternehmen evaluiert das experimentelle Medikament in einer Studie im Spätstadium gegen präkanzeröse zervikale Dysplasie, die durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht wird. Inovio will die Ergebnisse dieser Studie in der ersten Hälfte des Jahres 2021 vorlegen.

Das Biotech evaluiert VGX-3100 auch in Phase-2-Studien zur potenziellen Behandlung von HPV-bedingter Anal- und Vulvadysplasie. Die Pipeline umfasst auch zehn weitere Programme.

Sorrento Therapeutics

Man findet wohl kein Unternehmen, das bei COVID-19 mehr Eisen im Feuer hat als Sorrento Therapeutics (WKN: A1W8DY). Das Biotech arbeitet an Tests, Behandlungen und Impfstoffen gegen das Coronavirus.

Der am weitesten fortgeschrittene Pipeline-Kandidat von Sorrento, Abivertinib, befindet sich derzeit in Phase 2 zur potenziellen Behandlung schwerer Fälle von COVID-19. Die Immuntherapie wird auch in einer entscheidenden Studie im Spätstadium evaluiert, die auf Lungenkrebs abzielt.

Das Biotech will die Notfallgenehmigung der FDA für einen COVID-19-Antikörpertest und einen Diagnosetest erhalten. Man hat eine experimentelle Antikörpertherapie, die auf COVID-19 abzielt, in eine Studie im Frühstadium gebracht und die FDA-Zulassung beantragt, um zwei weitere Antikörpertherapien in die klinische Erprobung zu bringen. Sorrento verfügt zudem über einen Coronavirus-Impfstoffkandidaten, STI-3333.

Zusätzlich zu den COVID-19-Programmen umfasst die Pipeline von Sorrento mehrere Kandidaten im klinischen Stadium. Nachdem die Aktien ihren Wert seit Jahresanfang verdoppelt haben, würde der Erfolg mit einem der klinischen Programme wohl das Wachstum noch mal befeuern.

Das ist alles nicht ganz ohne

Einige oder alle dieser drei populären Robinhood-Aktien könnten leicht enorme Renditen erzielen, vielleicht sogar noch vor Ende 2020. Allerdings sind iBio, Inovio und Sorrento aus gutem Grund extrem risikoreich: Die Aussichten hängen von klinischen Ergebnissen ab – und die müssen nicht unbedingt gut ausfallen.

Biotech-Aktien könnten den Anlegern ein Vermögen einbringen, aber sie könnten sich ebenso gut als katastrophal erweisen. Wie gesagt: Alles oder nichts.

The post 3 hochriskante Robinhood-Aktien, die einem ein Vermögen bescheren könnten appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 15.11.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020