Deutsche Märkte öffnen in 53 Minuten
  • Nikkei 225

    29.119,93
    +519,52 (+1,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.741,15
    +64,13 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    53.677,46
    -24,24 (-0,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.498,00
    +1.255,32 (+517,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.226,71
    +136,51 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    4.566,48
    +21,58 (+0,47%)
     

3 Gründe, warum man heute einen Index-ETF kaufen sollte

·Lesedauer: 3 Min.
Gold
Gold

Indexierte börsengehandelte Fonds (ETFs) sind eine der beliebtesten Investitionen für Anfänger und erfahrene Profis. Auch wenn du lieber in einzelne Aktien investierst, kann ein Indexfonds als Grundlage deines Investitionsportfolios ein kluger Schachzug sein. Hier sind drei Gründe, warum du sie in Betracht ziehen solltest.

1. Sie bieten sofortige Diversifizierung

Index-ETFs sind Bündel von Aktien, die du zusammen kaufst. Mit einem einzigen Kauf erwirbst du sofort Anteile an Hunderten von Unternehmen.

Es ist klug, dein Geld auf viele Aktien zu verteilen, denn das verringert dein Verlustrisiko. Wenn sich eine Aktie schlecht entwickelt, ist das ein großes Problem, wenn du dein ganzes Geld in zwei oder drei Aktien investiert hast. Aber wenn du dein Geld in 100 verschiedenen Aktien angelegt hast, macht eine einzige Aktie, die sich schlecht entwickelt, einen viel kleineren Teil deines Vermögens aus.

Du kannst deine Investitionen auch selbst diversifizieren, indem du verschiedene Aktien auswählst und in sie investierst, aber das ist sehr viel zeitaufwändiger. Du musst dich über die Entwicklung der einzelnen Unternehmen auf dem Laufenden halten und bei Bedarf Aktien kaufen und verkaufen.

Mit einem Indexfonds musst du dir darüber keine Gedanken machen. Indizes enthalten in der Regel die Aktien bekannter, branchenführender Unternehmen, und wenn die Unternehmen Anzeichen für einen ernsthaften Niedergang zeigen, werden sie aus dem Index und deinem Indexfonds entfernt. Der S&P 500-Index zum Beispiel enthält 500 der größten börsennotierten Unternehmen in den USA. Wenn ein Unternehmen aus dieser Liste herausfällt, werden alle S&P 500-Indexfonds entsprechend angepasst. So wird dein Geld immer in starke Unternehmen investiert.

2. Sie sind erschwinglich

Index-ETFs erheben jährliche Gebühren, die sogenannten Kostenquoten, die die Kosten für die Verwaltung des Fonds decken. So funktionieren auch Investmentfonds. Bei aktiv verwalteten Investmentfonds sind die Fondsmanager dafür verantwortlich, die Investitionen auszuwählen, von denen sie glauben, dass sie den Markt schlagen werden, und dann entsprechend zu kaufen und zu verkaufen. Das ist eine Menge Arbeit, und die Kostenquote kann dich jedes Jahr weit über 1 % deiner Investitionen in den Fonds kosten.

Indexfonds haben in der Regel viel niedrigere Kostenquoten – in einigen Fällen sogar nur 0,03 %. Das bedeutet, dass du für jede 10.000 US-Dollar, die du in den Fonds investiert hast, nur 3 US-Dollar pro Jahr zahlst. Den Rest darfst du behalten.

Indexfonds können die Kosten so niedrig halten, weil sich die Aktien in den Fonds selten ändern, was weniger Arbeit für die Fondsmanager bedeutet. Sie können diese Ersparnisse in Form von niedrigeren Gebühren an die Anleger weitergeben.

3. Sie haben in der Regel eine hohe Rendite

Die jährliche Rendite eines Index-ETFs liegt in der Regel nur geringfügig unter der des Indexes selbst. Das liegt daran, dass bei Indexfonds einige Gebühren anfallen, die deinen Gewinn etwas schmälern. Trotzdem können sie hohe Renditen erzielen.

Der S&P 500 zum Beispiel hatte in den letzten 30 Jahren eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 10,7 %. In dieser Zeit gab es Höhen und Tiefen, aber wenn du in diesen drei Jahrzehnten einen S&P 500-Indexfonds gehabt hättest, wäre dein Wohlstand deutlich gewachsen. Eine einzige Investition von 10.000 US-Dollar im Jahr 1991 wäre Ende 2020 über 210.000 US-Dollar wert gewesen.

Natürlich sind historische Renditen keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung. Aber da sich Indexfonds aus den Aktien vieler innovativer und branchenführender Unternehmen zusammensetzen, kann man davon ausgehen, dass sie sich im Laufe der Zeit gut entwickeln werden.

Jede Investition ist mit Risiken und Kosten verbunden, aber angesichts der vielen Vorteile, die ein Indexfonds bietet, solltest du auf jeden Fall darüber nachdenken, einen Indexfonds in dein Portfolio aufzunehmen. Du kannst immer noch zusätzliche Aktien kaufen, wenn es etwas gibt, in das du wirklich investieren möchtest. Aber ein Indexfonds bietet dir eine breite Basis an Aktien, mit denen du deinen Pensionsfonds vergrößern kannst, ohne dass du zu viel Zeit mit der Verwaltung deiner Investitionen verbringen musst.

Der Artikel 3 Gründe, warum man heute einen Index-ETF kaufen sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Kailey Hagen auf Englisch verfasst und am 06.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.