Deutsche Märkte geschlossen

3 Gründe, warum diese Aktie nicht aufhört zu steigen – selbst nach +150 % nicht

Motley Fool Investmentanalyst

Gesetz der Physik: Was aufsteigt, muss auch fallen. Boeing (WKN:850471) hingegen widersetzt sich dieser Logik. Denn die Aktie hatte die beste Performance im Dow im Jahr 2017, und der Aktienkurs ist in den letzten drei Jahren um mehr als 150% gestiegen. Aber ist das schon die letzte Chance für die Aktie, oder kann sie sogar noch höher steigen? Hier sind drei Gründe, warum die Boeing-Aktie weiter steigen könnte.

Grund 1: Wachstum durch Akquisitionen

Boeing wächst nicht erst seit gestern, aber das macht das Wachstum für potenzielle Investoren nicht weniger wichtig. Die gute Nachricht ist, dass das Management die Chancen in seinem größten Wachstumsmarkt, den globalen Dienstleistungen, nutzt. Boeing hat sich bereit erklärt, KLX Inc. für einen Unternehmenswert von 4,25 Milliarden Dollar, einschließlich einer Nettoverschuldung von 1 Milliarden Dollar, zu kaufen, wenn KLX sein Energiegeschäft ausgliedert. Das Ziel ist einfach: Ausbau zu einem hochprofitablen Geschäft mit Ersatzteilen, Wartung und allgemeinen Dienstleistungen über die Jahre, in denen Flugzeuge im Einsatz sind.

Es ist ein lukrativer Markt. Boeing beabsichtigt, seinen Anteil an einem Markt für 10-jährige Serviceverträge zu gewinnen, dessen Wert zwischen 2017 und 2026 auf 2,6 Billionen Dollar geschätzt wird. CEO Dennis Muilenburg plant für den Geschäftsbereich Boeing Global Services (BGS) einen Umsatz von 50 Milliarden Dollar innerhalb von 10 Jahren. Für Investoren ist das eine schöne Ergänzung zum Jahresumsatz 2017 von 93 Milliarden Dollar.

Grund 2: 41.030 neue Flugzeuge

So viele neue Verkehrsflugzeuge werden in den nächsten zwei Jahrzehnten weltweit benötigt. Das ist ein Marktwert von 6,1 Billionen Dollar – ein riesiger Kuchen, von dem Boeing etwas abhaben will.

Ein höherer Lebensstandard und eine wachsende Mittelschicht in China dürften das Verkehrswachstum in den nächsten 20 Jahren um 6,1 % pro Jahr steigern und Nordamerika schließlich als größten inländischen Luftverkehrsmarkt der Welt überholen – das jedenfalls sagen die jüngsten Marktschätzungen von Boeing. In der Tat erwartet Boeing für die Region Asien-Pazifik über 16.000 neue Flugzeugauslieferungen – das ist fast das Doppelte der zweitnächsten Region (Nordamerika mit 8.640 neuen Flugzeugen). Da sich diese Trends fortsetzen, dürfte die Nachfrage nach Flugzeugen in den kommenden Jahrzehnten steigen.

Und das ist nur das zukünftige Wachstum des Verkehrsflugzeuggeschäfts von Boeing. Investoren können das Potenzial der Produkte zur militärischen Abwehr von Boeing nicht übersehen, da die geplanten Verteidigungsausgaben dieser Regierung steigen. Und der T-X-Trainingsjet-Vertrag der US Air Force im Wert von rund 16 Milliarden Dollar ist noch zu haben. Die Air Force sollte noch im Jahr 2018 bekannt geben, welches Unternehmen die 350 neuen Schulflugzeuge liefern darf.

Grund 3: Eine wachsende Dividende

Es ist kein Geheimnis, dass Investoren auf Dividendenwerte besonders Bock haben, und nur wenige Unternehmen haben ihre Dividende in den letzten Jahren derart gesteigert wie Boeing.

Boeing Daten via YCharts

Noch besser für Investoren ist es, wenn Boeing mehr Verkehrsflugzeuge produziert, um den Auftragsbestand abzubauen und mehr Geld für weitere Dividendenerhöhungen zu generieren. Tatsächlich soll vom margenstarken Modell 737 bis Ende 2019 57 Flugzeuge pro Monat verkauft werden – zum Vergleich: im Jahr 2016 waren es noch rund 42 Flugzeuge pro Monat.

Die Wall Street glaubt an das Potenzial von Boeing. Analyst Cai von Rumohr von Cowen & Co. bekräftigte kürzlich sein Outperform-Rating und sein Kursziel von 430 Dollar. Rumohr stellte auch fest, dass der Cashflow pro Aktie bis 2021 32 Dollar erreichen könnte, so dass das Unternehmen seine Dividende von derzeit 6,84 Dollar auf 10,50 Dollar pro Aktie erhöhen könnte.

Sicher, Boeing ist in den letzten Jahren in die Höhe stark gestiegen, aber das bedeutet nicht, dass der Aktienkurs in absehbarer Zeit fallen wird. Man expandiert in das hochprofitable Servicegeschäft, hat eine positive Entwicklung mit langfristiger Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen und lukrativen Verteidigungsaufträgen und produziert einen starken Cashflow, der die steigende Dividende weiter antreiben könnte – drei offensichtliche Gründe, warum die Boeing-Aktie weiter steigen kann.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel von Daniel Miller erschien am 16.6.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2018