Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 34 Minuten
  • DAX

    13.283,17
    +97,10 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.564,97
    +26,09 (+0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    31.438,26
    -62,42 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.824,50
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,0540
    -0,0047 (-0,44%)
     
  • BTC-EUR

    19.909,36
    -355,54 (-1,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    458,73
    -3,06 (-0,66%)
     
  • Öl (Brent)

    111,04
    +1,47 (+1,34%)
     
  • MDAX

    27.283,17
    +129,73 (+0,48%)
     
  • TecDAX

    2.969,96
    +11,43 (+0,39%)
     
  • SDAX

    12.422,17
    +78,89 (+0,64%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.346,77
    +88,45 (+1,22%)
     
  • CAC 40

    6.117,05
    +69,74 (+1,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,55
    -83,07 (-0,72%)
     

3 Gründe, warum ich mir keine Sorgen um einen Börsenkrach mache

Broker schlägt Hände vor rotem Chart über den Kopf Börsencrash schlechte Performance Crash
Broker schlägt Hände vor rotem Chart über den Kopf Börsencrash schlechte Performance Crash

Wichtige Punkte

  • Niemand weiß mit Sicherheit, ob der Aktienmarkt abstürzen wird oder nicht.

  • Das heißt aber nicht, dass du dich nicht vorbereiten kannst.

  • Mit der richtigen Strategie kannst du dich beruhigt zurücklehnen, egal, was der Markt macht.

Investieren, wenn der Markt schwankt, kann entmutigend sein. Der S&P 500 ist seit seinem Höchststand Anfang Januar um mehr als 14 % gefallen und befindet sich damit in einem Bärenmarkt.

Obwohl sich die Aktienkurse in den letzten Wochen wieder etwas erholt haben, sind viele Anleger immer noch besorgt, dass es zu einem Crash kommen könnte. Und bei all der Unsicherheit, die derzeit in der Welt herrscht, besteht die Möglichkeit, dass die Aktienkurse weiter fallen.

Um es klar zu sagen: Niemand weiß mit Sicherheit, wie sich der Markt entwickeln wird. Aber es gibt ein paar Gründe, warum ich mir keine Sorgen um einen möglichen Börsencrash mache, und du solltest es auch nicht tun.

1. Du wirst nichts verlieren, wenn du nicht verkaufst

Wenn die Aktienkurse fallen, kann es nervenaufreibend sein, zuzusehen, wie der Wert deines Portfolios sinkt. Aber egal, wie weit die Kurse fallen, du verlierst eigentlich nichts, wenn du deine Anlagen nicht verkaufst und dein Geld aus dem Markt ziehst.

Wertverlust ist nicht gleichbedeutend mit Geldverlust. Deine Anlagen werden wahrscheinlich an Wert verlieren, wenn der Markt zusammenbricht, weil deine Aktien nicht so viel wert sind, wenn die Preise niedriger sind. Wenn sich die Aktienkurse jedoch erholen, wird der Wert deines Portfolios wieder steigen. Wenn du deine Anlagen in dieser Zeit einfach hältst, hast du nichts verloren.

Um einen Abschwung zu überleben, ist es also wichtig, deine Aktien zu halten. Es ist nicht immer einfach, dein Geld im Markt zu halten, wenn die Aktienkurse fallen, aber mit dieser Strategie kannst du deine Ersparnisse im Falle eines Crashs besser schützen.

2. Der Markt wird sich irgendwann erholen

Der Aktienmarkt hat sich in der Vergangenheit selbst von den schlimmsten Abschwüngen erholt. So hat er sich nicht nur von Abstürzen erholt, sondern auch langfristig positive Durchschnittsrenditen erzielt.

Investieren ist eine langfristige Strategie, und es ist nicht unbedingt wichtig, wie sich der Markt in den nächsten Tagen, Wochen oder sogar Monaten entwickelt. Was wirklich zählt, ist, wie er sich über Jahre und Jahrzehnte entwickelt. Und historisch gesehen hat er sich langfristig gut entwickelt.

^SPX DATEN VON YCHARTS.

3. Die richtigen Investitionen können dein Portfolio schützen

Nicht alle Aktien sind in der Lage, einen Absturz zu überleben, aber die stärksten Investitionen sind am ehesten in der Lage, sich zu erholen. Deshalb ist es wichtig, dass jede Aktie in deinem Portfolio eine solide langfristige Investition ist.

Gesunde Unternehmen machen starke Aktien aus. Diese Unternehmen haben die stärksten Fundamentaldaten, einschließlich eines kompetenten Führungsteams, solider Finanzen und eines Wettbewerbsvorteils in der Branche. All diese Faktoren verschaffen diesen Unternehmen einen Vorteil, wenn die Märkte einbrechen.

Wenn dein Portfolio mit Aktien solcher Unternehmen gefüllt ist, ist die Chance viel größer, dass deine Investitionen auch die schlimmsten Abstürze überstehen.

Es ist nicht einfach, in Zeiten der Volatilität zu investieren, aber bedenke, dass Abschwünge normal sind. Niemand weiß, was die Zukunft für den Markt bereithält, aber sie wird sich irgendwann bessern. Wenn du die richtigen Investitionen auswählst und sie langfristig hältst, kannst du dich beruhigt zurücklehnen, da du so gut wie möglich vorbereitet bist.

Der Artikel 3 Gründe, warum ich mir keine Sorgen um einen Börsenkrach mache ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 10.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.