Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    15.341,98
    +145,24 (+0,96%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.012,96
    +13,52 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    34.548,53
    +318,19 (+0,93%)
     
  • Gold

    1.839,40
    +23,70 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,2139
    +0,0070 (+0,58%)
     
  • BTC-EUR

    47.214,59
    -603,79 (-1,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.487,16
    +15,74 (+1,07%)
     
  • Öl (Brent)

    64,31
    -0,40 (-0,62%)
     
  • MDAX

    32.471,06
    +170,69 (+0,53%)
     
  • TecDAX

    3.406,80
    +21,73 (+0,64%)
     
  • SDAX

    15.904,34
    +34,03 (+0,21%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.105,49
    +29,32 (+0,41%)
     
  • CAC 40

    6.352,40
    -4,69 (-0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.632,84
    +50,42 (+0,37%)
     

3 Gründe, warum ich glaube, dass die Fresenius-Aktie langfristig steigen kann!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende 10.000 Euro investieren

Ja, ich glaube, dass die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) langfristig orientiert weiter steigen kann. Wobei wir gerade jetzt möglicherweise den Beginn einer solchen Entwicklung sehen. Immerhin hat der DAX-Gesundheitskonzern in den letzten Tagen und Wochen zu einem kleineren Turnaround angesetzt, der jedoch noch ausgebaut werden könnte.

Ich jedenfalls sehe derzeit mindestens drei Gründe, warum die Fresenius-Aktie langfristig orientiert das Potenzial besitzt, noch deutlich länger zu klettern. Lass uns daher am besten keine weitere Zeit mehr verlieren und direkt einen Blick auf diese Gründe riskieren.

Fresenius-Aktie: Bewertung & Wachstum

Grundsätzlich sollten Foolishe Investoren bedenken, dass es eigentlich immer auf eines hinausläuft: Die fundamentale Bewertung und das Wachstum. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 39,67 Euro (28.04.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) und einem 2020er-Gewinn je Aktie von 3,22 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis jetzt jedenfalls bei ca. 12,3. Die Dividendenrendite schafft es immerhin noch auf 2,2 % und das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt bei ca. 0,6. Von teuer ist dieses Bewertungsmaß weit entfernt.

Es kommt viel darauf an, dass die Fresenius-Aktie jetzt in den Wachstumsmodus zurückfindet. Das Management rechnet zumindest mittelfristig auch mit einem Ergebniswachstum im mindestens mittleren einstelligen Prozentbereich. Ob das Geschäftsjahr 2021 ebenfalls schwierig wird, könnte dabei noch die Frage sein. Aber die Aussichten dürften sich auch post COVID-19 konsequent bessern.

Auch weil das Management anorganische Möglichkeiten und Zukäufe insbesondere im Helios-Segment nutzt. Mittel- bis langfristig ist Wachstum daher für mich wahrscheinlich. Im Zusammenspiel mit der günstigen Bewertung ist das weiterhin ein Turnaround-Mix.

Mit Dividendenwachstum zu höheren Kursen …?

Mit der Dividende besitzt die Fresenius-Aktie womöglich einen zweiten Katalysator für den Aktienkurs. Der DAX-Gesundheitskonzern ist schließlich ein waschechter Dividendenaristokrat mit über zweieinhalb Jahrzehnten konsequenter Dividendenerhöhungen. Wobei neben der Quantität auch die Qualität stimmt.

Selbst nach dem schwierigen Geschäftsjahr 2020 hat das Management der Fresenius-Aktie die eigene Dividende um ca. 5 % auf das aktuelle Niveau erhöht. Möglich macht das eine Ausschüttungsquote von weiterhin unter 30 %, die noch eine Menge Potenzial besitzt. Zumal die Dividendenrendite mit 2,2 % für diese Zahlen alles andere als verkehrt ist.

Die Qualität, Zuverlässigkeit und Stabilität der Dividende könnte daher ein weiteres Attraktivitätsmerkmal sein. Langfristig dürften steigende Dividenden dem Aktienkurs quasi automatisch auf die Sprünge helfen.

Fresenius-Aktie: Mehr Blick für Value …?

Zu guter Letzt könnte außerdem eine veränderte Wahrnehmung für eine solide, langfristige Performance der Fresenius-Aktie sorgen. Noch immer sehen einige Investoren die Anteilsscheine als Krisenaktie. Nach der Gewinnwarnung des Jahres 2018 und zwei weiteren durchwachsenen Geschäftsjahren 2019 und 2020 kann man das den Investoren nicht übel nehmen.

Wenn die Fresenius-Aktie jedoch den Turnaround schafft und in eine moderate Wachstumsspur findet, dürften Investoren die Qualität der Aktie und den Wert vermehrt sehen. Das könnte zu einer Neubewertung dieser eigentlich unverkennbaren DAX-Qualitätsaktie führen.

Der Artikel 3 Gründe, warum ich glaube, dass die Fresenius-Aktie langfristig steigen kann! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021