Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.176,01
    -12,37 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    25.044,15
    -3.806,51 (-13,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    601,78
    -78,13 (-11,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.530,92
    +73,67 (+0,55%)
     
  • S&P 500

    3.853,07
    +1,22 (+0,03%)
     

3 Gründe, warum ich denke, dass wir 2021 einen Crash an der Börse erleben könnten

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Ich denke, dass Aktien im Jahr 2021 gut abschneiden sollten. Es wird ein globales Wirtschaftswachstum von rund 5 % erwartet und das sollte eine schöne Kulisse für die Aktienmärkte bieten. Das heißt, wir können einen weiteren Crash an der Börse nicht ausschließen. Hier sind drei Gründe, warum Aktien nächstes Jahr wieder abstürzen könnten.

Gute Nachrichten sind eingepreist

Eine Sache, die mich beunruhigt, ist, dass es an der Börse gerade ein sehr hohes Maß an Optimismus gibt. Seit Pfizer im November bekannt gab, dass es einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt hat, sind viele Aktien in die Höhe geschossen.

Ich denke, dass einige Aktien zu übermäßig optimistischen Preisen gehandelt werden. Nimm zum Beispiel den Hotelbetreiber InterContinental Hotels. Aktuell liegt sein Aktienkurs nur etwa 5 % unter dem Stand von Januar 2020, also vor Covid 19. Das erscheint mir zu hoch, wenn man bedenkt, was gerade in der Welt passiert. Realistisch gesehen wird das Reisen erst in einigen Jahren wieder zur Normalität dazugehören.

Wenn man bedenkt, wie viele gute Nachrichten an der Börse eingepreist sind, würde es wahrscheinlich nicht viel an schlechten Nachrichten brauchen, um einen Ausverkauf der Aktien zu verursachen.

Covid-19 könnte einen weiteren Crash an der Börse auslösen

Ein weiterer Grund, warum ich denke, dass wir möglicherweise einen Crash an der Börse erleben könnten, ist, dass Covid-19 noch nicht vorbei ist. Erst kürzlich haben wir erfahren, dass es einen neuen Stamm des Virus gibt. Dies wird wahrscheinlich zu weiteren Herausforderungen führen.

Natürlich haben wir Impfstoffe. Aber wenn ich mir anschaue, wie die Regierungen bisher mit der Krise umgegangen sind, kann ich nicht sagen, dass ich zuversichtlich bin, dass diese reibungslos eingeführt werden. Erst kürzlich sagte Pfizer, dass Millionen von Impfstoffen in den Lagern liegen, weil die US-Regierung dem Unternehmen keine Anweisungen gegeben hat, wohin es sie schicken soll.

Bis wir eine Massenimpfung sehen, werden viele Unternehmen weiterhin mit Herausforderungen zu kämpfen haben.

Blasen an der Börse

Schließlich denke ich, dass es derzeit einige echte Blasen an der Börse gibt. Aktien von Elektrofahrzeugen (EV) sind ein gutes Beispiel dafür. Nach seinem erstaunlichen Lauf im Jahr 2020 ist Tesla nun eines der größten Unternehmen der Welt. Das macht meiner Meinung nach einfach keinen Sinn.

Es ist erwähnenswert, dass der “Big Short”-Hedgefonds-Manager Michael Burry – der den Crash des Immobilienmarktes richtig vorhergesagt hat – kürzlich sagte, dass er die Tesla-Aktie shortet. Das sagt einiges aus. Wenn wir einen Crash in diesen Bereichen der Börse sehen, könnte er sich auf andere Bereiche des Marktes ausbreiten.

Ich bin auf einen Crash an der Börse im Jahr 2021 vorbereitet.

Nun, ich werde nicht losstürmen und morgen alle meine Aktien verkaufen, weil es eine Chance gibt, dass wir 2021 einen Börsencrash erleben könnten. Schließlich sind Crashs bekanntermaßen unvorhersehbar. Dennoch denke ich, dass es sich lohnt, vorauszuplanen und auf einen Crash vorbereitet zu sein. Wenn du vorbereitet bist und ein bisschen Geld auf der Seite hast, können Börsencrashs erstaunliche Gelegenheiten sein.

Letztes Jahr um diese Zeit hatte ich zum Beispiel etwa 20 % meines Portfolios in Cash, bereit für einen Börsencrash. Als die Volatilität im Februar und März stieg, bin ich an die Börse gegangen und habe mir tolle Aktien zu Schnäppchenpreisen geschnappt. Das hat sich massiv ausgezahlt. Im Laufe des Jahres hatte ich etwa 10 Aktien mit einer Rendite von mehr als 50 %. Mein bester Performer, ASOS, brachte etwa 300 % Rendite

Im Jahr 2021 werde ich den gleichen Ansatz verfolgen. Niemand kann wissen, ob wir dieses Jahr einen Crash an der Börse erleben werden. Aber wenn es soweit kommen sollte, werde ich bereit sein…

The post 3 Gründe, warum ich denke, dass wir 2021 einen Crash an der Börse erleben könnten appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Edward Sheldon auf Englisch verfasst und am 03.01.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK besitzt und empfiehlt Tesla. The Motley Fool UK hat ASOS und InterContinental Hotels Group empfohlen.

Motley Fool Deutschland 2021